Turn- und Sportgemeinschaft 08 Roth e.V.

Neues aus der Geschäftsstelle

12.01.2022

Aktuelle Corona-Regeln

Aktuelle Corona-Regeln: 

Für Sport unter freiem Himmel reicht ein 2G-Nachweis. Es ist kein zusätzlicher Test nötig. 

Zutritt zu Sportstätten Innen ist nur mit einem 2G Plus – Nachweis möglich (Geimpft oder Genesen, PLUS Getestet).

Anerkannt werden:
- PCRTests (max. 48 Std.)
- PoCTests (Schnelltest, max. 24 Std.)
- Selbsttest unter Aufsicht vor Ort durchgeführt

Ausgenommen von der Regelung:
- Kinder bis 14 Jahren
- Kinder bis 17 Jahren, die im Rahmen des Schulbesuchs regelmäßig getestet werden
- Geboosterte Teilnehmer benötigen keinen zusätzlichen Test. Hierzu zählen 3-fach Geimpfte und Teilnehmer die 2-fach geimpft und genesen sind.

23.12.2021

Sportangebot ab Januar 2022

Ab dem 10. Januar starten wieder viele Sportangebote und Kurse des Sportbereichs fit+aktiv. Hier die Übersicht in Form eines Stundenplans. Eine Voranmeldung auch zu den Dauerangeboten ist aufgrund begrenzter Teilnehmerplätze sinnvoll (per Email an fit.aktiv@tsg08-roth.de)

Bitte beachten Sie, dass es aufgrund der aktuellen Situation zu kurzfristigen Änderungen kommen kann. 

Gerne kontaktieren Sie uns bei Rückfragen: fit.aktiv@tsg08-roth.de, 09171 / 63569 oder 09122 / 8855323

23.12.2021

Hausmeister (in Teilzeit) gesucht

Unser Sportverein ist auf der Suche nach einem Hausmeister (m/w/d). Der ideale Kandidat ist leidenschaftlich daran interessiert, durch handwerkliches Geschick und Fleiß, ein einladendes Umfeld zu schaffen.

Die Stellenausschreibung gibt es hier

07.12.2021

Sportangebot im Dezember

inkl. 10 Stunden Online-Sport

Trotz der 2G-Plus-Regel bietet fit+aktiv eine Menge an Sport pro Woche an. Mit dabei sind 10 Stunden Online-Sport. Außerdem finden alle Angebote für Kinder und Jugendliche weiterhin in Präsenz statt. 

Bei Interesse schreibt einfach eine kurze Email an fit.aktiv@tsg08-roth.de

06.12.2021

Strahlende Gewinner vor winterlicher Kulisse

Über einen Gutschein in Höhen von 50 Euro für das Restaurant Waldblick dürfen sich die Eheleute Könnings aus Roth freuen: Sie sind die Gewinner der 1. Senior*innen Rallye der TSG 08 Roth. Herzlichen Glückwunsch!

Ausgehend vom Rother Marktplatz führte die Runde durch Altstadt, Stadtpark, Rothgrund und über das Fabrikmuseum wieder zurück. Die Beiden meisterten sportliche Übungen und lösten Rätsel. Geholfen hat Ihnen dabei nach eigener Aussage das Buch "Roth von A bis Z" - Ein kulturgeschichtliches Stadtlexikon“.

Übergeben wurde der Gewinn in Anwesenheit des 1. Vorsitzenden der TSG 08 Roth, Andreas Buckreus, Ursula Böhm und Karin Othmann (Öffentlichkeitsarbeit bzw. Seniorenbeauftragte TSG 08 Roth) sowie Brigitte Reinard, Seniorenbeauftragte der Stadt Roth.

Die Flyer zur Rallye sind weiterhin in der Touristeninformation der Stadt Roth verfügbar.

Bildbeschreibung:

Von links nach rechts: Brigitte Reinard, Seniorenbeauftragte Stadt Roth; Ursula Böhm, Referentin für Öffentlichkeitsarbeit TSG 08 Roth; Gewinner-Ehepaar Könnings; Karin Othmann, Seniorenbeauftragte TSG 08 Roth; Andreas Buckreus, 1. Vorsitzender TSG 08 Roth.

Bildquelle: TSG 08 Roth

06.12.2021

Rätsel gelöst – Gewinner gefunden

Historisch-sportlich ging es zu, bei der Familien-Rallye der TSG 08 Roth in Kooperation mit der Stadt Roth. Letzten Samstag konnten die Preise an die glücklichen Gewinner*innen auf dem Vereinsgelände der TSG 08 Roth übergeben werden. Die einzelnen Stationen im Weinbergpark hatten es in sich: Neben sportlichen Übungen war das ein oder andere kniffelige Rätsel zur Geschichte des Parks zu lösen.

Der 1. Vorsitzende der TSG 08 Roth, Andreas Buckreus, dankte den Teilnehmer*innen für deren Einsatz. Die Geschenke wurden durch Brigitte Reinard (Seniorenbeauftragte der Stadt Roth) und Ursula Böhm (Referentin für Öffentlichkeitsarbeit TSG 08 Roth) vor winterlicher Kulisse übergeben.

Bildbeschreibung:

Hintere Reihe, von links nach rechts: Eheleute Könnings, Gewinn: Rothschecks im Wert von 20 Euro; Seniorenbeauftragte Stadt Roth Brigitte Reinard; Referentin für Öffentlichkeitsarbeit TSG 08 Roth Ursula Böhm; 1. Vorsitzender TSG 08 Roth Andreas Buckreus.

Vordere Reihe, von links nach rechts: Maria Hochreuther, Gewinn: Kulturgutschein im Wert von 50 Euro; Tim Klupp, Gewinn: Überraschungsbeutel mit „LED-Löwe“; Emelie Fuhrmann, Überraschungsbeutel mit „Armbändern zum Selbstgestalten“.

 

Bildquelle: TSG 08 Roth


Neues aus den Abteilungen

04.01.2022

Silvesterkick der Jugendtrainer

"Der Weihnachtsspeck muss weg"

2020 musste er ausfallen, der inzwischen schon traditionelle Silvesterkick der Jugendtrainer in der Fußballabteilung. Am letzten Tag des Jahres 2021 war er unter "2Gplus"-Bedingungen wieder möglich.

Seit einigen Jahren treffen sich die Jugendtrainer der Fußballabteilung (mit augewählten Gästen), um am letzten Tag des Jahres in der NUTRICHEM-Halle selbst zu kicken. Motto: "Der Weihnachtsspeck muss weg". Ob dazu bei allen die 90 Minuten ausgereicht haben, sei hier einmal dahingestellt. Zumal danach noch eine gemeinsame Brotzeit auf dem Plan stand...

Spaß hat es freilich gemacht. Bis zum nächsten Jahr - hoffentlich dann wieder unter "normalen" Umständen.

30.12.2021

Roland beim Silvesterlauf

Silvesterläufe sind derzeit rar geworden, doch Roland Rigotti, der kaum ein Wochenende für Wettläufe auslässt, wurde fündig. So vertrat er das Team Leidl der TSG 08 Roth beim Wettbewerb am 30. Dezember in Schwabmünchen. Von den zwei ausgeschrieben Rundstrecken entschied er sich für die kürzere Variante über sechs Kilometer. Start und Ziel befanden sich im Luitpoldpark und von dort ging es hinüber zur Wertach. Der Wettkampf war vom Veranstalter TIME2RUND als Cross- bzw. Hindernislauf ausgeschrieben, denn es galt zusätzlich sechs verschiedene Hindernisse zu überwinden. Durch die Einzelstarts und Zeitmessung über GPS entfiel der Kontakt durch die unmittelbare Konkurrenz, sodass sich Roland Rigotti auf einen möglichst gleichmäßigen Lauf konzentrieren konnte. Am Ende stellte sich heraus, dass die 26:19 Minuten für einen sicheren Gesamtsieg mit genau 2:30 Minuten Abstand zum Zweiten reichten. Nach Siegen bei dortigen Veranstaltungen 2013 und 2015 ist das schon der dritte Sieg dort.

Nur einen Tag später beteiligte er sich beim einzigen Silvesterlauf in ganz Bayern mit gemeinsamem Start in Pfaffenhofen an der Glonn (Kreis Dachau). Der wellige Kurs über fünf Kilometer war von den örtlichen Vereinen sehr gut organisiert. Schon nach einem Kilometer war für Roland Rigotti die Platzierung klar, hinter dem Führungsquartett kam er nach 18:29 Minuten mit dem starken fünften Gesamtrang von 140 Teilnehmern ins Ziel, ein durchaus erfreulicher Jahresabschluss für ihn.

29.12.2021

Fleißig und motiviert

Rückblick auf die Herbstrunde der U11/2

Die beiden Trainer Hilde Ludwig und Andy Beiderbeck blicken auf die Herbstrunde unserer E2-Junioren zurück. Und sie sparen dabei nicht mit Lob...

Unsere Jungs des Jahrgangs 2012 sind denkbar unglücklich in die Herbstrunde gestartet. Beim 1:14 gegen den TSV Röthenbach St./W. war nichts zu holen. Doch sie ließen sich nicht unterkriegen und schnupperten schon im nächsten Spiel am Sieg und gingen mit einem äußerst unglücklichen 3:3-Unentschieden in Penzendorf vom Platz. Den heiß ersehnten Sieg holten wir dann gegen den TV 21 Büchenbach (8:4), die sich im Rückspiel allerdings mit 5:2 revanchierten.

Das beste und mitreißendste Spiel zeigten unsere E2-Junioren gegen den TSV Röthenbach St./W., auch wenn es mit 6:7 verloren ging. Dabei wuchsen sie über sich hinaus und begeisterten ihre Trainer! Über den Rundenabschluss (0:7 gegen den SV Penzendorf) decken wir dann den (ersatzgeschwächten) Mantel des Schweigens…

Herzlichen Dank an alle Jungs für euren Trainingsfleiß, eure Motivation und euren Einsatz. Ihr macht großartige Fortschritte!

Ein gesundes neues Jahr allen Kindern und Eltern. Wir sehen uns 2022!

Die Trainer Hilde und Andy

Zur Ligaseite beim BFV

22.12.2021

Abgespecktes Programm

Fußball: Weihnachtsgrüße der AH-Leitung

Weihnachtsgrüße, Rückblick und Ausblick der Fußballabteilung, Teil III: Nach Abteilungsleiter Nico Gelev und der Jugendleitung sind abschließende die Alten Herren um die Spartenleiter Herbert Porlein (Bild) und Jürgen Krawczyk an der Reihe.

Liebe Mitglieder der Fußballabteilung,

auch die Alten Herren hatten mit Corona und den Folgen im vergangenen Jahr zu kämpfen. Einmal in sportlicher Hinsicht. Beispielsweise musste das traditionelle Dreikönigsturnier in eigener Halle gestrichen werden, zudem wurde auch die Austragung der Rother AH-Stadtmeisterschaft auf dem Feld – wo wir Gastgeber gewesen wären – erneut abgesagt. Und dann gab es auch bei den Freundschaftsspielen viel mehr Absagen als sonst.

Auch der so wichtige gesellschaftliche Terminkalender wurde arg zusammengekürzt, viele Veranstaltungen bzw. Ausflüge konnten nicht stattfinden. Allerdings, ein abgespecktes Programm war trotzdem möglich. Zum Beispiel ein gemeinsamer Grillabend im Sportheim, ein Wochenend-Ausflug in die Fränkische Schweiz, ein gemeinsames Stockschießen bei unseren Vereinskameraden in der Stockhalle oder die Mit-Ausrichtung der Sportplatzkirchweih. Zudem konnten wir Mitte November noch unsere Jahresabschlussfeier bei unserem Wirt Alex Storl abhalten.

In sportlicher Hinsicht hat die AH ihren Teil, dazu beigetragen, dass der Spielbetrieb der Reserve in der A-Klasse aufrechterhalten werden konnte. Eigene Spiele gab es vier, angefangen mit einem freundschaftlichen Duell gegen die A-Jugend (4:2). Es folgte eine 1:2-Niederlage in Eckersmühlen, ein 8:0-Kantersieg im Kirchweihspiel gegen die SG SpVgg Roth/TV Eckersmühlen sowie ein 8:5-Erfolg gegen die AH des TV 21 Büchenbach.

Ein bisschen sportliche Statistik:

In diesen 4 Spielen wurden 25 Spieler eingesetzt, immer im Einsatz waren Herbert Porlein, Stefan Kaiser und Rainer Schuster.

3 Spiele: Mathias Hochreuther, Carsten Wiedmann, Thomas Trautner, Fabian Lohner, Wolfgang Jank, Jörg Dänzer.

2 Spiele: Matthias Ochsenkühn, Werner Fischer, Dennis Wolfschläger, Tim Thaler, Thorsten Weinert, Sebastian Schmidt, Sebastian Stigler, Werner Toma, Kalle Straubinger.

1 Spiel: Florian Ettel, Thomas Johanterwage, Klaus Jank, Rene Kerschbaum, Florian Stigler, Thomas Pfister, Timo Namakayo.

Die Tore erzielten Tim Thaler (6), Rainer Schuster (4), Werner Toma (3), Thomas Johanterwage, Matthias Ochsenkühn, Florian Stigler, Stefan Kaiser, Kalle Straubinger, Klaus Jank, (je 1). Hinzu kam ein Eigentor des Gegners.

Trainingseinheiten waren es deren 15, 29 Spieler nahmen daran teil. Trainingsfleißigster war wie gehabt Horst Weißmann (14), gefolgt von AH-Leiter Herbert Porlein (13) und Mathias Hochreuther (12). Ebenfalls auf eine zweistellige Zahl an Trainingseinheiten kamen Carsten Wiedmann und Thomas Trautner (je 11) sowie Matthias Ochsenkühn (10).

Abschließend wünscht die AH-Leitung den Mitgliedern der AH, aber natürlich auch der gesamten Fußballabteilung, ein frohes Weihnachtsfest, einen guten Start ins neue Jahr 2022 mit weniger Corona und mehr Begegnungen auf dem TSG-Gelände.

Die AH-Leitung mit Herbert Porlein und Jürgen Krawczyk

20.12.2021

Trotz allem froh und zuversichtlich

Fußball: Weihnachtsgrüße der Jugendleitung

Weihnachtsgrüße, Rückblick und Ausblick der Fußballabteilung, Teil II: Nach Abteilungsleiter Nico Gelev ist nun die Jugendleitung um Thomas Wellert (Bild), Thomas Pfister und Martin Bittl an der Reihe.

Sehr geehrte Eltern und Spieler, liebe Fußballfans der TSG 08 Roth,

das Jahr 2021 ist fast vergangen und rückblickend beeinflusste auch heuer Corona erneut in weiten Teilen unseren Spiel- und Trainingsbetrieb. Immerhin konnten wir seit dem Sommer wieder regelmäßig Training und Spiele durchführen, in der Halle dürfen Schüler/innen aktuell noch Sport machen. Wie es dann weitergeht, werden wir noch hören.

Was wir aber seit dem Re-Start im Sommer gesehen haben, macht uns froh und stimmt uns sehr zuversichtlich für das kommende Jahr. In allen Altersstufen und Mannschaften haben wir durch die Coronapause kaum Spieler verloren, im Laufe der letzten Monate sogar wieder viele dazugewonnen. Vor allem der rege Zulauf bei unseren ganz Kleinen im Fußballkindergarten und unsere U7, die im Herbst erstmals an sogenannten Festivals (Turniere mit Funino) teilnahmen, bereiteten uns und ihren neuen Jugendtrainern viel Freude.

In der U9, in der viel Wert auf neue Spielformen wie Funino oder Minifußball gelegt wird, konnten wir eine deutliche körperliche und spielerische Entwicklung feststellen. Dies gilt auch für unsere U11-Teams, die im nächsten Jahr noch enger verzahnt werden, um auch hier die Kinder optimal ausbilden zu können.

Alle Gruppen im Kleinfeld werden von einem großen Trainerstab betreut, dabei wurde der Anteil an qualifizierten Trainern mit Lizenz noch weiter gesteigert, was besonders den Kindern zu Gute kam. Alle Mannschaften waren mit viel Spaß und Freude, sowohl im Training als auch bei den Spielen dabei.

Im Großfeld, in dem wir erstmals wieder alle Jahrgänge, von der U13 bis zur U19, besetzen konnten, waren zuletzt deutliche Sprünge in der Entwicklung der Mannschaften zu sehen, was sich in positiven sportlichen Ergebnissen der Herbstrunde zeigte. Viele Teams starteten sogar mit überwiegend jüngeren Jahrgängen, was manche Ergebnisse umso höher bewerten lässt. Ansonsten spielen die Kinder bei uns in allen Teams nicht mehr stur nach Jahrgängen, sondern eingeteilt nach Leistungswille und -vermögen. Dabei ist eine gewisse Durchlässigkeit vorhanden, die es jedem Spieler ermöglicht, stets auf seinem Niveau zu spielen.

Unseren Weg, jeden Spieler auf seinem Niveau zu fördern, werden wir auch zukünftig weitergehen. Wir sind davon überzeugt, dass wir so jedes Kind sowohl in seiner fußballerischen als auch seiner persönlichen Entwicklung am besten entwickeln können. Erste sportliche Erfolge sind bereits zu sehen und wir sind uns sicher, in den nächsten Jahren weitere sportliche Erfolge mit unseren Teams feiern zu können!

Abschließend bedanken wir uns recht herzlich bei allen unseren Trainern, Betreuern und aktiven Eltern, die ein enormes Engagement im Rahmen unserer Fußballjugend zeigten! An alle unsere Spielerväter und -mütter appellieren wir, auch weiterhin mit Lob nicht zu sparen, aber auch bei Problemen immer schnell sowie direkt an die Trainer oder uns heranzutreten, damit wir davon auch Kenntnis haben und umgehend für alle zufriedenstellend reagieren können.

Bleibt alle gesund und motiviert, damit wir uns alle 2022 möglichst bald wieder auf unserem herrlichen grünen Rasen (Danke Werner und Oli!) sehen werden. Euch allen eine erholsame und besinnliche Weihnachtszeit sowie einen guten Rutsch ins neue Jahr!

Die Jugendleitung mit Thomas Wellert, Thomas Pfister, Martin Bittl

Roland Rigotti beim Ziel in Augsburg

19.12.2021

Tim Ehard Sieger in Ausburg

Mit dem Schüler Tim Ehard und dem Seniorenläufer Roland Rigotti waren zwei Ausdauerläufer vom Team Leidl der TSG 08 Roth beim letzten Wettbewerb der Winterlaufserie der TG Viktoria Augsburg beteiligt, die mit ausgezeichneten Platzierungen in ihren Altersklassen die Trikotfarben würdig vertraten. Die Läufe wurden auf einem welligen und damit anspruchsvollen Rundkurs von 3,1 Kilometer Länge auf Waldwegen ausgetragen.

Eine Runde hatte Tim Ehard zu laufen, und der talentierte Elfjährige überquerte nach 13:35 Minuten als Gesamtdritter der U16 und ungefährdeter Sieger seiner Altersklasse U12 die Ziellinie. Drei Runden, also 9,3 Kilometer, hatte Roland Rigotti zu absolvieren. In diesem Rennen war ein erwartungsgemäß starkes Feld mit überregional erfolgreichen Läufern am Start. Mit 37:58 Minuten kam Roland Rigotti auf dem 25. Gesamtplatz unter 96 männlichen Teilnehmern ins Ziel und errang damit den zweiten Platz der Klasse M45.

18.12.2021

Besuch vom Weihnachtsmann

Mützen für die Nachwuchskicker

Auch wenn die große Weihnachtsfeier ins Wasser gefallen ist, so kam der Weihnachtsmann doch zu allen Mannschaften der TSG-Jugend und brachte neben Süßem auch tolle Mützen für die kalte Jahreszeit.

Die Kids freuten sich jedenfalls ordentlich und bedankten sich auch bei ihren Trainerteams, die sie die ganze Herbstrunde begleiteten. Lob gab es auch für die enorm hohe Trainingsbeteiligung und die hervorragende Entwicklung, die bei den Kids zu sehen war.

Frohe Weihnachten und einen guten Rutsch ins neue Jahr an alle! Wir freuen uns schon auf die neue Runde im Frühjahr, wenn es wieder los geht.

15.12.2021

Danke für das Engagement!

Fußball: Weihnachtsgrüße von Nico Gelev

Leider bestimmt die Corona-Pandemie immer noch weite Teile unseres Lebens, davon bleibt der Vereinssport nicht ausgenommen. Da Corona-bedingt vielleicht auch nicht jeder zu einer Weihnachtsfeier oder Jahresabschlussfeier gehen wollte oder will bzw. diese gar nicht stattfindet, ist es der Fußballabteilung ein Anliegen, den Abteilungsverantwortlichen die Möglichkeit zu geben, ihre Weihnachtsgrüße und Neujahrswünsche hier auf diesem Weg loszuwerden. Den Anfang macht heute Abteilungsleiter Nico Gelev.

Liebe Vereinsmitglieder/innen,

Hinter uns liegt einmal mehr ein turbulentes und entbehrungsreiches Jahr. Denn auch in den letzten zwölf Monaten konnte leider von einem normalen Trainings- und Spielbetrieb aufgrund der Corona-Pandemie nicht die Rede sein.

Trotzdem haben wir im Verein, wie ich finde, das Beste daraus gemacht. An dieser Stelle gilt deshalb in erster Linie mein Dank allen Mitgliedern, Trainern, Betreuer und vor allem Sponsoren für ihr unermüdliches Engagement in diesen schwierigen Zeiten.

Gerne hätten wir in der Abteilung in diesem Jahr endlich auch wieder einen würdigen Jahresabschluss bzw. eine größere Weihnachtsfeier abgehalten. Doch wie jeder weiß, ist das wegen der derzeit geltenden Bestimmungen leider nicht möglich.

Um wenigstens aber etwas „Weihnachts-Feeling" aufkommen zu lassen, haben wir auch in diesem Jahr wieder ein kleines Geschenk für jedes Mitglied vorbereitet und wünschen viel Freude damit.

Ich wünsche uns allen ein frohes, besinnliches Weihnachtsfest sowie ein gutes und vor allem endlich wieder normaleres Jahr 2022! Bleibt alle gesund!

Euer Abteilungsleiter Nico Gelev

Sponsoren