Suchbegriff eingeben

Turn- und Sportgemeinschaft 08 Roth e.V.

Neues aus der Geschäftsstelle

14.05.2024

Programm in den Pfingstferien

fit+aktiv

Auch in den Pfingstferien finden viele Angebote aus dem Sportbereich fit+aktiv statt! Hier seht ihr sie im Überblick. 

Da wir aber in den Ferien nicht in die Schulturnhallen können und einige Trainer*innen selbst im Urlaub sind, kann leider nicht das komplette Angebot stattfinden.

Nach den Ferien gehts dann aber weiter mit vollem Programm bis zu den Sommerferien. Gerne informiert euch hier auf der Website oder bei Astrid Elsel fit.aktiv@tsg08-roth.de 
 

10.05.2024

TSG Sportfestival am 02.06.2024

Roth - "Das schreit nach einer Wiederholung", hörte man im Mai 2022 viele der 600 Besucher begeistert sagen. Nun ist es bald so weit: das Sportfestival der TSG 08 Roth geht am Sonntag, 2. Juni von 11 bis 18 Uhr in die zweite Runde. Ein Tag für die ganze Familie mit über 20 Sportarten zum kostenlosen Ausprobieren und mit Geselligkeit bei leckerem Essen und Trinken im Speck-Sportpark soll es wieder werden. Und die Liste der Highlights liest sich noch länger als bei der ersten Ausgabe vor zwei Jahren.

Als Rother Ronaldo beim Torwandschießen den Ball ins Loch zirkeln, danach ganz entspannt eine Runde Beachvolleyball spielen oder die eigene Ausdauer testen, während sich die Kleinen in der Hüpfburg oder bei der Kinderaktion LöwenSTARK austoben. Und zwischendurch im Biergarten bei tollem Bühnenprogramm eine leckere Stärkung einnehmen. Das alles ist beim zweiten Sportfestival der TSG 08 Roth am 2. Juni von 11 bis 18 Uhr im Speck-Sportpark am Ostring möglich.

Nach dem großen Erfolg der Premiere im Frühling 2022 mit 600 Besuchern aus Nah und Fern hat sich der größte Sportverein Roths entschieden, das Sportfestival in 2024 mit den Erfahrungen aus dem ersten Durchgang und noch mehr attraktiven Angeboten für Groß und Klein neu aufzulegen. Seither wurde viele Monate lang hinter den Kulissen am Speck-Sportpark geplant und organisiert, damit auch die zweite Ausgabe keine Wünsche offenlässt. Und wie es aussieht, wird wieder für jeden Geschmack etwas dabei sein, egal ob für langjährige TSG-Kenner, Vereinsneulinge oder die interessierte Bevölkerung.

Mitmachangebote wie Badminton, Billard, Dart und Tischtennis laden zu einer Partie ein, beim Kegeln kann eine ruhige Kugel geschoben oder der Ehrgeiz angestachelt werden, fit+aktiv bietet einen abwechslungsreichen Zirkel an, Ju-Jutsu, Stock- und Latterlschießen können ausprobiert werden, Ballfreunde kommen beim Beachvolleyball, Torwandschießen oder Bubblesoccer auf ihre Kosten und Athleten und solche, die es werden wollen, sind zum Fun-Triathlon eingeladen. Speziell für die jüngeren Gäste wird es eine Hüpfburg geben, die Sportjugend plant einen spannenden Hindernislauf und wie auch schon in 2022 wird die Kinderaktion LöwenSTARK wieder am Start sein. Dort können Kinder aller Altersklassen bei verschiedenen Stationen Geschicklichkeit und Koordination trainieren  und ganz nebenebei noch das bayerische Kinderturnabzeichen abstauben.

Auf der Bühne wird es lohnende Vorführungen der Ju-Jutsu-Abteilung und der neun Tanzgruppen geben, auf der Airtrackbahn können kühne Kunststücke mit weichem Fall getestet werden und auch Sponsoren und Krankenkassen sind mit reizvollen Angeboten wie einem Speed-Stepper vertreten. Bei so viel Sportauswahl muss es einem auch vor Kalorien nicht bang werden. Von deftiger Steak- und Bratwurstsemmel über vegetarische oder nicht-vegetarische Pizzavariationen bis hin zu selbst gebackenem Kuchen, leckeren Crepes und einer großen Getränkeauswahl wird das sportlich-gesellige Fest auch kulinarisch ein Renner werden.

Kein Wunder also, dass sogar Ex-FCN-Sportvorstand Dieter Hecking, damals noch in Amt und Würden, das Sportfestival in einem Video in den Sozialen Netzwerken beworben hat. Los geht es  am Speck-Sportpark um 11 Uhr, die offizielle Begrüßung durch den 1. Bürgermeister der Stadt Roth und die Vorstände der TSG wird um 12 Uhr auf der Bühne stattfinden. Der Eintritt ist frei.

10.05.2024

Delegiertenversammlung

Delegiertenversammlung 2024

Informativ mit wichtiger Beschlussfassung

 

Am 6. Mai 2024 fand unsere jährliche Delegiertenversammlung statt. Nach der Begrüßung durch den Vorstandsvorsitzenden Philipp Seitz, präsentierte die stv. Vorstandsvorsitzende, Astrid Elsel, einen umfassenden Rückblick auf die vergangenen zwölf Monate und gab einen Ausblick auf kommende Vorhaben.

 

Mitgliederstatistik und sportliche Erfolge

 

Erfreulich ist die Mitgliederentwicklung. Mit über 3.300 Mitgliedern erreichte die TSG einen neuen Höchststand und konnte in fast allen Abteilungen einen positiven Zuwachs verzeichnen. Ein Zeichen für die Attraktivität unseres Vereins und das Engagement unserer Abteilungen!

 

Des Weiteren wurden die herausragenden sportlichen Erfolge unserer TSG-Sportler und -Mannschaften gewürdigt. Beeindruckend, was hier in den verschiedenen Abteilungen erreicht wurde!

 

Finanzen und Beitragsordnung

 

Philipp Seitz präsentierte den Jahresabschluss 2023 sowie den Haushaltsplan für 2024. Nach eingehender Erläuterung und Klärung von Rückfragen wurden beide Berichte von den Delegierten genehmigt.

 

Ein weiterer bedeutender Beschluss betraf die Änderung der Beitragsordnung zum 1. Januar 2025. Im Fokus stand eine neue Struktur der Beitragsarten, die einfacher und gerechter gestaltet wird. Diese Neuerungen gehen einher mit einer Anpassung der Vereinsbeiträge. Nach einer intensiven und konstruktiven Diskussion innerhalb der Versammlungsteilnehmer wurde die neue Beitragsordnung mit großer Zustimmung beschlossen. Nähere Details dazu werden im nächsten TSG-Magazin ausführlich erläutert.

 

Wir bedanken uns herzlich bei allen Delegierten für ihr Engagement und ihre Unterstützung. Gemeinsam gestalten wir die Zukunft unseres Vereins positiv und zukunftsorientiert.

06.05.2024

13. Rother Snooker Stadtmeisterschaft

Bereit für die 13. Rother Snooker Stadtmeisterschaft am 13./14. Juli 2024 bei uns im SPECK-Sportpark?

Alle Infos findet ihr hier.

 

02.05.2024

SAVE THE DATE - Das TSG Sportfestival am 02. Juni 2024

Sport-FESTIVAL

Ein Tag für die ganze Familie!

Am 2. Juni 2024 ist es wieder soweit:

Die TSG lädt von 11-18 Uhr zum zweiten Sport-Festival ein.

Unter dem Motto "Ein Tag für die ganze Familie" wird es ein sportlich-geselliges Fest für alle TSG-Mitglieder und auch alle Interessierte.

Und das erwartet Euch:

- Über 20 Sportarten zum Ausprobieren

- Bubble Soccer

- Kinderaktion LöwenSTARK

- Airtrackbahn

- Verschiedene Vorführungen

- Hüpfburg

- Hindernislauf

- Geselligkeit

- Biergarten mit leckerem Essen und Trinken

-------------------------------------------------

SAVE THE DATE:

Sonntag, 02. Juni 2024

SPECK-Sportpark

TSG 08 Roth

 

24.04.2024

Sportlerehrung 2023

Am vergangenen Donnerstag, den 18.04.24, durfte der Landkreis Roth erfolgreiche Sportler bei der 41. Sportlehrehrung 2023 ehren. Darunter auch viele Mitglieder der TSG 08 Roth!
Ausgezeichnet werden erfolgreiche Einzel- und Mannschaftssportler aus dem vergangenen Sportjahr.
Angefangen mit unserer Billiard Abteilung, die sich über insgesamt sechs Ehrungen freuen durfte, dürfen wir Oliver Hartl, Matthias Weichmann, Luca Kaufmann, Tobias Kensy, Patrick Klaiber und die 2. Mannschaft Pool-Billiard beglückwünschen. Unsere Zweite Mannschaft ist erfolgreich in die Landesliga aufgestiegen.
In der Abteilung Duathlon/Triathlon gratulieren wir dem "Hubert Schwarz/Prowin-Team" und der Triathlon-Herrenmannschaft der TSG, sowie Maximilian Rudolph, Larissa Christl, Sebastian Neef und Sebastian Preißer zu ihren Einzelsiegen.
Hanna Patricia Forgacs und Mark Richard Forgacs aus der Tischtennisabteilungen erzielten ebenfalls herausragende Erfolge.
Unsere U19-Fußballmannschaft wurde in der vergangenen Saison Meister der Kreisliga Neumarkt/Jura und durfte somit den Aufstieg in die Bezirksoberliga feiern.
Auch unsere Leichtathletikabteilung hatte einige Erfolge zu feiern. Herzlichen Glückwunsch an die Frauenmannschaft Leichtathletik „Team Leidl“, sowie an Sven Ehrhardt, Alfred Grimm, Thomas Kartzke, Roland Rigotti, Elias Kolar, Michael Rubin, David Scholze, Günther Sperber, Johannes Weizinger, Edeltraud Dörr, Susen Kunstmann, Michaela Jilg und Brigitte Rupp.

Elias Kolar und Michaela Jilg sind aufgrund Ihrer herausragenden Leistungen nominiert für den/die Sporter/in des Jahres.
 


Neues aus den Abteilungen

04.01.2022

Silvesterkick der Jugendtrainer

"Der Weihnachtsspeck muss weg"

2020 musste er ausfallen, der inzwischen schon traditionelle Silvesterkick der Jugendtrainer in der Fußballabteilung. Am letzten Tag des Jahres 2021 war er unter "2Gplus"-Bedingungen wieder möglich.

Seit einigen Jahren treffen sich die Jugendtrainer der Fußballabteilung (mit augewählten Gästen), um am letzten Tag des Jahres in der NUTRICHEM-Halle selbst zu kicken. Motto: "Der Weihnachtsspeck muss weg". Ob dazu bei allen die 90 Minuten ausgereicht haben, sei hier einmal dahingestellt. Zumal danach noch eine gemeinsame Brotzeit auf dem Plan stand...

Spaß hat es freilich gemacht. Bis zum nächsten Jahr - hoffentlich dann wieder unter "normalen" Umständen.

30.12.2021

Roland beim Silvesterlauf

Silvesterläufe sind derzeit rar geworden, doch Roland Rigotti, der kaum ein Wochenende für Wettläufe auslässt, wurde fündig. So vertrat er das Team Leidl der TSG 08 Roth beim Wettbewerb am 30. Dezember in Schwabmünchen. Von den zwei ausgeschrieben Rundstrecken entschied er sich für die kürzere Variante über sechs Kilometer. Start und Ziel befanden sich im Luitpoldpark und von dort ging es hinüber zur Wertach. Der Wettkampf war vom Veranstalter TIME2RUND als Cross- bzw. Hindernislauf ausgeschrieben, denn es galt zusätzlich sechs verschiedene Hindernisse zu überwinden. Durch die Einzelstarts und Zeitmessung über GPS entfiel der Kontakt durch die unmittelbare Konkurrenz, sodass sich Roland Rigotti auf einen möglichst gleichmäßigen Lauf konzentrieren konnte. Am Ende stellte sich heraus, dass die 26:19 Minuten für einen sicheren Gesamtsieg mit genau 2:30 Minuten Abstand zum Zweiten reichten. Nach Siegen bei dortigen Veranstaltungen 2013 und 2015 ist das schon der dritte Sieg dort.

Nur einen Tag später beteiligte er sich beim einzigen Silvesterlauf in ganz Bayern mit gemeinsamem Start in Pfaffenhofen an der Glonn (Kreis Dachau). Der wellige Kurs über fünf Kilometer war von den örtlichen Vereinen sehr gut organisiert. Schon nach einem Kilometer war für Roland Rigotti die Platzierung klar, hinter dem Führungsquartett kam er nach 18:29 Minuten mit dem starken fünften Gesamtrang von 140 Teilnehmern ins Ziel, ein durchaus erfreulicher Jahresabschluss für ihn.

29.12.2021

Fleißig und motiviert

Rückblick auf die Herbstrunde der U11/2

Die beiden Trainer Hilde Ludwig und Andy Beiderbeck blicken auf die Herbstrunde unserer E2-Junioren zurück. Und sie sparen dabei nicht mit Lob...

Unsere Jungs des Jahrgangs 2012 sind denkbar unglücklich in die Herbstrunde gestartet. Beim 1:14 gegen den TSV Röthenbach St./W. war nichts zu holen. Doch sie ließen sich nicht unterkriegen und schnupperten schon im nächsten Spiel am Sieg und gingen mit einem äußerst unglücklichen 3:3-Unentschieden in Penzendorf vom Platz. Den heiß ersehnten Sieg holten wir dann gegen den TV 21 Büchenbach (8:4), die sich im Rückspiel allerdings mit 5:2 revanchierten.

Das beste und mitreißendste Spiel zeigten unsere E2-Junioren gegen den TSV Röthenbach St./W., auch wenn es mit 6:7 verloren ging. Dabei wuchsen sie über sich hinaus und begeisterten ihre Trainer! Über den Rundenabschluss (0:7 gegen den SV Penzendorf) decken wir dann den (ersatzgeschwächten) Mantel des Schweigens…

Herzlichen Dank an alle Jungs für euren Trainingsfleiß, eure Motivation und euren Einsatz. Ihr macht großartige Fortschritte!

Ein gesundes neues Jahr allen Kindern und Eltern. Wir sehen uns 2022!

Die Trainer Hilde und Andy

Zur Ligaseite beim BFV

22.12.2021

Abgespecktes Programm

Fußball: Weihnachtsgrüße der AH-Leitung

Weihnachtsgrüße, Rückblick und Ausblick der Fußballabteilung, Teil III: Nach Abteilungsleiter Nico Gelev und der Jugendleitung sind abschließende die Alten Herren um die Spartenleiter Herbert Porlein (Bild) und Jürgen Krawczyk an der Reihe.

Liebe Mitglieder der Fußballabteilung,

auch die Alten Herren hatten mit Corona und den Folgen im vergangenen Jahr zu kämpfen. Einmal in sportlicher Hinsicht. Beispielsweise musste das traditionelle Dreikönigsturnier in eigener Halle gestrichen werden, zudem wurde auch die Austragung der Rother AH-Stadtmeisterschaft auf dem Feld – wo wir Gastgeber gewesen wären – erneut abgesagt. Und dann gab es auch bei den Freundschaftsspielen viel mehr Absagen als sonst.

Auch der so wichtige gesellschaftliche Terminkalender wurde arg zusammengekürzt, viele Veranstaltungen bzw. Ausflüge konnten nicht stattfinden. Allerdings, ein abgespecktes Programm war trotzdem möglich. Zum Beispiel ein gemeinsamer Grillabend im Sportheim, ein Wochenend-Ausflug in die Fränkische Schweiz, ein gemeinsames Stockschießen bei unseren Vereinskameraden in der Stockhalle oder die Mit-Ausrichtung der Sportplatzkirchweih. Zudem konnten wir Mitte November noch unsere Jahresabschlussfeier bei unserem Wirt Alex Storl abhalten.

In sportlicher Hinsicht hat die AH ihren Teil, dazu beigetragen, dass der Spielbetrieb der Reserve in der A-Klasse aufrechterhalten werden konnte. Eigene Spiele gab es vier, angefangen mit einem freundschaftlichen Duell gegen die A-Jugend (4:2). Es folgte eine 1:2-Niederlage in Eckersmühlen, ein 8:0-Kantersieg im Kirchweihspiel gegen die SG SpVgg Roth/TV Eckersmühlen sowie ein 8:5-Erfolg gegen die AH des TV 21 Büchenbach.

Ein bisschen sportliche Statistik:

In diesen 4 Spielen wurden 25 Spieler eingesetzt, immer im Einsatz waren Herbert Porlein, Stefan Kaiser und Rainer Schuster.

3 Spiele: Mathias Hochreuther, Carsten Wiedmann, Thomas Trautner, Fabian Lohner, Wolfgang Jank, Jörg Dänzer.

2 Spiele: Matthias Ochsenkühn, Werner Fischer, Dennis Wolfschläger, Tim Thaler, Thorsten Weinert, Sebastian Schmidt, Sebastian Stigler, Werner Toma, Kalle Straubinger.

1 Spiel: Florian Ettel, Thomas Johanterwage, Klaus Jank, Rene Kerschbaum, Florian Stigler, Thomas Pfister, Timo Namakayo.

Die Tore erzielten Tim Thaler (6), Rainer Schuster (4), Werner Toma (3), Thomas Johanterwage, Matthias Ochsenkühn, Florian Stigler, Stefan Kaiser, Kalle Straubinger, Klaus Jank, (je 1). Hinzu kam ein Eigentor des Gegners.

Trainingseinheiten waren es deren 15, 29 Spieler nahmen daran teil. Trainingsfleißigster war wie gehabt Horst Weißmann (14), gefolgt von AH-Leiter Herbert Porlein (13) und Mathias Hochreuther (12). Ebenfalls auf eine zweistellige Zahl an Trainingseinheiten kamen Carsten Wiedmann und Thomas Trautner (je 11) sowie Matthias Ochsenkühn (10).

Abschließend wünscht die AH-Leitung den Mitgliedern der AH, aber natürlich auch der gesamten Fußballabteilung, ein frohes Weihnachtsfest, einen guten Start ins neue Jahr 2022 mit weniger Corona und mehr Begegnungen auf dem TSG-Gelände.

Die AH-Leitung mit Herbert Porlein und Jürgen Krawczyk

20.12.2021

Trotz allem froh und zuversichtlich

Fußball: Weihnachtsgrüße der Jugendleitung

Weihnachtsgrüße, Rückblick und Ausblick der Fußballabteilung, Teil II: Nach Abteilungsleiter Nico Gelev ist nun die Jugendleitung um Thomas Wellert (Bild), Thomas Pfister und Martin Bittl an der Reihe.

Sehr geehrte Eltern und Spieler, liebe Fußballfans der TSG 08 Roth,

das Jahr 2021 ist fast vergangen und rückblickend beeinflusste auch heuer Corona erneut in weiten Teilen unseren Spiel- und Trainingsbetrieb. Immerhin konnten wir seit dem Sommer wieder regelmäßig Training und Spiele durchführen, in der Halle dürfen Schüler/innen aktuell noch Sport machen. Wie es dann weitergeht, werden wir noch hören.

Was wir aber seit dem Re-Start im Sommer gesehen haben, macht uns froh und stimmt uns sehr zuversichtlich für das kommende Jahr. In allen Altersstufen und Mannschaften haben wir durch die Coronapause kaum Spieler verloren, im Laufe der letzten Monate sogar wieder viele dazugewonnen. Vor allem der rege Zulauf bei unseren ganz Kleinen im Fußballkindergarten und unsere U7, die im Herbst erstmals an sogenannten Festivals (Turniere mit Funino) teilnahmen, bereiteten uns und ihren neuen Jugendtrainern viel Freude.

In der U9, in der viel Wert auf neue Spielformen wie Funino oder Minifußball gelegt wird, konnten wir eine deutliche körperliche und spielerische Entwicklung feststellen. Dies gilt auch für unsere U11-Teams, die im nächsten Jahr noch enger verzahnt werden, um auch hier die Kinder optimal ausbilden zu können.

Alle Gruppen im Kleinfeld werden von einem großen Trainerstab betreut, dabei wurde der Anteil an qualifizierten Trainern mit Lizenz noch weiter gesteigert, was besonders den Kindern zu Gute kam. Alle Mannschaften waren mit viel Spaß und Freude, sowohl im Training als auch bei den Spielen dabei.

Im Großfeld, in dem wir erstmals wieder alle Jahrgänge, von der U13 bis zur U19, besetzen konnten, waren zuletzt deutliche Sprünge in der Entwicklung der Mannschaften zu sehen, was sich in positiven sportlichen Ergebnissen der Herbstrunde zeigte. Viele Teams starteten sogar mit überwiegend jüngeren Jahrgängen, was manche Ergebnisse umso höher bewerten lässt. Ansonsten spielen die Kinder bei uns in allen Teams nicht mehr stur nach Jahrgängen, sondern eingeteilt nach Leistungswille und -vermögen. Dabei ist eine gewisse Durchlässigkeit vorhanden, die es jedem Spieler ermöglicht, stets auf seinem Niveau zu spielen.

Unseren Weg, jeden Spieler auf seinem Niveau zu fördern, werden wir auch zukünftig weitergehen. Wir sind davon überzeugt, dass wir so jedes Kind sowohl in seiner fußballerischen als auch seiner persönlichen Entwicklung am besten entwickeln können. Erste sportliche Erfolge sind bereits zu sehen und wir sind uns sicher, in den nächsten Jahren weitere sportliche Erfolge mit unseren Teams feiern zu können!

Abschließend bedanken wir uns recht herzlich bei allen unseren Trainern, Betreuern und aktiven Eltern, die ein enormes Engagement im Rahmen unserer Fußballjugend zeigten! An alle unsere Spielerväter und -mütter appellieren wir, auch weiterhin mit Lob nicht zu sparen, aber auch bei Problemen immer schnell sowie direkt an die Trainer oder uns heranzutreten, damit wir davon auch Kenntnis haben und umgehend für alle zufriedenstellend reagieren können.

Bleibt alle gesund und motiviert, damit wir uns alle 2022 möglichst bald wieder auf unserem herrlichen grünen Rasen (Danke Werner und Oli!) sehen werden. Euch allen eine erholsame und besinnliche Weihnachtszeit sowie einen guten Rutsch ins neue Jahr!

Die Jugendleitung mit Thomas Wellert, Thomas Pfister, Martin Bittl

Roland Rigotti beim Ziel in Augsburg

19.12.2021

Tim Ehard Sieger in Ausburg

Mit dem Schüler Tim Ehard und dem Seniorenläufer Roland Rigotti waren zwei Ausdauerläufer vom Team Leidl der TSG 08 Roth beim letzten Wettbewerb der Winterlaufserie der TG Viktoria Augsburg beteiligt, die mit ausgezeichneten Platzierungen in ihren Altersklassen die Trikotfarben würdig vertraten. Die Läufe wurden auf einem welligen und damit anspruchsvollen Rundkurs von 3,1 Kilometer Länge auf Waldwegen ausgetragen.

Eine Runde hatte Tim Ehard zu laufen, und der talentierte Elfjährige überquerte nach 13:35 Minuten als Gesamtdritter der U16 und ungefährdeter Sieger seiner Altersklasse U12 die Ziellinie. Drei Runden, also 9,3 Kilometer, hatte Roland Rigotti zu absolvieren. In diesem Rennen war ein erwartungsgemäß starkes Feld mit überregional erfolgreichen Läufern am Start. Mit 37:58 Minuten kam Roland Rigotti auf dem 25. Gesamtplatz unter 96 männlichen Teilnehmern ins Ziel und errang damit den zweiten Platz der Klasse M45.

18.12.2021

Besuch vom Weihnachtsmann

Mützen für die Nachwuchskicker

Auch wenn die große Weihnachtsfeier ins Wasser gefallen ist, so kam der Weihnachtsmann doch zu allen Mannschaften der TSG-Jugend und brachte neben Süßem auch tolle Mützen für die kalte Jahreszeit.

Die Kids freuten sich jedenfalls ordentlich und bedankten sich auch bei ihren Trainerteams, die sie die ganze Herbstrunde begleiteten. Lob gab es auch für die enorm hohe Trainingsbeteiligung und die hervorragende Entwicklung, die bei den Kids zu sehen war.

Frohe Weihnachten und einen guten Rutsch ins neue Jahr an alle! Wir freuen uns schon auf die neue Runde im Frühjahr, wenn es wieder los geht.

15.12.2021

Danke für das Engagement!

Fußball: Weihnachtsgrüße von Nico Gelev

Leider bestimmt die Corona-Pandemie immer noch weite Teile unseres Lebens, davon bleibt der Vereinssport nicht ausgenommen. Da Corona-bedingt vielleicht auch nicht jeder zu einer Weihnachtsfeier oder Jahresabschlussfeier gehen wollte oder will bzw. diese gar nicht stattfindet, ist es der Fußballabteilung ein Anliegen, den Abteilungsverantwortlichen die Möglichkeit zu geben, ihre Weihnachtsgrüße und Neujahrswünsche hier auf diesem Weg loszuwerden. Den Anfang macht heute Abteilungsleiter Nico Gelev.

Liebe Vereinsmitglieder/innen,

Hinter uns liegt einmal mehr ein turbulentes und entbehrungsreiches Jahr. Denn auch in den letzten zwölf Monaten konnte leider von einem normalen Trainings- und Spielbetrieb aufgrund der Corona-Pandemie nicht die Rede sein.

Trotzdem haben wir im Verein, wie ich finde, das Beste daraus gemacht. An dieser Stelle gilt deshalb in erster Linie mein Dank allen Mitgliedern, Trainern, Betreuer und vor allem Sponsoren für ihr unermüdliches Engagement in diesen schwierigen Zeiten.

Gerne hätten wir in der Abteilung in diesem Jahr endlich auch wieder einen würdigen Jahresabschluss bzw. eine größere Weihnachtsfeier abgehalten. Doch wie jeder weiß, ist das wegen der derzeit geltenden Bestimmungen leider nicht möglich.

Um wenigstens aber etwas „Weihnachts-Feeling" aufkommen zu lassen, haben wir auch in diesem Jahr wieder ein kleines Geschenk für jedes Mitglied vorbereitet und wünschen viel Freude damit.

Ich wünsche uns allen ein frohes, besinnliches Weihnachtsfest sowie ein gutes und vor allem endlich wieder normaleres Jahr 2022! Bleibt alle gesund!

Euer Abteilungsleiter Nico Gelev

Sponsoren