Suchbegriff eingeben

Turn- und Sportgemeinschaft 08 Roth e.V.

Neues aus der Geschäftsstelle

14.06.2024

Karten für Profi-Testspiel JETZT erhältlich!

1. FC Nürnberg gegen TSV 1860 München am 13. Juli

Ab sofort gibt es Tickets zum Testspiel des 1. FC Nürnberg gegen den TSV 1860 München am 13. Juli bei uns im Speck Sportpark, der Online-Vorverkauf läuft.

Unter diesem Link kommt ihr direkt zu unserem neuen Online-Ticketshop:

www.tsg08-roth.de/tickets

Vorverkaufstermine vor Ort im Foyer bei der TSG 08 am Ostring 28 sind:

Dienstag, 25. Juni, von 10 bis 12 Uhr

Mittwoch, 26. Juni, von 14 bis 17 Uhr

Freitag, 28. Juni, von 14 bis 17 Uhr

Wir werden genügend Karten für den Verkauf an diesen drei Tagen haben.

Es gibt ausschließlich Stehplätze sowie folgende Kategorien und Preise:

Vollzahler: 14 Euro

Ermäßigt: 12 Euro

(gilt für Schüler, Azubis, Studenten und Schwerbehinderte)

Kinder der Jahrgänge 2010 bis 2017: 7 Euro

Kinder der Jahrgänge 2018 und jünger haben freien Eintritt

13.06.2024

Autogenes Training

Autogenes Training ist eine Entspannungsmethode, die bei Stress, Schlafstörungen, Aufregung, Burn-Out, Schmerzzuständen und psychosomatischen Beschwerden helfen kann. Entspannungsfähigkeit und Körperwahrnehmung werden geübt und können verbessert werden. Mit regelmäßiger Anwendung der Technik ist es möglich, Entspannungszustände im Alltag schneller zu erreichen.

-------------------------------------------------------------

Wann: Donnerstags, 17:00 – 18:00 Uhr, ab dem 27.06.- 15.08.2024

Wo: bei schönem Wetter am Eisenhammer im Freien,                                                                                         

sonst Gymnastikraum I, SPECK-Sportpark

8 x TSG-Mitglied: 40€, 8 x Nicht-Mitglied: 76€

Mitbringen: Matte, Decke, Kissen, bequeme Kleindung, ggf. dicke Socken                            

Zertifizierter Kurs! Eine Rückerstattung der Kursgebühr durch die Krankenkasse ist möglich.

Alle weiteren Infos hier

13.06.2024

Neue Termine für das deutsche Sportabzeichen

Wusstest Du…dass Du bei uns das Deutsche Sportabzeichen ablegen kannst?
--------------------------------------------
Es gibt neue Prüfungstermine:
Leichtathletik-Disziplinen:
jeden Donnerstag, von 18 – 19 Uhr, Kreissportanlage Roth

Radsprint (200m)
Dienstag, 09.07.24, Start: 17:30, Ortseingang Belmbrach/Wirtschaftsweg Richtung Hofstetten

Radfahren (20 km)
Dienstag, 23.07.24, Start: 18:00, Schleifweg/Schleifweiher

Nordic Walking (7,5 km)
Mittwoch, 24.07.24, Start: 18:00, Parkplatz Kreisklinik Roth

Schwimmen
Sonntag, 14.07.24, Treffpunkt: 08.45 vor dem Eingang Freibad Roth
----------------------------------------------------
Anmeldung vor jedem Prüfungstermin mit Namen, Vorname, Adresse und Tel.Nr. unter spo-az21-tsg@web.de

Alle Infos findest Du hier

11.06.2024

Club gegen Löwen im SPECK-Sportpark

Profiteams testen am 13. Juli bei uns in Roth

Ein weiteres Highlight im Juli neben dem Landesfinale des Erdinger Meister Cups am 6.Juli: der Club und die Münchner Löwen testen sich am  13. Juli bei uns im SPECK-SPortpark, wir freuen uns riesig! Weitere Infos, auch zum Ticketverkauf, folgen demnächst.

11.06.2024

ZUMBA Special am Sonntag, den 16.06.2024

Tanz dich fit, fühl die Musik und hab Spaß! Zumba ist für jeden geeignet, der Stress und überflüssige Pfunde ohne großen Aufwand einfach „wegtanzen“ möchte. Zu lateinamerikanischer und internationaler Musik wird zu jedem Lied eine eigene Choreographie aus Tanzstilen wie Reggaeton, Salsa, Merengue, Mambo, Flamenco, Cha-Cha-Cha, Tango, Samba, Bauchtanz und Hip-Hop getanzt.

Das keinerlei tänzerische Vorkenntnisse notwendig sind, ist es ein mitreißendes und effektives Training für ALLE.

Wann:

Sonntag, 16.06.2024 von 15:00 – 16:30 Uhr

ACHTUNG: Voranmeldung nötig aufgrund von begrenzter Teilnehmerzahl

Reservierung: zumba@tsg08-roth.de

Kursgebühren: 10€

Wo: Tanzraum, SPECK-Sportpark

--------------------

Kein passender Termin dabei? Dann komm doch zu unserem wöchentlichem Zumba Training

Wann:

Donnerstags, von 18:00 – 19:00 Uhr

Wo:

Tanzraum, SPECK Sportpark

Eine anteilige Buchung und Einstieg ist jederzeit möglich

04.06.2024

Telefon und Internet defekt


Neues aus den Abteilungen

18.04.2022

Rückschlag in Zirndorf

Erste verliert Nachholspiel 0:2

Nach drei Spielen ohne Niederlage ging unsere erste Mannschaft am Ostermontag wieder einmal als Verlierer vom Platz. Beim ASV Zirndorf unterlag die Elf von Trainer Marian Hrasche (Foto) mit 0:2 (0:1). Beide Tore für die Bibertstädter erzielte Christoph Vornehm (25., 68.).

Die nächste Chance auf Punkte im Abstiegskampf der Bezirksliga Süd gibt es für unsere Erste am kommenden Samstag bei den Sportfreunden in Dinkelsbühl (16 Uhr). Bereits am Mittwoch, 27. April, steht ab 18.15 Uhr das Heimspiel gegen den Spitzenreiter vom SV Unterreichenbach an.

Unsere Reserve tritt in der A-Klasse Nordwest an diesem Dienstag, 19.04., ab 18.30 Uhr zum Nachholspiel beim SV Kammerstein II an.

Die Statistik zum Zirndorf-Spiel

17.04.2022

Thomas Huber Wendelsteiner Ortsmeister

Wendelstein - 27.03.2022 - Obwohl der Wendelsteiner Panoramalauf zur Laufcup-Wertung des Kreises Roth zählt, war er der Roth-Hilpoltsteiner Volkszeitung keine Zeile wert. Nach der langen Coronapause erfreute sich auch die 23. Auflage wieder guten Zuspruchs. Unter den 10 Läuferinnen und Läufern des Teams Leidl der TSG 08 Roth zeichneten sich vor allem die Seniorinnen und die Senioren mit vorderen Platzierungen aus. Ihrer langen Erfolgsliste fügte Michaela Jilg/W50 über 10,5 km mit 44:55  Minuten einen weiteren Sieg zu; gleiches gelang auch Susen Kunstmann in der W40 mit 47:18 Minuten und Roland Rigotti/ M45 mit 40:10 Minuten. Für zweite Ränge sorgten Michael Franz/M45/43:14 Minuten und Thomas Huber/M55/44:08 Minuten, der damit auch den Titel des Wendelsteiner Ortsmeisters errang. Dritter wurde Tim Ehard/M12über 1900 Meter mit 7:27 Minuten.

 

Weitere Ergebnisse:

5./Nikolai Kunstmann/M13; 5./Christian Kunstmann/M35; 7./Karolina Kunstmann/W7; 7./Frank Braun/M60

 

Archiv-Bild: Thomas Huber

16.04.2022

Überraschung knapp verpasst

Erste kassiert späten Ausgleich, Zweite jubelt

Während unserer zweiten Mannschaft in der A-Klasse eine Überraschung gegen eine Spitzenmannschaft gelungen ist, verpasste unsere erste diese in der Bezirksliga nur knapp. Die Reserve gewann am Karsamstag zunächst ein torreiches Duell gegen den SC 04 Schwabach II (3.) mit 4:3, die Erste musste gegen den SC Aufkirchen (2:2) den späten Ausgleich zum 2:2 hinnehmen.

Im Vorspiel erzielte Winter-Neuzugang Daniel Grauthoff (Foto) seine ersten beiden Treffer im TSG-Trikot und brachte die Reserve damit in Führung (14., 20.). Doch noch vor dem Seitenwechsel drehten die Gäste die Partie und gingen mit einer 3:2-Führung in die Kabinen. Unsere zweite Mannschaft steckte aber nicht auf und sicherte sich durch Tore von Timo Namakajjo (60.) und einen verwandelten Strafstoß von Sebastian Weiß (81.) noch den ersten Dreier im Jahr 2022. Mit Feldspieler Marcel Scheifl im Tor übrigens…

Im Anschluss musste unsere Erste zunächst einen Rückschlag hinnehmen, Leon Stimpfig traf zum 1:0 für Aufkirchen (11.). Doch Sven Müller (19.) und Ibrahim Hassan (27.) besorgten vor 100 Zuschauern im Speck Sportpark die 2:1-Führung für die Mannschaft von Trainer Marian Hrasche, der zuvor wieder für die Zweite auf dem Feld stand. Die TSG-Führung hatte auch bis in die Schlussphase hinein Bestand, ehe Peter Lechler doch noch zum Ausgleich für die Hesselberger traf (84.). Damit ist unsere Erste zwar seit drei Spielen ungeschlagen, kommt damit in der Tabelle allerdings leider nicht vom Fleck, da die Konkurrenz größtenteils gewann.

Die nächste Chance auf drei Punkte im Abstiegskampf bietet sich nun am Ostermontag beim Nachholspiel in Zirndorf (16 Uhr). Unsere Reserve muss am Dienstagabend beim SV Kammerstein II nachsitzen (19 Uhr).

Die Statistik zum Spiel gegen Schwabach

Die Statistik zum Spiel gegen Aufkirchen

14.04.2022

Roland Rigotti - Start in Württemberg

ROTH - 10.04.2022 - Das 21. LIWA-Laufevent in Lichtenwald, Kreis Esslingen zwischen Stuttgart und Schwäbisch-Gmünd, hatte bei Roland Rigotti das Interesse geweckt. Von den angebotenen verschieden langen Strecken entschloss sich der Läufer des Teams Leidl der TSG 08 Roth für die zehn Kilometer lange hügelige Runde, die er als insgesamt Achter von 172 Zieleinläufern und Erster der Altersklasse M45 in 39:19 Minuten abschloss.

 

Bild: Roland Rigotti -rechts vorne in blau 

12.04.2022

Raphael Junghans schnellster HiRo-Man

Die Hilpoltsteinerin Tanja Schemm und Raphael Junghans, Triathlet der TSG 08 Roth, sind die Sieger des diesjährigen HiRo-Run (Hilpoltsteiner Halbmarathon).

In 1:10:45 Stunden lief Junghans vor Böllet (1:13:05) und Johannes Strobel aus Ansbach (1:13:55) ins Ziel.
Die Triathlonabteilung der TSG 08 Roth gratuliert Raphael und wünscht ihm für die kommende Saison viele Erfolge bei allen Starts in der 2. Bundesliga.

Trotz der schwierigen Wetterbedingungen und mit noch einer ganzen Menge Corona im Gepäck, wurde der Lauf für die 500 Starter:innen eine super Veranstaltung sowie ein voller Erfolg für die Veranstalter des La Carrera TriTeams Rothsee. Vielen Dank an die Organisatoren.

G.R.

Fotos: La Carrera TriTeams Rothsee (DANKE)

12.04.2022

Fußball-Feriencamp

Jetzt noch anmelden

Zum Ende der Sommerferien hin ist wieder die Audi Schanzer Fußballschule des FC Ingolstadt 04 bei uns im Speck Sportpark zu Gast. Wer noch einen Platz ergattern möchte, sollte nicht zu lange warten.

Hier gehts zur Anmeldung und zu weiteren Informationen rund um das Fußball-Feriencamp

10.04.2022

Später Jubel

Erste spielt 3:3 gegen Raitersaich

Für die Tabelle war der eine Punkt im Kellerduell der Bezirksliga Süd eigentlich zu wenig, für die Moral unserer Ersten sollte das 3:3 gegen Raitersaich aber wohl doppelt wertvoll gewesen sein. Dreimal lag die Mannschaft von Trainer Marian Hrasche am Samstag zurück, dreimal kämpfte sie sich wieder heran. Und zwei lange vermisste Spieler standen auch wieder auf dem Platz.

Zunächst sah es allerdings nicht gut aus für unsere Erste. Raitersaich war zu Beginn auf dem trotz des vielen Regens am Freitag und Schneefalls in der Nacht auf Samstag bestens bespielbaren C-Platz im Speck Sportpark – Danke an dieser Stelle wieder einmal an unsere Platzwarte Werner und Olli – die bessere Mannschaft. Folgerichtig ging sie durch Leon Reichel auch in Führung (7.). Etwas überraschend zu diesem Zeitpunkt glückte Tim Wolfschläger nach 21 Minuten der Ausgleich. Doch gerade als unsere Erste etwas besser ins Geschehen fand, traf der nur schwer zu haltende Ex-Regionalligaspieler und SVR-Spielertrainer Rico Röder zur erneuten Gäste-Führung.

Unsere Jungs ließen allerdings nicht locker, Christian Schmidt und Tobias Philipp trafen aber zunächst nur Aluminium (62., 65.). Dann war es erneut Wolfschläger, der die TSG-Fans unter den rund 120 Zuschauern jubeln ließ. Der Jubel verstimmte aber schnell, denn Ex-Bayernligaspieler Max Störzenhofecker traf quasi vom Anpfiff weg zum 3:2 für Raitersaich. Dass aber die Moral in der Truppe stimmt, das zeigten die Hrasche-Schützlinge auch am Samstag. Und sie erarbeiteten sich das Glück des Tüchtigen. Eine Hereingabe von Tobias Philipp wurde lang und länger, und dass sie im langen Eck einschlägt, damit konnte der arme SVR-Torhüter Kai Dillinger nun wirklich nicht rechnen (90.).

Erwähnenswert: Nach langer Krankheit beziehungsweise Verletzung gaben Patrick Trost und Toni Diaz am Samstag ihr Comeback in einem Punktspiel der ersten Mannschaft.

Hier gehts zur Spielstatistik beim BFV

Weiter Bilder auf unserer Facebookseite

07.04.2022

Edeltraud Dörr W70-Siegerin beim Freiburg-Halbmarathon

ROTH – 03.04.2022 - Selten stößt Edeltraud Dörr vom Team Leidl der TSG 08 Roth in ihrer Altersklasse W70 auf größere Konkurrenz, doch beim Halbmarathonlauf in Freiburg musste sie sich gegen sechs weitere Mitstreiterinnen durchsetzen, was ihr mit der Zeit von 2:08:21 Stunden auch deutlich gelang und ihre unermüdliche Ausdauer unterstreicht. Bei diesem „Frühjahrsmarathon“ herrschten bei 2° C und ringsum Schnee allerdings unwirtliche Verhältnisse, welche die zahlreichen Zuschauer auf der Strecke und die Musikbands dennoch nicht abhielten. Wie sehr nach zwei Jahren Pause solche Wettbewerbe fehlten, das zeigt die Teilnehmerzahl von 8000 allein über die 21,1 Kilometer lange Distanz.

 

Archiv-Bild:

Edeltrau Dörr

Sponsoren