06.01.2022

Trauer um ein Urgestein

Uwe Ludwig wird am Freitag beigesetzt

Am 17. Dezember ist ein Urgestein der TSG 08 Roth bzw. des TSV 1859 Roth viel zu früh von uns gegangen, Uwe Ludwig wurde nur 57 Jahre alt. Vor allem die Fußballabteilung trauert um ihren ehemaligen und in vielerlei Hinsicht einzigartigen Abteilungsleiter und wünscht seiner Frau Gabi und seinen beiden Kindern Paula und Hannes viel Kraft.

Die Urnentrauerfeier mit anschließender Beisetzung findet am morgigen Freitag, 7. Januar, um 14.30 Uhr auf dem Friedhof an der Kreuzkirche in Roth statt. 

Mach's gut Uwe, und Danke für viele unvergessliche Stunden auf dem Fußballplatz oder beim Skifahren!

04.01.2022

Silvesterkick der Jugendtrainer

"Der Weihnachtsspeck muss weg"

2020 musste er ausfallen, der inzwischen schon traditionelle Silvesterkick der Jugendtrainer in der Fußballabteilung. Am letzten Tag des Jahres 2021 war er unter "2Gplus"-Bedingungen wieder möglich.

Seit einigen Jahren treffen sich die Jugendtrainer der Fußballabteilung (mit augewählten Gästen), um am letzten Tag des Jahres in der NUTRICHEM-Halle selbst zu kicken. Motto: "Der Weihnachtsspeck muss weg". Ob dazu bei allen die 90 Minuten ausgereicht haben, sei hier einmal dahingestellt. Zumal danach noch eine gemeinsame Brotzeit auf dem Plan stand...

Spaß hat es freilich gemacht. Bis zum nächsten Jahr - hoffentlich dann wieder unter "normalen" Umständen.

29.12.2021

Fleißig und motiviert

Rückblick auf die Herbstrunde der U11/2

Die beiden Trainer Hilde Ludwig und Andy Beiderbeck blicken auf die Herbstrunde unserer E2-Junioren zurück. Und sie sparen dabei nicht mit Lob...

Unsere Jungs des Jahrgangs 2012 sind denkbar unglücklich in die Herbstrunde gestartet. Beim 1:14 gegen den TSV Röthenbach St./W. war nichts zu holen. Doch sie ließen sich nicht unterkriegen und schnupperten schon im nächsten Spiel am Sieg und gingen mit einem äußerst unglücklichen 3:3-Unentschieden in Penzendorf vom Platz. Den heiß ersehnten Sieg holten wir dann gegen den TV 21 Büchenbach (8:4), die sich im Rückspiel allerdings mit 5:2 revanchierten.

Das beste und mitreißendste Spiel zeigten unsere E2-Junioren gegen den TSV Röthenbach St./W., auch wenn es mit 6:7 verloren ging. Dabei wuchsen sie über sich hinaus und begeisterten ihre Trainer! Über den Rundenabschluss (0:7 gegen den SV Penzendorf) decken wir dann den (ersatzgeschwächten) Mantel des Schweigens…

Herzlichen Dank an alle Jungs für euren Trainingsfleiß, eure Motivation und euren Einsatz. Ihr macht großartige Fortschritte!

Ein gesundes neues Jahr allen Kindern und Eltern. Wir sehen uns 2022!

Die Trainer Hilde und Andy

Zur Ligaseite beim BFV

23.12.2021

Frohe Weihnachten

...und ein gesundes neues Jahr!

Die Fußballabteilung der TSG 08 Roth wünscht all ihren Mitgliedern, ihren treuen Fans und Unterstützern frohe Weihnachten, erholsame Feiertage und ein gesundes sowie hoffentlich weniger von einem Virus bestimmtes neues Jahr 2022!

22.12.2021

Abgespecktes Programm

Fußball: Weihnachtsgrüße der AH-Leitung

Weihnachtsgrüße, Rückblick und Ausblick der Fußballabteilung, Teil III: Nach Abteilungsleiter Nico Gelev und der Jugendleitung sind abschließende die Alten Herren um die Spartenleiter Herbert Porlein (Bild) und Jürgen Krawczyk an der Reihe.

Liebe Mitglieder der Fußballabteilung,

auch die Alten Herren hatten mit Corona und den Folgen im vergangenen Jahr zu kämpfen. Einmal in sportlicher Hinsicht. Beispielsweise musste das traditionelle Dreikönigsturnier in eigener Halle gestrichen werden, zudem wurde auch die Austragung der Rother AH-Stadtmeisterschaft auf dem Feld – wo wir Gastgeber gewesen wären – erneut abgesagt. Und dann gab es auch bei den Freundschaftsspielen viel mehr Absagen als sonst.

Auch der so wichtige gesellschaftliche Terminkalender wurde arg zusammengekürzt, viele Veranstaltungen bzw. Ausflüge konnten nicht stattfinden. Allerdings, ein abgespecktes Programm war trotzdem möglich. Zum Beispiel ein gemeinsamer Grillabend im Sportheim, ein Wochenend-Ausflug in die Fränkische Schweiz, ein gemeinsames Stockschießen bei unseren Vereinskameraden in der Stockhalle oder die Mit-Ausrichtung der Sportplatzkirchweih. Zudem konnten wir Mitte November noch unsere Jahresabschlussfeier bei unserem Wirt Alex Storl abhalten.

In sportlicher Hinsicht hat die AH ihren Teil, dazu beigetragen, dass der Spielbetrieb der Reserve in der A-Klasse aufrechterhalten werden konnte. Eigene Spiele gab es vier, angefangen mit einem freundschaftlichen Duell gegen die A-Jugend (4:2). Es folgte eine 1:2-Niederlage in Eckersmühlen, ein 8:0-Kantersieg im Kirchweihspiel gegen die SG SpVgg Roth/TV Eckersmühlen sowie ein 8:5-Erfolg gegen die AH des TV 21 Büchenbach.

Ein bisschen sportliche Statistik:

In diesen 4 Spielen wurden 25 Spieler eingesetzt, immer im Einsatz waren Herbert Porlein, Stefan Kaiser und Rainer Schuster.

3 Spiele: Mathias Hochreuther, Carsten Wiedmann, Thomas Trautner, Fabian Lohner, Wolfgang Jank, Jörg Dänzer.

2 Spiele: Matthias Ochsenkühn, Werner Fischer, Dennis Wolfschläger, Tim Thaler, Thorsten Weinert, Sebastian Schmidt, Sebastian Stigler, Werner Toma, Kalle Straubinger.

1 Spiel: Florian Ettel, Thomas Johanterwage, Klaus Jank, Rene Kerschbaum, Florian Stigler, Thomas Pfister, Timo Namakayo.

Die Tore erzielten Tim Thaler (6), Rainer Schuster (4), Werner Toma (3), Thomas Johanterwage, Matthias Ochsenkühn, Florian Stigler, Stefan Kaiser, Kalle Straubinger, Klaus Jank, (je 1). Hinzu kam ein Eigentor des Gegners.

Trainingseinheiten waren es deren 15, 29 Spieler nahmen daran teil. Trainingsfleißigster war wie gehabt Horst Weißmann (14), gefolgt von AH-Leiter Herbert Porlein (13) und Mathias Hochreuther (12). Ebenfalls auf eine zweistellige Zahl an Trainingseinheiten kamen Carsten Wiedmann und Thomas Trautner (je 11) sowie Matthias Ochsenkühn (10).

Abschließend wünscht die AH-Leitung den Mitgliedern der AH, aber natürlich auch der gesamten Fußballabteilung, ein frohes Weihnachtsfest, einen guten Start ins neue Jahr 2022 mit weniger Corona und mehr Begegnungen auf dem TSG-Gelände.

Die AH-Leitung mit Herbert Porlein und Jürgen Krawczyk