Suchbegriff eingeben

Turn- und Sportgemeinschaft 08 Roth e.V.

Neues aus der Geschäftsstelle

01.12.2022

Hip Hop - Tanzworkshop

Macht euch selbst ein vorgezogenens Weihnachtsgeschenk!

Am 17.12.23 findet wieder ein Tanz-Workshop im Bereich Hip Hop mit Lissy G. statt. Neben Basics und verschiedenen Grooves wird eine kurze Choreo gelernt.

Samstag, 17.12.23
16:00 - 18:00 Uhr

Tanzraum TSG 08 Roth
TSG-Mitglieder 25 €, Nicht-Mitglieder 35 €

Anmeldung

29.11.2022

Das perfekte Weihnachtsgeschenk!

Du suchst noch das ideale Weihnachtsgeschenk?

Verschenke Gesundheit (z.B. Yoga-Kurs), einen Traum erfüllen (z.B. Reitkurs) oder als Anreiz fürs gemeinsame Sporteln. Unsere Kursgutscheine kann man jederzeit zu den Öffnungszeiten der Geschäftsstelle vor Ort kaufen.

24.11.2022

Umrüstung der Flutlichtanlage

Wir stellen um auf LED!

Wir möchten unsere Flutlichtanlage auf LED-Beleuchtung umstellen, um die Umwelt zu schonen und um die Energiekosten für den Verein langfristig zu reduzieren.

Mit Ihrer Hilfe kann die Umstellung auf LED bereits Anfang nächsten Jahres erfolgen! Helfen Sie uns Energie zu sparen und die Umwelt zu schonen! Zur Spendenseite

23.11.2022

Mitglieder-Rekord!!!

Wir haben es geschafft! Dank euch haben wir unser Allzeithoch von Mitgliedern erreicht! Ihr seid einfach super!

An dieser Stelle wollen wir auch alle Neu-Mitglieder herzlich willkommen heißen. Bedanken wollen wir uns bei ALLEN Mitgliedern, die auch in schwierigen Zeiten mit teilweise längeren Unterbrechungen durch Corona der TSG treu geblieben sind.

11.11.2022

Jonglieren - Workshop

8 bis 99 Jahre

Wir bieten euch einen Kurs zum Einstieg in die Welt der Jonglage: Diabolo, Devilsticks, Jonglieren mit Bällen und Keulen und Jongliertellern. Jonglieren ist eine Bewegungskunst, bei der das Gehirn Denken, Handeln, Fühlen und die Koordination von ungewöhnlichen Bewegungen gleichzeitig verarbeiten muss. Deshalb hat es eine enorm positive Wirkung auf das Gehirn. Es belebt und aktiviert den Austausch zwischen den Gehirnhälften. Und gleichzeitig macht es unglaublichen Spaß! Es sind keine Vorkenntnisse nötig.

Sonntag, 20.11.2022, 14:00 - 16:00 Uhr

große Halle, SPECK-Sportpark
Kosten je Workshop: TSG-Mitglieder 12 €, Nicht-Mitglieder 24 €
Trainer: Johannes Pleier und Daniel Plaschke

Kursanmeldung

09.11.2022

Ehrennachmittag

Jubilare und Engagierte wurden geehrt

Am Sonntag, 6.11.22 fand der Ehrennachmittag der TSG 08 Roth statt. In einem würdevollen Rahmen wurden langjährige Mitglieder und verdiente Engagierte geehrt.

Andreas Buckreus würdigte alle anwensenden Jubilare mit persönlichen Worten. Geehrt wurden Mitglieder nach 10, 25, 40, 50, 60 und 75 Jahren Mitgliedschaft. (Auf dem Foto sind die Jubilare mit 50, 60 und 75 Jahre zu sehen.)

Im Anschluss bedankten sich die Abteilungsleitungen bei besonders Engagierten in ihrer Abteilung oder bei Trainern, die ein Jubiläum feiern, für ihren Einsatz und ihr Engagement. 

Fast 100 Teilnehmer genossen einen schönen Nachmittag mit Sektempfang, Flammkuchen, Kerzenschein und musikalischer Umrahmung. 


Neues aus den Abteilungen

03.11.2022

Bernd Wolfschläger und Michael Rubin in Flachslanden erfolgreich

Flachslanden - 29.10.2022 - Unter spätsommerlichen Bedingungen standen mit Michael Rubin und Bernd Wolfschläger auch zwei Läufer des Teams Leidl der TSG 08 Roth beim traditionellen Crosslauf des TSV Flachslanden am Start. Rubin hatte sich für den Mittelstrecken-Wettbewerb über drei Runden mit je 1100Meter entschieden. Nach flottem Start legte der routinierte TSG-Athlet die über Schotter, Schlammpassagen, Wald und Wurzelwege mit einem knackigen Hügelanstieg  führende Strecke in 17:37 Minuten als M55-Erster zurück.

Sieben Runden hatten die Langstreckler zu bewältigen. Nach langer Wettkampfpause stellte sich auch Bernd Wolfschläger  der Konkurrenz der 23 meist westmittelfränkischen Läufer. Mit 36:35 Minuten wurde der in der M30 startende Rother als Gesamt-10. gelistet.

St.-Nr. 119: Bernd Wolfschläger

St.-Nr. 116 Michael Rubin 

Bilder Jörg Behrendt 

03.11.2022

Neue Trikots für die U17

Unterstützung durch die Firma Burkhartsmaier

Unsere U17-Junioren dürfen sich über ein neues Outfit freuen. Die in der Unternehmensgruppe Burkhartsmaier beheimatete Burkhartsmaier GmbH „BMA Burkhartsmaier Malerarbeiten“ (seit 1974) stattete unseren Nachwuchs kürzlich mit einem neuen Satz Trikots aus.

Zum Übergabetermin im Speck Sportpark waren neben der kompletten Mannschaft samt Trainer Frank Reincke sowie den TSG-Vertretern Harald Ludwig (Sponsoring-Beauftragter der Fußballabteilung), Philipp Seitz (Geschäftsführer) und Günther Vogel (Vorstandsmitglied) auch Firmeninhaber Erich Burkhartsmaier und die beiden Geschäftsführer Detlef Hauser (Burkhartsmaier GmbH) und Kai Wellmann (BHO Burkhartsmaier Holding GmbH & Co. KG) erschienen.

Detlef Hauser übergab die BMA-Trikots an U17-Kapitän Hannes Herold, der sich für die Unterstützung bedankte; die Mannschaft schlüpfte zum Fototermin gleich in die neuen Shirts. „Wir übergeben Euch die Trikots mit Freude und hoffen, dass sie Euch Glück bringen und Ihr viele Siege damit einfahrt“, sagte Erich Burkhartsmaier, der unseren Nachwuchsspielern zusammen mit Detlef Hauser gleich ein Angebot unterbreitete. „Wir laden Euch gerne zu einer Betriebsbesichtigung ein, vielleicht hat ja der ein oder andere Interesse an unserer Arbeit.“

Erich Burkhartsmaier und seine Firma gehören seit vielen Jahren zu unseren Unterstützern, das war schon zu TSV- und SC-Zeiten so“, sagte Harry Ludwig, „wir können froh sein, dass wir solche treuen Partner haben. Danke dafür.“

02.11.2022

Zwei Mal Rang eins für Roland Rigotti

Schwäbisch Gmünd - 29.10.2022 - Im Rahmen des „Alb-Marathons“ in Schwäbisch Gmünd stand Roland Rigotti kurz hintereinander zwei Mal an der Startlinie, zunächst beim Wettbewerb über flache fünf Kilometer, die er nach 18:11 Minuten als Sechster der Gesamtwertung und Erster der Altersklasse M45 beendete. Anspruchsvoller waren die nur 25 Minuten später gestarteten zehn Kilometer mit einigen kräftigen Anstiegen und 135 Höhenmetern, dennoch gelang dem Ausdauerläufer vom Team Leidl der TSG 08 Roth ein weiterer Altersklassensieg mit 40:14 Minuten und als Gesamtneunter.

 

St. Nr. 2110: Roland Rigotti

01.11.2022

Gerne gesehener Gast

Erste verliert 0:2 beim SC Polsingen

Unsere erste Mannschaft bleibt in der Kreisliga ein gerne gesehener Gast. An Allerheiligen verlor die Berner-Elf das Nachholspiel beim Aufsteiger SC Polsingen mit 0:2 (0:1) und beendet die Hinrunde damit ohne Auswärtssieg.

In der Nachspielzeit der ersten Hälfte ging der SCP durch Philip Lender mit 1:0 in Führung und erhöhte nach 57 Minuten durch Johannes Heydecker auf 2:0. Diesen Rückstand konnte unser Erste in der verbleibenden Spielzeit nicht mehr drehen und bleibt damit im Tabellenkeller kleben.

Am kommenden Samstag beschließt die Mannschaft von Mathias Berner, der sein Debüt als Cheftrainer bei einem Heimspiel im Speck Sportpark geben wird, die Hinrunde zuhause gegen einen weiteren Aufsteiger, die SG Pfofeld/Theilenhofen. Es ist zugleich das letzte Heimspiel in diesem Jahr. Spielbeginn ist um 14 Uhr.

Bereits zuvor empfängt unsere Reserve in der A-Klasse Nordwest den TSV Katzwang II, Anpfiff ist hier um 12 Uhr.

Zur Statistik vom 0:2 in Polsingen

01.11.2022

Margit Wegler mit gutem Einstand

Zell am See - Im Rahmen des 10. Ironman Zell am See-Kaprun stand mit Margit Wegler auch eine schnelle Läuferin des Teams Leidl der TSG 08 Roth am Start des Internationalen Frauenlaufes über 4200 Meter. Trotz längerer verletzungsbedingter Wettkampfpause schaffte sie mit 16:04 Minuten  eine starke Zeit, mit der sie als Gesamt-Sechste und Zweite ihrer Klasse W25 zu den Tagesbesten zählte.

31.10.2022

Das Beste zum Schluss

Starke E2 und C1 mit furioser Aufholjagd

Dank einer furiosen Aufholjagd konnte unsere C1 im Heimspiel gegen die SG Ramsberg/Stopfenheim noch drei Punkte einfahren und bleibt dadurch im Rennen um die Aufstiegsrunde im Frühjahr.

Unsere bereits als Meister feststehende E2 zeigte gegen Hilpoltstein noch einmal eine starke Leistung und gewann mit 9:2 (Bild).

Unsere B-Junioren gewannen in der Kreisliga am Sonntag mit 3:1 gegen die JFG Hopfenland und sind am Feiertag schon wieder im Einsatz. Ab 10.30 Uhr geht es an Allerheiligen daheim im Saisonfinale im Speck-Sport gegen die SG Ettenstatt.

U15, Kreisliga West, TSG 08 Roth - SG Ramsberg/St. Veit 4:3 (1:1) - In der ersten Hälfte waren unsere Jungs von Beginn an überlegen, konnten aber ihre Chancen nicht nutzen. Die Gäste waren über ihre beiden pfeilschnellen Stürmer stets gefährlich und bereiteten unserer Abwehr einige Probleme. Nach einem verlorenen Dribbling am Strafraum fiel dann auch das unnötige 0:1 aus unserer Sicht. Nach einem schönen Spielzug über drei, vier Stationen schloss Leon Z. zum 1:1 Pausenstand ab. Im zweiten Durchgang gingen die Gäste erneut in Führung und nach dem schnellen 1:3 in der 41. Minute schien es so, als wäre das Spiel für uns gelaufen. Doch unsere Jungs blieben dran, die durchgeführten Wechsel zeigten Wirkung und so  wurde die rackernde Mannschaft in der 60. Minute endlich durch zwei schnell aufeinanderfolgende Tore durch Lukas B. für Ihren Kampfgeist belohnt. Die Dramatik steigerte sich aber noch bis kurz vor Schluss, als Roman aus der Distanz sogar noch den 4:3-Siegtreffer erzielte. Insgesamt wurden im Laufe der Partie viele Chancen liegengelassen, herausragend auch der Torhüter der Gäste mit einigen Glanzparaden. Zusammengefasst ein verdienter Sieg, da die Jungs vor allem in den letzten 20 Minuten alles reingehauen haben. Am kommenden Mittwoch empfängt unsere U15/1 im Nachholspiel zuhause die SG Markt Berolzheim zum vorentscheidenden Duell um die Aufstiegsplätze. Es wäre super, wenn wieder so viele Zuschauer unsere Jungs unterstützen würden wie zuletzt.

U15, Gruppe Nord, SG TSV Röttenbach - SG TSG 08 Roth II 2:2 (0:0) - Ähnlich wie die C1 liefen auch die Jungs der C2 lange einem unnötigen 0:2-Rückstand hinterher. In einer eher ereignisarmen ersten Hälfte neutralisieren sich die beiden Teams. Nach einigen Wechseln in der Pause ging bei uns nicht mehr viel zusammen und die motiviertere Heimmannschaft erzielte eine komfortabel scheinende 2:0-Führung. Aber auch die Jungs der C2 können kämpfen, es wurde erneut umgestellt und so fand das Team zurück ins Spiel. Allen voran der unermüdliche Ronan, der im Zusammenspiel und toller Einzelaktion jeweils den gegnerischen Torhüter bezwingen konnte. Mit dem 2:2 nehmen die Jungs verdient einen Punkt aus Heideck mit.

U11, Gruppe 9, TSG 08 Roth I - SG TV Hilpoltstein I 2:7 (0:2) - Unsere E1 traf am Freitag im letzten Spiele in dieser Runde daheim auf Hilpoltstein. Die Burgstädter startetem dominant und so lagen wir nach zwei Minuten schon 0:1 zurück; zur Halbzeit stand es 0:2. Spielerisch haben unsere Jungs jedoch nicht nachgelassen, aber das genügte leider nicht gegen starke Hilpoltsteiner, die 7:2 gewannen. Alles in allem sind wir aber stolz auf unsere Jungs und ihren erspielten zweiten Tabellenplatz!

U11, Gruppe 8, TSG 08 Roth II - SG Hilpoltstein II 9:2 (5:0) - Die mit Abstand beste Saisonleistung zeigte unsere U11/2 in der ersten Hälfte gegen Hilpoltstein. Mit schön aufgebauten Angriffen kamen wir immer wieder gefährlich vor das Tor. Vor allem das Zusammenspiel im letzten Drittel war dann überragend, immer wieder wurde der freie Mitspieler gesucht und so musste meistens nur noch der Fuß bzw. Kopf hingehalten werden. Noah, Kuzey, Esma, Maxi L. und Andrea konnten die tollen Vorlagen nutzen. In der zweiten Hälfte wollten die Hilpoltsteiner dann aggressiv gegenhalten, jedoch konnte unsere gute Abwehr den gefährlichsten Spieler des Gegners relativ gut im Griff behalten. Und da auch Torwart Janik wieder einen guten Tag erwischt hatte, konnten wir selbst so die Führung noch weiter ausbauen. Dem 5:1 folgten zwei Tore von Maxi L. und Kuzey, dem 7:2 zwei weitere Tore durch Maxi L. und Emil. Glückwunsch an die Mannschaft, die sämtliche Spiele in dieser Saison bisher gewinnen konnte.

U11, Gruppe 9, SG DJK Allersberg III - TSG 08 Roth III 2:3 (1:1) - Den zweiten Sieg in Folge konnte unsere U11/3 feiern - und das dank einer starken Leistung auch verdient. Der Schlüssel zum Erfolg war ganz klar die Defensivleistung von Noah, der den gefährlichsten Spieler des Heimteams über die gesamten 50 Minuten im Griff hatte. Dieser brachte Allersberg früh in Führung, jedoch konnte David einen zu kurzen Abschlag des Torhüters direkt von der Mittellinie in das Tor befördern. Während die erste Hälfte etwas zerfahren wirkte, steigerten sich beide Teams danach auch spielerisch. Einige wunderschöne Angriffe konnten wir leider immer wieder nicht nutzen. Es war dann Janik, der einen dieser Angriffe mit einem überlegten Schuss ins kurze Eck zum 2:1 nutzen konnte. Kurz vor Schluss konnte Allersberg durch ihren Topstürmer dann ausgleichen, aber Kuzey fasste sich vom Anstoss weg ein Herz, umdribbelte vier Gegenspieler und schoss überlegt ins lange Eck ein. Ein schöner Abschluss einer komplizierten Hinrunde für unsere E3.

Weitere Bilder auf unserer Facebookseite

Alle Spiele mit TSG-Beteiligung im Überblick

30.10.2022

Punkt beim Berner-Debüt

Erste holt ein 1:1 beim Spitzenteam in Stopfenheim

Mit einem Teilerfolg beim Kreisligaspitzenteam in Stopfenheim hat der Einstand von Mathias Berner als Cheftrainer unserer ersten Mannschaft geendet. Unsere Erste holte am Sonntagnachmittag bei der DJK im Jura-Süden ein 1:1 (1:0).

Stopfenheim, mit zuvor 28 Treffern in zehn Spielen die beste Offensivmannschaft der Liga, ging früh durch Kreisliga-Top-Torjäger Timo Weglehner (3.) in Führung, doch Artem Suraichenko (Bild, 74.) konnte nach Wiederanpfiff ausgleichen. Es war schon sein siebter Saisontreffer für unsere Erste, die in zwei Tagen schon wieder ran muss. An Allerheiligen steht das Nachholspiel beim Aufsteiger SC Polsingen an (14 Uhr).

Unsere Reserve musste dagegen eine Niederlage gegen einen Aufstiegsanwärter in der A-Klasse Nordwest hinnehmen. Bei der Landesligereserve des SC 04 Schwabach verlor unsere Zweite mit 2:6 (1:3). Beide TSG-Tore zum zwischenzeitlichen 1:1 und zum 2:6-Endstand erzielte John Amadi.

Zur Statistik vom 1:1 in Stopfenheim

Zur Statistik vom 2:6 in Schwabach

29.10.2022

Termin Jahresversammlung 2022

Leichtahletik-Jahresversammlung

Donnerstag, 10.11.2022

19:30 Uhr Seminarraum TSG Sportpark

Tagesordnung:

  1. Begrüßung
  2. Bericht des Abteilungsleiters
  3. Bericht des Kassiers
  4. Bericht aus dem Hauptverein
  5. Entlastung des Vorstands
  6. Ehrungen
  7. Wahlausschuss
  8. Neuwahlen des Vorstands
  9. Ausblick auf 2023
  10. Zukunft des Kirchweihlaufs
  11. Ausrichtung Kreisvergleich
  12. Sonstiges, Anregungen

Sponsoren