Turn- und Sportgemeinschaft 08 Roth e.V.

Neues aus der Geschäftsstelle

15.09.2021

Feriencamp

 

 

Jetzt nachdem die Schule wieder angefangen hat, fängt die Zeit wieder an, die Tage bis zu den nächsten Ferien zu zählen. Und alle Eltern wissen, dass dann die Kinder nicht mehr wissen, was sie machen sollen. Da hat die TSG genau das Richtige für sie, denn wir bieten wie jedes Jahr wieder unser Herbstferien Camp an. Wo wir täglich neue Spiele spielen, es Snacks und Trinken und ein warmes Mittagessen gibt. Außerdem werden diverse Sportarten ausprobiert.

Das Camp geht vom 2 bis zum 5 November, jeden Tag von 7:30 bis 16 Uhr.

  hier gehts zur Anmeldung: /de/events/feriencamps/anmeldung-feriencamp/

13.09.2021

Kaufland Soccer Cup

 

Dieses Jahr dürfen wir das erste Mal den Kaufland Soccer Cup für die E Jugendmannschaften aus Mittel- und Oberfranken austragen. Auch unsere Kleinen sind mit von der Partie. Die zwei Turniere dauern den ganzen Tag lang, nämlich am Vor- und Nachmittag. Vormittags sind unsere Jungs und die Teams aus Mittelfranken dran und Nachmittags dürfen die Kids aus Oberfranken kicken. Es gibt in jedem Turnier zwei vierer Gruppen, anschließend spielen die ersten und die zweiten gegeneinander. Und machen so den Endgültigen Sieger aus, welcher dann am 2 Oktober im großen Landesfinale antreten darf und um eine Mannschaftsreise nach Südeuropa spielt.

Für Essen und Trinken ist gesorgt.

 

 

 

09.09.2021

Sportangebote für Kinder und Jugendliche

Mit dem neuen Schuljahr starten wieder viele Sportangebote für Kinder und Jugendliche bei der TSG 08 Roth. Auch einige neue Angebote sind im Programm: So gibt es ab dem 16.9.21 immer donnerstags um 15 Uhr Hockey-Floorball für Kindergartenkinder von vier bis sechs Jahren. Für Grundschulkinder von sechs bis zehn Jahren findet donnerstags um 16 Uhr Yoga für Grundschulkinder statt. Ab November startet Sing mit Felix für Kinder ab einem Jahr mit Eltern immer freitags um 9:30 Uhr.

Als einmalige Workshops für Einsteiger findet am Samstag, 25.09. Inlineskaten und am Sonntag, 14.10. Jonglieren statt.

Aber auch viele bewährte Angebote haben noch Plätze frei. Zum Beispiel das Eltern-Kind-Turnen um 14:30 Uhr, Turnen ab der der 1. Klasse, sportartübergreifender Kindersport ab 5 Jahren, Kindersport Schwerpunkt Ball ab 9 Jahren, Parkour ab 12 Jahren, unsere vier Dance-Mix-Gruppen von 4 bis 18 Jahren, HipHop ab 9 Jahren, Floorball-Hockey ab 6 Jahren, Kinderboxen ab 8 Jahren, Inlineskaten ab 6 Jahren und der Hippolini-Reitkurs ab 6 Jahren.

Auch unsere Fachsportabteilungen bieten für viele Altersklassen ein Training an: Tischtennis startet ab 8 Jahren, Fußball ab 3 Jahren, Leichtathletik ab 4 Jahren und Triathlon ab 7 Jahren.

Interessant für alle, die noch keine Mitglieder sind, erhalten alle Grundschulkinder zum ersten Schultag einen Gutschein für die Vereinsmitgliedschaft.

Einige Angebote können auch von Nicht-Mitgliedern in Kursform gebucht werden.

Ein unverbindliches Schnuppern ist jederzeit möglich, aber eine vorherige Anmeldung ist derzeit überall nötig. Nähere Informationen info@tsg08-roth.de, fit.aktiv@tsg08-roth.de oder 09171 / 63569.

08.09.2021

FC Ingolstadt Fußballcamp

Seit dieser Woche 06.09.21 trainieren Jungs und Mädchen im Speck-Sportpark in der Audi Schanzer Fußballschule mit professionellen Trainern. Jeden Tag gibt’s für die Kinder zwei Trainingseinheiten und eine warme Mahlzeit im Waldblick. Außerdem wechselndes Mittagsprogramm was immer lustig und echt cool für die Kids ist. Das Camp geht jeden Tag von 09:30 bis 15:30 und ist auch mal eine entspannte Zeit für die Eltern, die sich mal nicht um ihre Kleinen kümmern müssen.

30.08.2021

Entspannung und Gesundheitskurse

Ab September startet wieder das Sportprogramm der TSG 08 Roth. Neben den vielfältigen Fitnessstunden für Erwachsene gibt es auch ein großes Angebot an Gesundheits- und Entspannungskursen. Neu im Programm sind Autogenes Training (Donnerstags, 17:15 Uhr) Progressive Muskelentspannung (PMR)(Dienstag, 17:15 Uhr) und Tai Chi für Anfänger (Mittwoch, 17:45 Uhr). Am Sonntag, 26.09. findet zum Kennenlernen ein Workshop Tai Chi für Anfänger statt.

Aber auch bei den bewährten Kursen sind noch Plätze frei. Hierzu zählen Pilates für Einsteiger (hybrid Dienstag, 19:55 Uhr und Donnerstag 18:30 Uhr), Pilates mit Vorkenntnissen (Dienstag, 9:45 Uhr und Donnerstag, 9 Uhr), Rücken-Workout (online Dienstag, 18:30 Uhr, Präsenz Mittwoch 8:45 Uhr und 10 Uhr, Donnerstag 17:15 Uhr), Qi Gong (Montag, 10 Uhr), Atem&Meditation (online Montag 19 Uhr) und Yoga (hybrid Mittwoch, 19 Uhr).

 

Viele dieser Angebote sind zertifizierte Kurse, so dass eine Rückerstattung der Kursgebühr durch die Krankenkasse möglich ist. Für alle, die nicht in Präsenz sporteln wollen, gibt es weiterhin eine Reihe an Online-Kursen. Alle Angebote können auch von Nicht-Mitgliedern in Kursform gebucht werden.

Ein unverbindliches Schnuppern ist bei freien Plätzen möglich, aber eine vorherige Anmeldung ist derzeit überall nötig. Nähere Informationen unter fit.aktiv@tsg08-roth.de oder 09171 / 63569.

30.08.2021

Sportstätten sind weiterhin geöffnet - 3-G-Regel beim Indoor-Sport

Seit dem 30.08.21 gelten im Landkreis Roth die 3-G-Regeln für den Indoor-Sport. Das bedeutet konkret für dein Training: Geimpfte, Genesene oder negativ Getestete haben Zutritt zu den Indoor-Sportstätten. Ausgenommen von der Regel sind Kinder bis sechs Jahren und Schüler (auch in den Ferien), da an Schulen sowieso weiter regelmäßig getestet werden soll und dies über den „Schülerausweis“ dokumentiert wird.

Beim Outdoor-Sport ist kein Testnachweis erforderlich.


Neues aus den Abteilungen

Alex vorerst noch auf Platz 3.

15.09.2021

3. Platz für Alex Richter 
in Ingolstadt

Der Athlet der TSG08 Roth erreichte in der olympischen Distanz am Triathlon Ingolstadt den 3. Platz. Das heißt 1,5 km Schwimmen - 40 km Radfahren - 10 km Laufen. 
Belohnt wurde Alex Richter mit einem hart erkämpften 3. Platz auf dem Siegertreppchen hinter den TOP-Athleten Maurice Clavel und Thomas Ott. 

12.09.2021

Stefan Albust schnellster Athlet der Triathlonabteilung in der TSG Roth

Stefan Albust finishte den Challenge Roth als schnellster Triathlet der TSG 08 Roth und belegte in seiner Altersklasse den Platz 28. Von insgesamt 1500 Starterinnen und Startern ging er als 140. Läufer ins Ziel und beendete glücklich und gesund sein Rennen.


Sein angestrebtes Ziel, die von ihm 2014 aufgestellte Zeitrahmen von 11:12h zu unterbieten, erreichte er mühelos und ging mit einer Zeit von 09:25h im Rother Stadtgarten durch das Tor der Triathlon-Arena.

04.09.2021

Elias Kolar auf Rang 6 in Deutschland

Einen Riesenschritt in Richtung deutsche Spitzenklasse im 3000 Meterlauf der U16 vollzog der 15-jährige Elias Kolar vom Team Leidl der TSG 08 Roth. Bei den Deutschen Meisterschaften seiner Klasse in Hannover pulverisierte der talentierte Nachwuchsläufer seine alte Bestmarke um 18 Sekunden auf hervorragende 9:19,9 Minuten und eroberte damit einen unerwarteten sechsten Platz im Kampf gegen die komplett anwesende deutsche U16-Langstreckenelite.
Kolar, der völlig unbeeinflusst von allen Corona-Einschränkungen seine Vorbereitungen auf den Saisonhöhepunkt durchgezogen hatte, lieferte erneut ein taktisch kluges Rennen ab. Im Feld der insgesamt 15 zugelassenen Elite-Läufer, die die geforderte Mindestleistung (9:50,0 Minuten) nachweisen konnten, beschleunigte er auf den letzten 1000 Metern (3:00 Minuten) enorm und sicherte sich damit den Top-Rang. In der nationalen Rangliste 2021 bedeutet seine Zeit ebenfalls Rang sechs, in Bayern sogar Rang drei. Kolar hat damit auch den 18 Jahre alten TSG-Vereinsrekord von Sven Ehrhardt deutlich um 14 Sekunden verbessert.
Um zur Deutschen Meisterschaft in Hannover über 3000 Meter überhaupt gelassen zu werden, musste Kolar sogar noch eine besondere Hürde überwinden, nämlich
einen nicht ganz verständlichen Nachweis einer hochklassigen Leistung in einer für ihn völlig ungewohnten Disziplin erbringen. Erst durch einen erfolgreichen geschafften Mehrkampf hatte sich Kolar das endgültige DM-Startrecht gesichert.

28.08.2021

Gute Platzierungen bei der Bayerischen Meisterschaft

Mit Svea Krogmeier und Anna-Lena Jank hatten sich zwei Athletinnen des Team Leidl der TSG 08 Roth für die Bayerischen Leichtathletikmeisterschaften der U16 in Hösbach qualifiziert.

Svea, eigentlich noch in der Klasse W13 startberechtigt, startete am Samstag über 800m in der Altersklasse W14. Das Teilnehmerfeld war mit 13 gemeldeten Starterinnen eines der Größten des gesamten Wochenendes. Da es nur einen Lauf gab, gab es von Beginn an ordentlich Gerangel um die besten Positionen und einen Sturz. Svea konnte sich das Rennen taktisch gut einteilen und wurde in einem engen Zieleinlauf hervorragende 6. Mit ihrer Zeit von 2:28,86min stellte sie zudem eine neue Bestleistung auf.

Bei nass-kaltem Wetter startete Anna-Lena am Tag darauf in der Altersklasse W14 über 100m. Hier gab es mit 13 Teilnehmerinnen ebenfalls ein großes Starterfeld. Anna-Lena konnte sich mit 13,52sec klar für den Endlauf qualifizieren. Im Endlauf lief sie nochmal angesichts des Wetters gute 13,53sec und war im Ziel mit Platz 6 hochzufrieden.

28.08.2021

Rigotti in Südtirol

Zum zweiten Mal in kürzerer Zeit zog es Roland Rigotti zu einem Laufwettbewerb in Südtirol, nämlich zum 22. Südtiroler Erdäpfellauf, einer Punkt-zu-Punkt-Strecke von Bruneck nach Sand in Taufers. Das bedeutete das 17,6 Kilometer im Tal zwischen den beiden Orten zurückzulegen waren und der Laufklassiker die besten Südtiroler Läufer anzog. Roland Rigotti vom Team Leidl der TSG 08 Roth nahm sich ein möglichst gleichmäßiges Tempo vor und überquerte bei Gegenwind nach 1:11:02 Stunden die Ziellinie als 32 der Gesamtwertung und gutem 5. Rang der Altersklasse M45, wobei die Plätze zwei bis sechs sehr eng beieinander lagen.

15.08.2021

Susen Kunstmann und Roland Rigotti

Die Fahrt nach Südtirol und ins schweizerische Engadin war für Roland Rigotti kein Ferienprogramm, sondern es standen zwei anspruchsvolle Wettbewerbe auf dem Plan. Zunächst trat der Ausdauerläufer vom Team Leidl der TSG 08 Roth beim siebten DYNAFIT-Sesvenna-Berglauf an, Start war am Parkplatz des Nordischen Skizentrums in Schlinig/Südtirol auf 1726 m Seehöhe und das Ziel war die Sesvennahütte auf 2256 m. Dieser mit fünf Kilometer kurze Berglauf verlief auf den ersten rund zwei Kilometern nur leicht ansteigend, somit waren die etwa 500 Höhenmeter erst im schwierigen zweiten Teil über den technisch anspruchsvollen Trail zurückzulegen. Gegen die einheimischen Bergspezialisten war es für Roland Rigotti nicht einfach, dennoch schaffte der Flachländer den vierten Platz in der Kategorie Rennklasse/Herren Senior (Jahrgänge 2005 – 1976) mit 42:07 Minuten.
Schon tags darauf stand Roland Rigotti am Start in Pontresina in der Schweiz, wo er sich für den 12,2 Kilometer langen Muragllauf im Rahmen des „St. Moritz Running Festivals“ angemeldet hatte. Die wellige Strecke führte über den Stazersee direkt nach St.-Moritz-Bad zum Ziel am westlichen Seeufer. Mit 53:11,9 Minuten landete er in der Männerwertung auf dem 25. Rang und Elfter seiner Altersklassenwertung.
Auch Susen Kunstmann vom Team Leidl der TSG 08 Roth beteiligte sich bei diesem Engadiner Sommerlauf, sie hatte die Strecke über 25,5 Kilometer ausgewählt, die von Sils aus über Pontresina ebenfalls nach St. Moritz führte. Mit 2:14:03,9 Stunden erzielte sie den 13. Platz der Altersklasse W35

07.08.2021

Michaela Jilg Siegerin beim Pitztal-Trail

Der Pitztaler Trail ist unter den Bergläufern für sein sehr anspruchsvolles Profil bekannt und bietet neben den technischen Anforderungen ein landschaftlich tolles Erlebnis über den Gletschern des Pitztals, was aber von den Teilnehmern wenig wahr genommen werden kann. So von Michaela Jilg vom Team Leidl der TSG 08 Roth, die sich von den sieben möglichen Varianten den Taschachferner-Trail über 28 Kilometer und einer Höhendifferenz von 1600 Meter ausgesucht hat. Gestartet wurde bei zehn Grad im Start- und Zielort Mandarfen (1676 m). Auf den ersten flachen 1,5 Kilometern galt es, sich gut zu positionieren, denn auf den kommenden sehr schmalen und steilen Wanderwegen hinauf zum Rifflsee (2250 m) war ein Überholen kaum möglich, was Michael Jilg im vorderen Viertel des Läuferfelds auch gelang, ohne sich zu verausgaben, denn noch folgte der lange Aufstieg auf dem Fuldaer Höhenweg zum Taschachferner Haus auf 2600 Meter Höhe, bei starken Windböen zuletzt über einen versicherten Klettersteig. Zwischen Kilometer fünf und Kilometer zwanzig gab es keine Versorgung, da musste selbst dafür gesorgt werden. Dann ging es die 1600 Höhenmeter auf technisch schwerem Weg wieder hinab ins Taschachtal und ins Ziel, das die TSG 08-Läuferin nach 4:11 Stunden sehr erfolgreich erreichte. Von den 120 gestarteten Damen kamen 88 in die Wertung und Michaela Jilg landete auf dem 16. Rang der Frauen-Gesamtwertung und war Erste ihrer Altersklasse W50.

07.08.2021

Göltschtallauf

Wieder ein volles Programm mit recht zufriedenen Leistungen spulte Roland Rigotti vom Team Leidl der TSG 08 Roth ab. Unter der Woche startete er in Horgau bei Augsburg über die zwei Stadionrunden mit 800 Meter, in der Endabrechnung der Zeitläufe landete er in der Männerklasse mit 2:28,38 Minuten an zwölfter Stelle und blieb damit unter der Zielmarke von 2:30 Minuten.
Am Wochenende war er bei seinem Doppelstart beim „Göltzschtallauf“, einer Traditionsveranstaltung entlang des namengebenden Flusses im sächsischen Vogtland, sehr erfolgreich. Zunächst konnte Roland Rigotti beim Wettbewerb über fünf Kilometer seinen bis zur Hälfte herausgelaufenen Vorsprung bis ins Ziel vor einem sehr talentierten jungen Nachwuchsläufer mitnehmen und siegte in 18:09 Minuten. Eine knappe Stunde später ging es auf die zehn Kilometer lange Strecke und hier reichten 39:28 Minuten für den 9. Gesamtrang und dem Sieg in der Altersklasse M 45.

Sponsoren