Turn- und Sportgemeinschaft 08 Roth e.V.

Neues aus der Geschäftsstelle

13.10.2021

3 Kurse zur Entspannung

Entspannung und neue Energie tanken! 
Kurse sind zertifiziert, eine Rückerstattung der Kursgebühr durch die Krankenkassen ist möglich!

Die „Progressive Muskelentspannung nach Jakobsen“ (PMR) ist eine Methode, die durch den Wechsel von muskulärer An- und Entspannung die eigenen Körperwahrnehmung und Entspannung fördern kann. Der Kurs vermittelt theoretisches Verständnis über die Entstehung und Bedeutung von Stress sowie viele praktische Übungen zur Anwendung. Der Kurs über 8 Einheiten beginnt am 26.10. und findet immer dienstags von 17:15 – 18:15 Uhr statt.

Ab dem 28.10. startet „Autogenes Training“. Die acht Kurseinheiten finden donnerstags von 17:15 – 18:15 Uhr statt. Autogenes Training ist eine Entspannungsmetholde, die bei Stress, Schlafstörungen, Aufregung, Burn-Out, Schmerzzuständen oder psychosomatischen Beschwerden helfen kann. Entspannungsfähigkeit und Körperwahrnehmung werden geübt und können verbessert werden.

PMR und Autogenes Training sind zertifizierte Kursangebote. Eine Rückerstattung der Kursgebühr durch die Krankenkassen ist hier möglich.

Im Kurs „Atem & Meditation“ werden verschiedene Atemtechniken gezeigt, die dabei helfen herunterzufahren, neue Energie aufzutanken und in Balance zu kommen. Gemeinsam tauchen die Teilnehmer in eine entspannte Innenwelt ein und meditieren zusammen. Der 7-teilige Kurs findet ab dem 8.11.21 jeden Montag von 19:00 – 19:45 Uhr online über Zoom statt.

Weitere Informationen und Anmeldung zu den Angeboten unter Kursanmeldung oder per Email an fit.aktiv@tsg08-roth.de

08.10.2021

Ökostrom für die TSG 08 Roth e.V.

26.000 kg CO2 pro Jahr vermeiden!!

Die TSG 08 Roth e.V. hat sich entschieden ab dem 01.10.2021 ihre
Einrichtung mit Ökostrom-Produkt „Roth-Natur“ der Stadtwerken Roth zu
versorgen und geht weiterhin als Vorbild beim Klimaschutz voran.
Ab dem 01.10.2021 werden alle Abnahmestellen der TSG 08 Roth e.V. mit dem
Ökostrom-Tarif „Roth-Natur“ durch die Stadtwerke Roth versorgt. Mit dem
Bezug von „Roth-Natur“ vermeidet die TSG 08 Roth jedes Jahr den Ausstoß
von circa 26.000 kg CO2. Dies ist im Vergleich die durchschnittliche CO2-
Menge, die ein Kleinwagen in 15 Jahren ausstößt.
Der Werkleiter der Stadtwerke Roth, Dr. Gerhard Brunner, lobt den Schritt des
Vereins: „Es ist wichtig, dass Unternehmen und Vereine eine Vorbildfunktion
übernehmen und eine Beitrag zum Klimaschutz leisten.“
Der 1. Vorsitzende der TSG 08 Roth e.V., Andreas Buckreus, freut sich, dass
die Delegiertenversammlung des Vereins die Nutzung von Ökostrom
einstimmig beschlossen hat. Die TSG setzt mit dem Bezug von Ökostrom
konsequent den Klimaschutz-Kurs des Vereins fort. Mitte des Jahres wurden
die bisherigen Tätigkeiten zum Klimaschutz mit einem Sonderpreis beim dritten
Energiewendepreis der Stadt Roth und den Stadtwerken Roth ausgezeichnet.
Der Strom aus dem Tarif „Roth-Natur“ besteht aus 100% regenerativer Energie
und ist somit klimaneutral. „Roth-Natur“ basiert auf dem Qualitätslabel
RenewablePLUS. Die Einhaltung dieser Qualitätskriterien werden jährlich vom
TÜV Rheinland zertifiziert.

06.10.2021

Jonglieren - Workshop

ab ca. 8 bis 99 Jahre

Wir bieten euch einen Kurs zum Einstieg in die Welt der Jonglage: Diabolo, Devilsticks, Jonglieren mit Bällen und Keulen, Pois und Jongliertellern. Jonglieren ist eine Bewegungskunst, bei der das Gehirn Denken, Handeln, Fühlen und die Koordination von ungewöhnlichen Bewegungen gleichzeitig verarbeiten muss. Deshalb hat es eine enorm positive Wirkung auf das Gehirn. Es belebt und aktiviert den Austausch zwischen den Gehirnhälften. Und gleichzeitig macht es unglaublichen Spaß! Es sind keine Vorkenntnisse nötig.

Workshop I:  Sonntag, 17.10.2021, 14:00 - 16:00 Uhr

Workshop II: Sonntag, 13.02.2022, 14:00 - 16:00 Uhr

Die Workshops bauen nicht aufeinander auf. 
große Halle, SPECK-Sportpark
Kosten je Workshop: TSG-Mitglieder 12 €, Nicht-Mitglieder 24 €
Trainer: Johannes Pleier und Daniel Plaschke

 

06.10.2021

Jugendstammtisch

Erstes Treffen am Mittwoch, 20.10.21

Leider kann der Jugendstammtisch nicht wie geplant am 6.10. starten. 

Ab Mittwoch, 20.10.21 geht es los. Danach alle 2, jeweils von 18.30 - 21:00 Uhr. Je nach Wetter am Grillplatz oder Innen. Das Treffen am 20.10. findet im Büro der Geschäftsstelle statt. 

Getränke zu moderaten Preisen sind vorhanden. 

Kommt vorbei!

 

04.10.2021

Inlineskaten - neuer Kurs startet

für Schulkinder von 6 - 10 Jahren

Inlineskaten gehört zu den bewegungsintensivsten Sportarten mit hohem gesundheitsförderndem Wert und viel Spaß. Um Verletzungen vorzubeugen und zu verhindern, gilt es, die Sportart in allen Situationen zu beherrschen.  Auf dem Programm steht für Dich das spielerische Erlernen der Grundtechniken, z.B. das Rollen, unterschiedliche Bremstechniken, Lenken und das richtige Fallen. Die etwas Fortgeschrittenen dürfen verschiedene Fahrtechniken, das Rückwärtsfahren und diverse Spielformen ausprobieren. Zudem gibt es viele nützliche Tipps für das Fahren auf unterschiedlichsten Untergründen und Sicherheitstregeln.

Gefahren wird auf dem SPECK-Sportpark-Gelände und in der großen Halle. Mitzubringen sind eigene Schutzausrüstung (Helm, Knie-, Ellbogen- und Handschützer) und eigene gut passende Skates.

 

Freitag, 14:30 - 15:30 Uhr, 6x

08.10. - 19.11.21 (nicht am 5.11., 29.10.)
TSG-Mitglieder 12 €, Nicht-Mitglieder 42 €
Trainerin: Michelle Steinbach

Anmeldung unter fit.aktiv@tsg08-roth.de

27.09.2021

NEU: Yoga für Kinder

Kostenfreie Schnupperstunde am 7. Oktober

In Kürze startet ein neues Angebot bei der TSG 08 Roth: Yoga für Grundschulkinder von 6 bis 12 Jahren. Am 7. Oktober laden wir alle Interessierte um 16 Uhr zu einer kostenfreien Schnupperstunde ein. Der achteilige Kurs startet am 14.10. und findet jeden Donnerstag von 16 bis 17 Uhr bei der TSG statt.

Was haben der Frosch, die Schlange, der Baum und die Kerze gemeinsam? Kleine Yogis und Yoginis werden diese Figuren bald voller Stolz zu Hause präsentieren. Kinderyoga unterstützt den Abbau von Stress. Es fördert die Körperwahrnehmung und die Motorik. Durch kindgerechte Übungen wird jede Woche mehr über unseren Körper erfahren.

Eine Anmeldung ist nötig, auch für die Schnupperstunde: fit.aktiv@tsg08-roth.de oder hier


Neues aus den Abteilungen

15.10.2021

Heimspieldebüt für Marian Hrasche

Fußball am Wochenende

Heimspieldebüt für den neuen Coach: Nach zwei Auswärtsspielen in der Bezirksliga steht Marian Hrasche am Samstagnachmittag erstmals bei einem Heimspiel an der Seitenlinie unsere ersten Mannschaft. Ab 16 Uhr geht es im Speck Sportpark gegen den FC Dombühl.

Die Kicker aus dem Landkreis Ansbach sind  seit vier Spielen ungeschlagen und haben dabei unter anderem gegen Wendelstein (1:1) und beim heimstarken FV Dittenheim (0:0) gepunktet...

Unsere Reserve hat in der A-Klasse das geschafft, was wir uns auch für unsere Erste wünschen würden: sie hat sich nach einer Negativserie wieder gefangen und ist nun seit drei Spielen ungeschlagen. Morgen geht es zur zweiten Mannschaft des TSV Katzwang. Anpfiff ist um 13 Uhr.

Durch einen Last-Minute-Treffer haben unsere C1-Junioren am Mittwochabend im Nachholspiel gegen die SG Rednitzhembach ihren ersten Saisonsieg in der Kreisliga eingefahren. Glückwunsch Jungs zum 4:3-Sieg! Drücken wir die Daumen für das nächste Heimspiel am Samstag gegen die SG Abenberg. Anpfiff im Speck-Sportpark ist um 10 Uhr.

Und schon am heutigen Freitagabend erwarten unsere B-Junioren ab 18.30 Uhr in der Kreisliga den TV 48 Schwabach.

Welche unserer Mannschaften am Wochenende noch wo und gegen wen im Einsatz sind, das seht ihr hier in der Übersicht.

Alles Gute wünschen wir unseren Kickern, ein erfolgreiches Wochenende!

13.10.2021

Trainingszeiten Ausfälle

Bei Claudia Wellert im Kindertraining entfallen die Trainingszeiten am 11.11. und am 23.12.2021. Bitte vormerken!

12.10.2021

Spaß am Kicken

Jugendfußball am Wochenende

Mächtig Betrieb war am Sonntagvormittag im Speck Sportpark beim U7-Festival. 16 Mannschaften waren am Start, auch drei TSG-Teams spielten mit. Eine deutliche Niederlage musste unsere ersatzgeschwächte A-Jugend in Schwabach einstecken, während unsere U15/2 gegen den SC 04 einen Heimsieg feiern durfte und nun in der Tabelle ganz vorne steht.

U7-Festival bei der TSG 08 Roth - Beim U7-Festival im Speck-Sportpark hatten alle Kinder der 16 angetretenen Teams sichtlich großen Spaß am Kicken! Bei herrlichem Herbstfußballwetter konnten sich am vergangenen Sonntagvormittag auch unsere 14 Minikicker der Jahrgänge 2015 und 2016, die in drei Teams antraten, so richtig austoben.

Für einen Teil unserer Kleinsten war es das erste Turnier und die Aufregung und der Respekt vor den anderen Spielern noch deutlich zu erkennen (Team Grün). Bei den anderen beiden Mannschaften war schon zu sehen, dass sie erste Turniere gespielt haben und nun Fortschritte machen. Für Team Schwarz ging es mal auf und mal ab, ebenso für Team Weiß, das sich leidenschaftliche Duelle um den Platz an der Sonne mit anderen spielstarken Gästeteams lieferte.

Und genau das ist auch das überzeugende Prinzip des Minifußballs – dass wirklich alle Kinder Einsatzzeit bekommen und gegen möglichst gleichstarke Kinder spielen. So gibt es für alle viele Ballkontakte und Erfolge im Spiel.

Unsere TSG-U7 Kids freuen sich jedenfalls schon auf die beiden noch anstehenden Turniere am kommenden Sonntag, 17. Oktober, in Röttenbach und am 30. Oktober in Ellingen. Alle Fans sind herzlich dazu eingeladen!

 

A-Junioren, Kreisliga, SC 04 Schwabach – TSG 08 Roth 10:0 (4:0) - Einen Tag zum Vergessen erlebte unsere U19 am vergangenen Samstag in Schwabach. Mit 0:10 mussten sich die Jungs von Coach Sebastian Stigler den in allen Belangen überlegenen Gegner geschlagen geben. Dabei spielte natürlich eine Rolle, dass die TSG mit ihrem letzten Aufgebot antreten musste. Die Bitte um eine Spielverlegung wurde vom Gegner im Vorfeld abgelehnt. So kam es wie es kommen musste.

Bereits nach zwei Minuten gingen die Gastgeber durch einen Foulelfmeter in Führung. Die mangelnde Fitness und Spielpraxis von einigen unserer Spieler führten in der Folge immer wieder zu Unstimmigkeiten und einfachen Fehlern. So kam der Gegner zu einer Vielzahl an gefährlichen Abschlüssen und zwangsläufig auch zu Toren, während unsere Jungs die wenigen guten Torchancen (unter anderem ebenfalls einen Foulelfmeter) zum Teil kläglich vergaben.

Zu allen Überfluss musste die Mannschaft erneut zwei Verletzungen beklagen. Ob die Spieler am kommenden Samstag gegen die JFG Aurachtal (14 Uhr) wieder zur Verfügung stehen können, ist noch unklar.

 

C-Junioren, Gruppe Nord, SG TSG 08 Roth II – SG SC 04 Schwabach II 5:3 (2:0) – Unsere Jungs erwischten einen optimalen Start und gingen schon nach einer Minute durch Alwin Böhm in Führung. Nach vielen vergebenen Chancen gelang schließlich Nils Heller kurz vor der Pause das 2:0. Schwabach fand kaum ins Spiel und kam so selten gefährlich vor unser Tor.

Die Truppe von Sven Müller startete auch schwungvoll in den zweiten Durchgang, Devin Vogel erhöhte auf 3:0. Doch mit zunehmender Spieldauer fanden sich auch die Gäste immer besser zurecht und verkürzten durch ein Eigentor auf 1:3 Tobi Pfister stellte aber postwendend den alten Abstand wieder her. Doch Schwabach war jetzt „drin“ in diesem Spiel, eine Viertelstunde vor dem Ende drohte es nach dem 2:4 noch einmal spannend zu werden. Leon Zmajlai beruhigte aber nur zwei Minuten später mit seinem Kopfballtor zum 5:2 die Nerven des Rother Anhangs. Den Schlusspunkt setzten aber die Gäste. Das Fazit von Trainer Sven Müller: „Ein verdienter Sieg in einem fairen Spiel.“

Die Rother Spielgemeinschaft (mit der SpVgg) hat nun in der Gruppe Nord drei Siege aus vier Spielen vorzuweisen und führt die Tabelle an. Das nächste Spiel steht am kommenden Samstag um 14.30 Uhr bei der punktgleichen SG Seligenporten (in Seligenporten) an.

Mehr Bilder zum Wochenende auf unserer Facebook-Seite

Zur Übersicht der TSG-Spiele beim BFV

09.10.2021

Bayerische Berglaufmeisterschaften

Das war ein feiner und nicht erwarteter Erfolg von dem für das Team Leidl der TSG 08 Roth startenden Roland Rigotti: Bei den bayerischen Berglaufmeisterschaften erzielte der Vielfachstarter den zweiten Rang und damit den Vizetitel in seiner Altersklasse M45.

Gestartet wurde am Sportplatz in Zenting im Landkreis Freyung-Grafenau, wo es die ersten 1,5 Kilometer zunächst noch relativ flach durch die Ortschaft ging. Dann wurde es anstrengend, 550 Höhenmeter galt es zu überwinden, hinauf zum Gipfel des Brotjacklriegl auf 1011 Meter Meereshöhe. Auf der 7,2 Kilometer langen Strecke wechselte ständig der Untergrund und mit drei steilen Rampen auch die Neigung des Geländes. Nach etwa drei Kilometer hatte Roland Rigotti seinen Rhythmus gefunden und machte etliche Plätze gut, die letzten tausend Meter auf steinigem Pfad erforderten nochmals große Aufmerksamkeit und bei ihm war die Freude groß, als hinter der letzten Kurve das Ziel unterhalb des Aussichtsturms nach 42:42 Minuten und dem 28.Gesamtplatz auftauchte.

09.10.2021

Simone Promm: Jahresbestzeit in Ulm

Mit einer starken Leistung überraschte Simone Promm vom Team Leidl der TSG 08 Roth bei der 17. Auflage des Einstein Marathons in Ulm. Unter den insgesamt 625 Läuferinnen des integrierten Halbmarathons lief die in der W45 startende Rother Athletin nicht weit hinter den besten Frauen bereits als 33. und ins Ziel. Mit 1:36:30 Stunden unterbot sie sogar ihre Vorjahrszeit und verfehlte mit Rang vier in ihrer Klasse das Siegerpodest nur äußerst knapp.

02.10.2021

Susen Kunstmann und Edeltraud Dörr in Erlangen erfolgreich

Mit knapp 600 Teilnehmern fand der 34. Arcadenlauf des TV 48 Erlangen trotz Corona regen Zuspruch aus dem gesamten nordbayerischen Raum. Vom Team Leidl der TSG 08 Roth standen mit Edeltraud Dörr und Susen Kunstmann auch zwei erfahrene Läuferinnen am Start des 10 Kilometer-Hauptlaufs durch die Mönau und entlang des Main-Donau-Kanals. Unter den insgesamt 112 Läuferinnen überzeugten beide, denn sowohl Kunstmann/W35 als Gesamt-Achte mit 44:38 Minuten als auch Dörr/W70 mit 54:15 Minuten gewannen ihre Altersklassenwertungen; Dörr ließ dabei als älteste Läuferin noch den Großteil des Frauenfeldes hinter sich.

Hermann übergibt auf Paul

02.10.2021

Vergleich der mittelfränkischen Kreise in der U14 und U16

Am Samstag den 02.10. kämpften die sechs Leichtathletik-Kreise von Mittelfranken in Eckental bei schönstem Wetter um den Sieg in der Mannschaftswertung der U14 und U16.  Die Mannschaft des Kreises Rot-Weißenburg bestand zu großen Teilen aus Sportlern und Sportlerinnen des Teams Leidl in der TSG 08 Roth.

Einen überraschenden Sieg feierte unser Hermann Langenberger. Er gewann die 100m der U16 in sehr guten 12,45s. Zweite Plätze erreichten Anna-Lena Jank über 100m in 13,33 s und Elias Kolar im 800m-Lauf in 2:18,60 min. Elisabeth Heyne wurde dritte im Weitsprung der U14 mit 3,94m. Auch die jüngeren Jahrgänge kämpften um jeden Punkt und trugen zum guten Gesamtergebnis bei. Der Kreis Roth-Weißenburg erreichte den dritten Platz knapp hinter dem Kreis Ansbach und dem Seriensieger Kreis Nürnberg-Fürth-Schwabach.

Die weiteren Ergebnisse: Langenberger: Weitsprung 4,80m;  Heyne: Hochsprung 1,20m;  Jank; Speerwurf 24,94m, Katharina Lorenz: Ball 23,50m, 800m 2:58,12 min, Zoe Bott 75m 11,62s, Weit 2,99m, Nele Müller Weit 4,26m, Kugel 7,65m;

18.09.2021

Vergleich der Bayerischen Bezirke bei der M/W14

Am 18.09. fand in Landshut ein Wettkampf zwischen den Bezirksmannschaften der 14-jährigen in Bayern statt. Für Mittelfranken waren auch drei Mädchen des Teams Leidl der TSG 08 Roth dabei. Über 100m ging Anna-Lena Jank ins Rennen und erzielte mit neuer Bestzeit von 13,23 s den 4. Platz. Svea Krogmeier konnte sich auch bei den älteren Mädchen behaupten und erreichte über 800m in 2:32,0 min den 5. Platz. Nele Müller sicherte in den für sie ungewohnten Disziplinen Kugelstoß und Diskuswurf der Mannschaft wichtige Punkte, so dass der Bezirk Mittelfranken insgesamt den dritten Platz unter sechs Bezirken erreichte.

Sponsoren