Suchbegriff eingeben

Turn- und Sportgemeinschaft 08 Roth e.V.

Neues aus der Geschäftsstelle

30.09.2022

Schwimmkurse für Kinder

Kurse im Herbst

Schwimmkurse für Kinder ab 5 Jahren

Kurs 1: Gruppe Frösche*
Dienstag, 13:45 – 14:20 Uhr
Termine: 11.10./18.10./08.11./15.11./22.11./29.11./6.12./13.12.
Ort: Hallenbad Georgensgmünd, Wiesenstraße 27, 91166 Georgensgmünd
Kosten: TSG-Mitglieder 115 €, Nicht-Mitglieder 140 €
Trainerin: Annette Pfändner


Kurs 2: Gruppe Frösche*
Dienstag, 14:20 – 15:00 Uhr
Termine: 11.10./18.10./08.11./15.11./22.11./29.11./6.12./13.12.
Ort: Hallenbad Georgensgmünd, Wiesenstraße 27, 91166 Georgensgmünd
Kosten: TSG-Mitglieder 115 €, Nicht-Mitglieder 140 €
Trainerin: Annette Pfändner


Kurs 3: Gruppe Krokodile*
Donnerstag, 13:30 – 14:15 Uhr (Achtung ein Termin am Dienstag!)
Termine: 10.11./17.11./24.11./1.12./8.12./15.12./DI 20.12./22.12
Ort: Hallenbad Georgensgmünd, Wiesenstraße 27, 91166 Georgensgmünd
Kosten: TSG-Mitglieder 120 €, Nicht-Mitglieder 145 €
Trainer: Frank Braun


Kurs 4: Gruppe Krokodile*
Donnerstag, 14:15 – 15:00 Uhr (Achtung ein Termin am Dienstag!)
Termine: 10.11./17.11./24.11./1.12./8.12./15.12./DI 20.12./22.12
Ort: Hallenbad Georgensgmünd, Wiesenstraße 27, 91166 Georgensgmünd
Kosten: TSG-Mitglieder 120 €, Nicht-Mitglieder 145 €
Trainer: Frank Braun

 

Pro Kurs können wir 5 Plätze vergeben. Die Plätze werden nach Eingang einer vollständigen Anmeldung vergeben:

Kursanmeldung

Unsere Trainer*innen Annette Pfändner und Frank Braun sind ausgebildete Kinderschwimmlehrer*innen mit langjähriger Trainererfahrung.
Ihr Kind muss zum Kursbeginn mindestens 5 Jahre alt sein!
Sie müssen keine Schwimmhilfen mitbringen. Allerdings sind aufgrund der Energiekrise aktuell max. 26 Grad Wassertemperatur oder weniger geplant. Sollte ihr Kind zum Frieren neigen, so darf es auch einen Neoprenanzug tragen. Dieser ist neu bereits für um die 20 € zu bekommen, gebraucht auch günstiger. Bitte achten Sie aber darauf, dass er sauber ist und vor allem keine Sandreste daran haften.

 

* Welcher Kurs ist für mein Kind ideal?

Bei allen 4 Kursen werden die Grundfertigkeiten des Brustschwimmens gelernt, Ziel ist die Selbstrettung (keine Wassergewöhnungskurse). Um auf die individuellen Fähigkeiten Ihres Kindes besser eingehen zu können, bieten wir 2 verschiedene Kurskonzepte an:

Gruppe Krokodile - Kurse 3 und 4: Richtet sich an Kinder ohne Vorerfahrung mit wenig Wassererfahrung. Kursziel ist das Schwimmabzeichen „Kroko“.

Gruppe Frösche – Kurse 1 und 2: Hier sollten die Kinder keine Angst vor dem Wasser haben, sich trauen vom Beckenrand zu springen und den Kopf unter Wasser zu tauchen. Kursziel ist das Schwimmabzeichen „Frosch“ oder „Seepferdchen“.

 

Kosten pro Kurs:

Die Kosten für Badmieten sind aufgrund der stark gestiegenen Energiepreise deutlich teurer geworden. Aus diesem Grund müssen wir auch unsere Kurspreise anpassen. Allerdings werden unsere Kurse werden vom Schwimmförderprogramm „Seepferdchen“ des Bayerischen Ministeriums unterstützt, welches 50 € der Kursgebühr übernimmt. Das Programm fördert Vorschulkinder und Erstklässler im Schuljahr 2021/22. Alle anspruchsberechtigten Kinder haben im Sept. 21 einen entsprechenden Gutschein von der Schule/Kindergarten erhalten. Ersatzgutscheine und nähere Informationen finden Sie unter www.mach-mit.bayern.de

Wichtig: Der vollständig ausgefüllte Gutschein muss VOR Kursbeginn bei der TSG 08 Roth eingereicht werden!

Des Weiteren haben Empfänger von Sozialleistungen die Möglichkeit, finanzielle Unterstützung für die Kursgebühr über das Paket „Bildung und Teilhabe“ zu erhalten.

Die Kursgebühr wird ca. 2 Wochen nach Kursbeginn im Lastschriftverfahren eingezogen. Eine Stornierung ist bis 3 Tage vor Kursbeginn und nur mit besonderem Grund möglich. Hier fällt eine Bearbeitungsgebühr von 20 € an.

Nach Kursbeginn bzw. ab 3 Tage vor Kursbeginn ist keine Stornierung und keine Rückerstattung der Kursgebühr mehr möglich.

28.09.2022

Lady Style - Latin Dance

Tanz-Workshop mit Vera

Getanzt werden hier tolle Figuren zu heißen Rhythmen! Im Workshop erlernen die Teilnehmer eine temperamentvolle Bachata-, eine Salsa- und eine Samba-Routine. Dabei sorgen Solo-Moves, Hüftbewegungen, ganz viel Lebensfreude, Exotik und etwas Sinnlichkeit für viel Spaß und Freude am Tanzen. Gleichzeitig bieten die Schritte ein tolles Workout mit hoher Kalorienverbrennung. Dieser Workshop richtet sich an Anfänger wie auch Fortgeschrittene, die Freude am Tanzen und an der Musik haben. Es ist kein Tanz-Partner nötig.

Sonntag, 15:00 – 17:00 Uhr 

Workshop 1: 16.10.22 
Workshop 2: 15.01.23
(die Workshops sind einzeln buchbar und bauen nicht aufeinander auf ) 

jeweils im Tanzraum, SPECK-Sportpark
TSG-Mitglieder 20 €, Nicht-Mitglieder 30 €
Trainerin: Vera H.

Anmeldung

 

27.09.2022

Umbau des Seminarraums

Die TSG hat ihren Seminarraum umgebaut!

Anfang Mai hat die Dart-Abteilung sich das erste Mal getroffen. Zu diesem Zeitpunkt waren zwei Dartscheiben provisorisch an die Wand geschraubt worden. Die zwei Scheiben reichten jedoch nicht lange aus. Die Woche danach waren es schon vier Dartscheiben. Mit jeder Woche wurden die Scores höher und der Wunsch nach einer schönen Dartstätte größer. Somit wandte sich die Dart-Abteilung mit einem Konzept an den Verein, ob sie nicht den Seminarraum umbauen dürfen. Mit einer Geldspritze des Vereins konnte sich die Dart-Abteilung den Wunsch erfüllen. Nach knapp 150 Arbeitsstunden von 4 Freiwilligen steht die Dartstätte. Hier nochmal ein großes Dankeschön an die Jungs!

Der Seminarraum kann ohne Probleme wie davor genutzt werden. Zum Spielen klappt man die Oches nach unten. Wenn der Raum anderweitig genutzt wird, klappt man die Oches nach oben und verriegelt sie. Zum Spielen wird ein Stromschalter in der versteckten Tür aktiviert und alle relevanten Systeme fahren von selbst hoch. Eine Eingabetastatur ist ebenfalls in der Tür versteckt. Jetzt kann man spielen und seinen Score eingeben und alle wichtigen Daten werden auf den Bildschirmen angezeigt.

22.09.2022

Indoor-Cycling

Neues Kursangebot

Effektives Training zu treibender Musik

Laute Musik, fette Beats und ein Instructor, der ordentlich einheizt. Klingt nach einer abgefahrenen Technoparty? Aber nein, es handelt sich hier um ein energiegeladenes Sportprogramm für alle.

Indoor-Cycling (oder auch Spinning) bietet die Möglichkeit, sich zu verschiedenen Belastungsintensitäten auszupowern, wobei Spaß und Freude an Bewegung eine große Rolle spielen. Angenehme Nebeneffekte sind Fitness, ein stabiles Immunsystem und Zufriedenheit. Auch für Anfänger geeignet.

Hier geht´s zur Kursanmeldung

20.09.2022

Elias Kolar Dritter bei der deutschen Meisterschaft über 10 Kilometer

Saarbrücken - 18.09.2022 - Mit dem Gewinn der  Bronze-Medaille im 10 Kilometer Straßenlauf der U18 feierte der 16-jährige Elias Kolar vom Team Leidl der TSG 08 Roth bei den Deutschen Straßenlauf-Meisterschaften in Saarbrücken den bislang größten Erfolg in seiner erst zweijährigen Läuferkarriere. Mit herausragenden 32:04 Minuten pulverisierte er bei seinem Debut auch gleich den mittelfränkischen U 18-Rekord, den der München-EM-Teilnehmer 2022 Konstantin Wedel seit 12 Jahren mit 32:47 Minuten hielt. 

Bei guten Laufbedingungen hatte Kolar in einer größeren Gruppe des rund 300 Teilnehmer zählenden Feldes die Fünfkilometermarke in recht flotten 15:58 Minuten passiert. Auch im zweiten Abschnitt hielt Kolar das Tempo hoch und erreichte das Ziel im ersten Drittel des Männerlaufes. Elias besitzt als jüngerer Starter der U18 auch im kommenden Jahr in Bayern und Deutschland beste Chancen auf Medaillen-Ränge in dieser Klasse.

 

13.09.2022

Spende für die Tafel Roth

Ende Mai fand auf dem Sportgelände der TSG 08 Roth erstmalig das Sport Festival statt. Beim Charity-Lauf wurden von Jung und Alt fleißig Kilometer und damit auch Spenden gesammelt. Die Raiffeisenbank Roth gab 500 EUR dazu. Die TSG 08 Roth rundete großzügig auf und so konnten dem 1. Vorsitzenden der Tafel in Roth, Herrn Robert Gattenlöhner 1.111 EUR als Spende für die Tafel übergeben werden. Geld, dass die Tafel gut gebrauchen kann. Denn die Zahl der Bedürftigen steigt stetig an, während das Spendenaufkommen eher nachlässt, wie Gattenlöhner anmerkte. Er bedankte sich mit einem herzlichen „Vergelt’s Gott“ bei den kleinen und großen Spendern und natürlich der TSG 08 Roth, die den Spendenlauf ins Leben gerufen hatte.


Neues aus den Abteilungen

30.09.2022

F-Jugend-Derby an der Sandgasse

Ausblick auf das Fußball-Wochenende

Unsere Herrenmannschaften sind an diesem Wochenende auswärts im Einsatz. Die Reserve tritt in der A-Klasse am Samstag bei der zweiten Mannschaft der neu gegründeten Spielgemeinschaft aus den beiden Vereinen DJK Obererlbach und FC Kalbensteinberg an. Anpfiff auf dem Platz des FC Kalbensteinberg ist um 15 Uhr.

Am Sonntag dann gastiert unsere Erste in der Kreisliga um 15 Uhr bei der DJK Veitsaurach und will an die Leistung vom 4:0-Heimsieg gegen Cronheim anknüpfen.

Ebenfalls auswärts treten unsere F1-Junioren am Samstagvormittag an (Bild), allerdings ist die Anfahrt ziemlich kurz: Es wartet ab 10 Uhr das Derby bei der Spielvereinigung. Also am besten die Samstags-Erledigungen oder die Gartenarbeit vorher oder nachher erledigen und ab an die Rother Sandgasse...

Im heimischen Speck Sportpark laufen am Sonntagmittag unsere sehr gut in die Saison gestarteten A-Junioren auf, sie wollen ab 12 Uhr ihre Tabellenführung in der Kreisliga gegen die SG Oberhochstatt verteidigen.

Wir wünschen allen unseren Mannschaften ein erfolgreiches Wochenende!

Hier geht’s zur Übersicht der TSG-Spiele

28.09.2022

Starker Auftritt

U19 mit 5:0-Sieg gegen Schwabach

Starker Auftritt unserer A-Jugend in der zweiten Runde des Kreispokals NM/Jura. Am Dienstagabend gewann die Mannschaft der Trainer Markus Stuhr und Robert Eigner das Duell der Kreisliga-Tabellenführer – West: TSG 08, Ost: SC 04 – gegen den SC 04 Schwabach mit 5:0 (2:0).

Zur zweiten englischen Woche hintereinander kam der SC 04 Schwabach zum Pokalspiel in den Speck-Sportpark. Gegen die favorisierten 04er, gegen die man in der Vorbereitung noch mit 1:5 unterlegen war, legten die Jungs los „wie die Feuerwehr“! Der Gegner wurde sofort unter Druck gesetzt, sodass eine Spieleröffnung nicht möglich war. Mit enormer Power wurde jeder einzelne Zweikampf angenommen und nach Ballgewinn sofort die Chance in der Offensive gesucht. So dauerte es nur bis zur 15. Minute, bis das sehenswerte 1:0 durch Luis Porlein erzielt werden konnte. Die U19-Jungs ließen auch in der Folge nicht locker und kamen kurz vor der Halbzeit zum hochverdienten 2:0 durch Veith Nothnagel (41.). 

 

In der zweiten Hälftet erwarteten alle eine Reaktion der Gäste, die aber durch die unverändert hohe Intensität im Spiel unserer U19 an diesem Tag einfach nicht möglich war. Die Jungs erarbeiteten sich weitere gute Torchancen, die zu zwei berechtigten Elfmetern führten und die Altin Xhemaliya souverän verwandeln konnte (57. , 76.). Den Schlusspunkt in diesem überragenden Spiel setzte Oliver Gesell zwei Minuten nach seiner Einwechslung (80.).

 

"Ein großes Kompliment an unsere U19 für diesen berauschenden Pokalabend", lobte Trainer Markus Stuhr.

 

Die dritte Runde im Pokal wird am kommenden Dienstag, 4. Oktober, um 19 Uhr angepfiffen. Unsere A-Jugend fährt dann zum TSV Burgthann, aktuell Tabellenzweiter in der Kreisgruppe 1.

 

Hier geht’s zur Statistik und zum Pokalwettbewerb

 

Am Sonntagmittag hofft unsere U19 auf den dritten Sieg im dritten Ligaspiel, ab 12 Uhr ist in der Kreisliga West die SG SSV Oberhochstatt im Speck Sportpark zu Gast.

27.09.2022

U19 will ihren Lauf im Pokal fortsetzen

Spielberichte unserer Nachwuchskicker

Nach ihrem gelungenen Start in die neue Kreisligasaison – zwei Spiele, zwei Siege – freut sich unsere A-Jugend heute Abend, Dienstag, auf ein Topspiel im Kreispokal. Ab 19 Uhr erwartet die Mannschaft der Trainer Markus Stuhr und Robert Eigner im Speck Sportpark als Tabellenführer der Kreisliga West den Spitzenreiter der Ost-Staffel, den SC 04 Schwabach; die „Nullvierer“ sind ebenfalls mit zwei Siegen in die neue Runde gestartet. Auch wenn die Wetterprognosen nicht gerade die Besten sind – zieht euch regenfest an und unterstützt unsere Jungs, hoffen wir auf tollen Jugendfußball!

Zurück zum Wochenende, da durfte unter anderem unsere U13/2 ihren ersten Sieg in der Kreisklasse feiern. Unsere U17 in der Kreisliga musste dagegen in ihrem ersten Saisonspiel eine Derbyniederlage gegen die JFG Rothsee Süd hinnehmen.

U19, Kreisliga West, SG FC Schwand – TSG 08 Roth 1:2 (1:2, Bild) – Nach dem gelungenen Saisonauftakt ging es am 2. Spieltag für unsere U19 gleich zum Aufstiegsfavoriten nach Schwand. Unser Team ging hochkonzentriert ins Match und konnte sich sofort einige gute Torchancen erspielen. Daraus folgte das frühe 1:0 durch Veith Nothnagel in der 8. Minute. Mit dieser Führung kamen unsere Jungs noch besser ins Spiel und ließen dem Gegner kaum Möglichkeiten für einen Spielaufbau. Nach einigen vergebenen Torchancen war es dann wieder Veith Nothnagel, der das 2:0 erzielen konnte (35. Minute). Durch eine Standardsituation konnte Schwand dann kurz vor der Pause auf 1:2 verkürzen (44. Minute, Peter Weiß). In der zweiten Halbzeit war das Spiel durch viele Zweikämpfe im Mittelfeld geprägt und es kam zu wenigen guten Kombinationen. Doch die TSG verlor nicht die Kontrolle und konnte durch Pascal Bierlein (61. Minute) die Vorentscheidung erzielen. Gegen Ende der Begegnung kamen beide Teams noch zu guten Tormöglichkeiten, doch letztlich fehlte die Konzentration im Abschluss. Mit einer sehr konzentrierten und kämpferischen Einstellung konnte die U19 sehr wichtige Punkte mit nach Hause nehmen.

U17

Die U17 umfasst derzeit einen sehr kleinen Kader von ca. 24 Spielern – mit Noirin auch einer Spielerin – des Jahrgangs 2006 und 2007. Es wird bewusst von „einer U17“ gesprochen, da man am Wochenende aus den zur Verfügung stehenden Spielern zwei Mannschaften bildet. Die Sprachregelung „1. und 2. Mannschaft“ soll weitgehend vermieden werden und keine strikte Trennung zwischen den Mannschaften erfolgen. Eher sprechen die verantwortlichen Trainer von „Kreisliga und Gruppe“. Natürlich erfolgt die Nominierung der Kader bzw. die Aufstellung am Spieltag nach den Leistungsständen der Spieler.

Am vergangenen Freitagabend musste das Kreisligateam im ersten Saisonspiel eine 0:2 (0:1) Heimniederlage gegen die JFG Rothsee/Süd hinnehmen. Mit den hoch ambitionierten und dementsprechend auftretenden Gästen war man trotz der Niederlage während der gesamten Spielzeit auf Augenhöhe. Auf Grund zweier gut stehender Defensivreihen boten sich den Angreifern beider Kontrahenten keine Gelegenheiten sich in Szene zu setzen. Das Geschehen spielte sich hauptsächlich zwischen den Strafräumen ab. Am Ende entschieden zwei Standardsituation das Spiel: Die Gäste nutzten im ersten Abschnitt einen Freistoß aus halblinker Position zur Führung und erzielten Mitte der zweiten Halbzeit durch einen direkt verwandelten Eckstoß ihren zweiten Treffer. Letztendlich hätte sich die TSG für Ihren Einsatz zumindest einen Punkt verdient gehabt.

TSG: Timo, Felix, Noah, Tobi, Hannes, Andi, Ben, Luca, Leon, Hossain, Marcel, Valli, Noirin, Mateo, Semi, Tom.

Knapp 12 Stunden nach der Niederlage in der Kreisliga stand in der Gruppe das Auswärtsspiel bei der ersten Mannschaft des TSV Wolkersdorf an. Sieben Spieler, die bereits am Freitag im Kader standen, mussten nach einer kurzen (nächtlichen) Pause in Wolkersdorf wieder ran. Nach dem Auftaktsieg vergangene Woche gegen die JFG Reichswald II (4:0) stand in Wolkersdorf am Ende eine unglückliche Niederlage (1:2) zu Buche. Und wie am Abend zuvor, wäre auch hier eine Punkteteilung gerecht gewesen. Wolkersdorf hatte in der Anfangsphase einige Möglichkeiten und ging durch ein TSG-Eigentor nach einer Ecke in der ersten Hälfte in Führung. Zehn Minuten nach der Pause legten die Gastgeber per Foulelfmeter nach. Die nie aufsteckende TSG kam 20 Minuten vor Spielende durch Mateo zum Anschlusstreffer und hatte im Anschluss noch ein paar dicke Chancen zum Ausgleich, zu dem es aber nicht mehr reichen sollte.

Bemerkenswert bei dieser Begegnung: Sowohl beim TSV Wolkersdorf als auch bei der TSG stand kein Spieler aus dem älteren U17 Jahrgang 2006 am Platz. Während die Gastgeber vier U15 Spieler aus dem Jahrgang 2008 stellten, standen mit Ronan und Dominik gar zwei U15 Spieler des jüngeren Jahrgangs 2009 und mit Tobi bzw. Alwin zwei U15 Spieler aus dem Jahrgang 2008 am Platz.

TSG: Timo, Noirin, Joni, Noah, Tom, Semi, Valli, Ben, Marvin, Jaden, Mateo, Tobi, Alwin, Dominik, Ronan

U13/2, Kreisklasse West, TSG 08 Roth II – SG TSV Georgensgmünd II 6:0 (1:0) – Nachdem unsere U13/2 zum Saisonauftakt beim SV Pfaffenhofen knapp mit 0:1 unterlegen war, feierte sie im zweiten Saisonspiel dank einer spielerisch sehr starken Vorstellung einen 6:0-Kantersieg über den TSV Georgensgmünd II. Felix Hochreuther schoss die 08er vor der Pause in Führung. In den zehn Minuten nach Wiederanpfiff hatten die Gäste ihre beste Phase und der Ausgleich lag in der Luft. Doch dann drehten die TSG-Talente mächtig auf und spielten ihren Gegner mit flüssigen Kombinationen in den letzten 20 Minuten förmlich an die Wand. David Scholze, Max Löffler, Lorik Zmajlaj (2) und Leon Eichele schraubten das Ergebnis in die Höhe. Zahlreiche weitere Möglichkeiten machte der TSV-Schlussmann zunichte.

Weitere Bilder auf unserer Facebookseite

Zur Übersicht der Spiele mit TSG-Beteiligung

26.09.2022

Brigitte Rupp sehr flott über 10 Kilometer

Kemmern - 18.09.2022 - Nach einiger Zeit der Wettkampfpause zeigte sich Brigitte Rupp in ausgezeichneter Form und bewies, dass sie in ihrer Altersklasse W60 zur deutschen Spitzenklasse gehört. Im Rahmen der Oberfränkischen Straßenlaufmeisterschaften über zehn Kilometer beim „Kuckuckslauf 2022“ im Kemmern bei Bamberg erzielte die Läuferin vom Team Leidl der TSG 08 Roth bei für sie angenehmer kühler Temperatur und Regen die Zeit von 43:43 Minuten und war damit wesentlich schneller als die Deutsche Seniorenmeisterin dieser Altersklasse (45:50 Minuten)  am gleichen Tag in Saarbrücken.

26.09.2022

Das erste Unentschieden

Reserve spielt 2:2 gegen Penzendorf/Schwabach

Im sechsten Saisonspiel hat unsere Reserve das erste Unentschieden in der A-Klasse Nordwest eingefahren. Im Speck Sportpark spielte unsere zweite Mannschaft am Samstag 2:2 (1:1) gegen die SG DJK-SV Penzendorf II.

In einem unterhaltsamen Duell mit einigen Tormöglichkeiten brachte John Amadi unsere Elf nach einer halben Stunde mit seinem vierten Saisontreffer in Führung. Zu einem unglücklichen Zeitpunkt, deshalb aber nicht unverdient, glich die zweite Mannschaft der Spielgemeinschaft der beiden Vereine DJK Schwabach und SV Penzendorf in der Nachspielzeit der ersten Hälfte zum 1:1-Pausenstand aus.

Nach Wiederanpfiff traf Turan Durak zur erneuten Rother Führung (47.), die allerdings nur knapp zehn Minuten Bestand hatte. Schwabach/Penzendorf verwandelte einen berechtigten Foulelfmeter zum 2:2. Was zugleich der Endstand war, denn in einer teils arg hektischen restlichen Spielzeit konnte sich keine Mannschaft mehr entscheidend durchsetzen.

Weitere Bilder auf unserer Facebookseite

Zur Statistik vom Spiel gegen die SG Schwabach/Penzendorf II

Nächste Woche tritt unsere Reserve bereits am Samstag um 17 Uhr bei der SG Obererlbach/Kalbensteinberg II an (beim FC Kalbensteinberg). Unsere Erste gastiert am Sonntag, 2. Oktober, um 15 Uhr bei der DJK Veitsaurach.

25.09.2022

+++ „Wir wollen in die 1. Liga“ +++

2. Triathlon-Bundesliga Süd: TSG 08 Roth beendet die Saison auf einem überzeugenden vierten Platz

Die Deutsche Triathlon Union (DTU) hat sich für das finale Rennen der 2. Triathlon-Bundesliga in Hannover nochmal ein spannendes Format überlegt: Paar-Triathlon. Am Ende landete die Rother Mannschaft auf Platz sechs. Aufgrund der Leistungen in den vorherigen vier Rennen beendete die TSG die Saison jedoch auf dem vierten Gesamtplatz. „Ein wahnsinnig toller Erfolg für unsere Jungs“, sagt Thomas Herrmann, Abteilungsleiter der TSG-Triathleten. <<< Wer mehr wissen möchte ... >>>
 

 

25.09.2022

Mit jugendlichem Elan

Erste gewinnt 4:0 gegen Cronheim

Der zweite Heimsieg in der Kreisliga ist unter Dach und Fach. Am Samstagnachmittag gewann unsere erste Mannschaft im Speck Sportpark mit 4:0 (1:0) gegen den SV Cronheim und schaffte so den Sprung ins breite Mittelfeld. Bemerkenswert: Drei von vier Toren erzielten A-Jugendliche.

Eines vorneweg: So deutlich es das Ergebnis vermuten lässt, verlief das Duell des Tabellenvorletzten gegen den -letzten wahrlich nicht. Vor allem in der Anfangsphase war Cronheim vor leider nur 80 Zuschauern gut im Spiel und hatte auch Chancen, um selbst in Führung zu gehen. „Da dürfen wir uns auch bei Kelle bedanken“, sagte unser Trainer Marian Hrasche nach dem Schlusspfiff lobend über Torwart Philipp Kellner.

Das 1:0 durch Artem Suraichenko – der erste erfolgreiche noch für die A-Jugend spielberechtigte Akteur an diesem Nachmittag – nach Vorarbeit von Roman Ab Latif kam dann auch nicht zwangsläufig, unsere Jungs nahmen es aber freilich gerne an. Trotz weiterer Chancen auf beiden Seiten war das zugleich der Pausenstand.

Auch im zweiten Durchgang boten beide Mannschaften auf einem Top-A-Platz ein ordentliches Fußballspiel, jubeln durften aber nur unsere Jungs. Mit dem erst zehn Minuten zuvor eingewechselten Luis Porlein war – nach ganz starker Vorarbeit von Kapitän Christian Schmidt – der zweite U19-Spieler erfolgreich (67.). Und als mit Leo Näpflein der dritte A-Jugendliche an diesem Tag per sehenswerten Distanzschuss getroffen hatte, war die Entscheidung gefallen (79.). Der unermüdlich rackernde Sven Müller belohnte sich kurz vor dem Ende nach Vorarbeit von Emre Cavdar mit dem Treffer zum 4:0-Endstand.

Der Sieg war zwar verdient, aus Sicht der spielerisch wie kämpferisch alles andere als schlechten Cronheimer aber zu hoch ausgefallen; der Feierlaune bei unserer Mannschaft tat dies aber keinen Abbruch. „Die zweite Hälfte war schon richtig gut“, bilanzierte Marian Hrasche zufrieden.

Glückwunsch Jungs!

Zur Statistik vom Spiel gegen Cronheim

Weitere Bilder auf unserer Facebookseite

22.09.2022

Gewusel mit Feuereifer

Kurzvorstellung unserer Jüngsten: U9 bis U5

Im sechsten und letzten Teil der Vorstellungsreihe unserer Nachwuchskicker sind die Jüngsten an der Reihe: Die Kinder von der U9, also F-Jugend, bis zur U5, unserem Fußball-Kindergarten.

U9-Junioren

Großes Gewusel herrscht wie immer, wenn weit über 30 kleine Kickerinnnen und Kicker über den Trainingsplatz flitzen. Die Aneignung der Basics in kleinen 3-3 oder 4-4 Spielen, Stichwort „Funino“, und natürlich der Spaß am Fußball sind das Maß aller Dinge in dieser Altersklasse, die von Wolfi Jank, Timothy Namakajjo, Hicham Mokhtari und Andy Koch betreut wird.

U7/U6/U5

Die jüngsten Kicker der TSG sind schon mit Feuereifer bei der Sache. Unterteilt werden die Kinder von den Trainern Oliver Gesell, Nils Fischer und Pascal Bierlein (allesamt A-Jugendspieler der TSG) in die Jahrgänge 2016 (U7), sowie 2017 und jünger. Letzteres ist der beliebte Fußballkindergarten, wo die Knirpse erste Erfahrungen mit dem runden Leder machen sollen.

Sponsoren