Suchbegriff eingeben

Turn- und Sportgemeinschaft 08 Roth e.V.

Neues aus der Geschäftsstelle

01.12.2022

Hip Hop - Tanzworkshop

Macht euch selbst ein vorgezogenens Weihnachtsgeschenk!

Am 17.12.23 findet wieder ein Tanz-Workshop im Bereich Hip Hop mit Lissy G. statt. Neben Basics und verschiedenen Grooves wird eine kurze Choreo gelernt.

Samstag, 17.12.23
16:00 - 18:00 Uhr

Tanzraum TSG 08 Roth
TSG-Mitglieder 25 €, Nicht-Mitglieder 35 €

Anmeldung

29.11.2022

Das perfekte Weihnachtsgeschenk!

Du suchst noch das ideale Weihnachtsgeschenk?

Verschenke Gesundheit (z.B. Yoga-Kurs), einen Traum erfüllen (z.B. Reitkurs) oder als Anreiz fürs gemeinsame Sporteln. Unsere Kursgutscheine kann man jederzeit zu den Öffnungszeiten der Geschäftsstelle vor Ort kaufen.

24.11.2022

Umrüstung der Flutlichtanlage

Wir stellen um auf LED!

Wir möchten unsere Flutlichtanlage auf LED-Beleuchtung umstellen, um die Umwelt zu schonen und um die Energiekosten für den Verein langfristig zu reduzieren.

Mit Ihrer Hilfe kann die Umstellung auf LED bereits Anfang nächsten Jahres erfolgen! Helfen Sie uns Energie zu sparen und die Umwelt zu schonen! Zur Spendenseite

23.11.2022

Mitglieder-Rekord!!!

Wir haben es geschafft! Dank euch haben wir unser Allzeithoch von Mitgliedern erreicht! Ihr seid einfach super!

An dieser Stelle wollen wir auch alle Neu-Mitglieder herzlich willkommen heißen. Bedanken wollen wir uns bei ALLEN Mitgliedern, die auch in schwierigen Zeiten mit teilweise längeren Unterbrechungen durch Corona der TSG treu geblieben sind.

11.11.2022

Jonglieren - Workshop

8 bis 99 Jahre

Wir bieten euch einen Kurs zum Einstieg in die Welt der Jonglage: Diabolo, Devilsticks, Jonglieren mit Bällen und Keulen und Jongliertellern. Jonglieren ist eine Bewegungskunst, bei der das Gehirn Denken, Handeln, Fühlen und die Koordination von ungewöhnlichen Bewegungen gleichzeitig verarbeiten muss. Deshalb hat es eine enorm positive Wirkung auf das Gehirn. Es belebt und aktiviert den Austausch zwischen den Gehirnhälften. Und gleichzeitig macht es unglaublichen Spaß! Es sind keine Vorkenntnisse nötig.

Sonntag, 20.11.2022, 14:00 - 16:00 Uhr

große Halle, SPECK-Sportpark
Kosten je Workshop: TSG-Mitglieder 12 €, Nicht-Mitglieder 24 €
Trainer: Johannes Pleier und Daniel Plaschke

Kursanmeldung

09.11.2022

Ehrennachmittag

Jubilare und Engagierte wurden geehrt

Am Sonntag, 6.11.22 fand der Ehrennachmittag der TSG 08 Roth statt. In einem würdevollen Rahmen wurden langjährige Mitglieder und verdiente Engagierte geehrt.

Andreas Buckreus würdigte alle anwensenden Jubilare mit persönlichen Worten. Geehrt wurden Mitglieder nach 10, 25, 40, 50, 60 und 75 Jahren Mitgliedschaft. (Auf dem Foto sind die Jubilare mit 50, 60 und 75 Jahre zu sehen.)

Im Anschluss bedankten sich die Abteilungsleitungen bei besonders Engagierten in ihrer Abteilung oder bei Trainern, die ein Jubiläum feiern, für ihren Einsatz und ihr Engagement. 

Fast 100 Teilnehmer genossen einen schönen Nachmittag mit Sektempfang, Flammkuchen, Kerzenschein und musikalischer Umrahmung. 


Neues aus den Abteilungen

22.10.2022

Heimsieg schon vor Augen

Erste kassiert 2:2 in der Nachspielzeit

Kurz vor dem Ziel „erschossen“: Unsere erste Mannschaft hatte den Heimsieg in der Kreisliga gegen die SG Ramsberg/St. Veit schon vor Augen, kassierte dann aber in der Nachspielzeit im Speck Sportpark noch den Gegentreffer zum 2:2 (1:0)-Endstand. Zuvor musste sich unsere Reserve in der A-Klasse dem TV 48 Schwabach mit 1:4 (0:2) geschlagen geben.

Zunächst geriet unsere zweite Mannschaft gegen das Spitzenteam vom TV 48 Schwabach schnell in Rückstand und lag nach 18 Minuten mit 0:2 zurück. Fabian Ludewig verkürzte aber kurz nach Wiederanpfiff (48.) und das Duell blieb bis kurz vor dem Ende offen. Zumal die „48er“ die Schlussviertelstunde nach einer Gelb-Roten Karte in Unterzahl verbringen mussten. Allerdings bescherte ein Doppelpack in den letzten Minuten (88., 90.) den Schwabachern den siebten Sieg im zehnten Spiel.

Am kommenden Sonntag, 30. Oktober, tritt unsere Reserve beim nächsten Kreisklassenanwärter an, um 14 Uhr ist Anpfiff beim SC 04 Schwabach II.

Zur Statistik vom 1:4 gegen den TV 48

Anschließend folgte das erste Spiel unserer ersten Mannschaft nach dem Trainerwechsel. Nach der einvernehmlichen Trennung von Marian Hrasche unter der Woche hatten ja Co-Trainer Max Weiß und Sven Müller als stürmender Sportlicher Leiter (vorübergehend) die Verantwortung übernommen. Und vor 125 Zuschauern ging es gut los im Speck Sportpark gegen die SG Ramsberg/St. Veit, Dominic Distler brachte unsere Jungs mit einem Distanzschuss nach schönem Spielzug in Führung (31.).

Kurz nach dem Seitenwechsel erhöhte Artem Suraichenko verdientermaßen auf 2:0 (51.) – und wer weiß, wie die Partie verlaufen wäre, hätte die SG vom See nicht postwendend verkürzt.  Denn im Gegenzug pfiff Schiedsrichter Hans-Jürgen Nummer einen zumindest strittigen Strafstoß, Zalan Toth verwandelte zum 1:2 (52.). Ramsberg/St. Veit war zu diesem Zeitpunkt etwas überraschend wieder im Spiel, suchte aber bis zum Schluss seine Chance auf den Punktgewinn. Da unsere Jungs einige vielversprechende Situationen zur Vorentscheidung liegenließen, glückte der dem Gast auch noch. In der Nachspielzeit schloss Kapitän Michael Huf einen Konter (!) zum 2:2 ab (91.).

Nun steht unsere erste Mannschaft vor zwei Auswärtsspielen. Zunächst am kommenden Sonntag beim Tabellenführer in Stopfenheim (15 Uhr), dann im Nachholspiel an Allerheiligen in Polsingen (14 Uhr).

Zur Statistik vom 2:2 gegen die SG Ramsberg/St. Veit

Weitere Bilder auf unserer Facebookseite

22.10.2022

Roland Rigotti beim Biberacher Halbmarathon

Biberach - 16.10.2022 - Als „Genießerlauf“ bezeichnete der Veranstalter den Halbmarathon-Wettbewerb in Biberach an der Riß, und Roland Rigotti konnte die Strecke als landschaftlich reizvoll bestätigen, wenn auch der hügelige Kurs anstrengend war. Unter dem Gesamtfeld von 309 Teilnehmern belegte der Läufer vom Team Leidl der TSG 08 Roth den 17. Gesamtrang und rangierte in der Altersklasse M45 an dritter Stelle mit 1:29:21 Stunden.

22.10.2022

Laser-Run-Erfolg für Michael Rubin

Wangen - Einen dritten Rang bei den Offenen Bayerischen Meisterschaften Laser-Run 2022, veranstaltet vom SV Wangen, erzielte Michael Rubin vom Team Leidl der TSG 08 Roth. Laser-Run, das heißt viermal Rennen und dazwischen viermal mit der Laser-Pistole zielen und treffen. Mit der Zeit von 12:26 schaffte es der TSG-Athlet in der Klasse Einzel 50+M Elite & Open auf das Podest.

20.10.2022

Hoffen auf die Wende

Erste erwartet Ramsberg, U13 ist Meister

Folgt am Wochenende die Wende? Unsere erste Mannschaft erwartet am Samstag ab 16 Uhr die SG Ramsberg/St. Veit im Speck Sportpark und will ihre Serie von drei Niederlagen am Stück in der Kreisliga beenden. In der Verantwortung werden Co-Trainer Max Weiß und der Sportliche Leiter Sven Müller stehen. Die Suche nach einem Nachfolger für Marian Hrasche läuft noch. Bereits ab 14 Uhr hat die Reserve in der A-Klasse Nordwest die Spitzenmannschaft vom TV 48 Schwabach zu Gast. 

Und noch eine weitere Erfolgsmeldung aus unserem Nachwuchsbereich: Unsere D-Jugend ist frühzeitig Meister der Herbstrunde in der Kreisliga Nord - als Aufsteiger!

Der SC 04 Schwabach II tritt zum für heute Abend angesetzten Duell im Speck Sportpark nicht an. Mit den drei kampflosen Punkten ist die Mannschaft der Trainer Serhat Göcke und Michi Streb nicht mehr einzuholen. Der Saisonabschluss findet nun am Samstag in einer Woche mit dem Auswärtsspiel bei der JFG Postbauer-Heng statt.

Herzlichen Glückwunsch Jungs zu dieser starken Leistung!

Alle TSG-Spiele in der Übersicht

18.10.2022

U19-Kreispokalsieger 2022

A-Jugend gewinnt Finale 4:1 gegen Oberhochstatt

Als der tadellos leitende Schiedsrichter Mika Zellner am Dienstagabend um kurz vor 21 Uhr das letzte Mal seine Pfeife ertönen ließ, da konnte die Pokalsiegerfeier beginnen. Mit 4:1 (2:1) haben unsere A-Junioren das Finale des BFV-Pokals gegen die SG SSV Oberhochstatt gewonnen und haben sich damit auch für die nächste Runde auf Bezirksebene qualifiziert. Über 200 Zuschauer im Speck Sportpark bildeten eine tolle Kulisse für einen packenden Jugendfußballabend unter Flutlichtatmosphäre.

„Es war ein schweres Spiel, Oberhochstatt hat uns schon in der Liga Probleme bereitet. Aber wir sind mit dem Auftritt der Mannschaft zufrieden, es war ja auch eine ungewohnt große Kulisse, da mussten sich alle erst einmal daran gewöhnen. Und so viele Zuschauer dürfen die Jungs auch mal als eine Auszeichnung verstehen. Vor allem in der zweiten Hälfte haben wir dann fast nichts mehr zugelassen, defensiv war das herausragend von den Jungs heute“, lobten die Trainer Markus Stuhr und Robert Eigner ihre Mannschaft.

Daniel Werzinger brachte die TSG´ler im Duell der beiden Kreisligisten vor offiziell 210 Zuschauern schnell in Führung (4.). Doch die Gäste ließen sofort erkennen, dass sie dagegenhalten wollen. Simon König glich wenig später im Anschluss an eine Ecke aus (8.). Unsere A-Jugend war zwar die Mannschaft mit mehr Spielanteilen, Oberhochstatt blieb aber lange Zeit ein Gegner auf Augenhöhe. Ein Doppelpack rund um den Pausenpfiff (Daniel Werzinger, 40.; Lukas Müller, 53.) brachten Kapitän Nils Fischer und Co. aber dann auf die Siegerstraße. Altin Xhemaliya sorgte in der 81. Minute mit einem klasse Abschluss für den 4:1-Endstand.

Fazit: Erneut eine sehenswerte Leistung unserer A-Jugend, die mit vielen Zuschauern und einem verdienten Sieg gegen einen starken Gegner belohnt wurde.

Herzlichen Glückwunsch Jungs!!

Am Sonntag erwarten unsere Jungs in der Kreisliga ab 11 Uhr daheim die SG Gunzenhausen im Speck Sportpark – als frisch gebackener Kreispokalsieger 2022!

Zur Statistik

Weitere Bilder findet ihr auf unserer Facebookseite

18.10.2022

TSG08 Roth Darts bleibt ungeschlagen!

Anachy 05 IV 4:8 TSG 08 Roth

Am Samstag, den 15.10.2022 waren wir zu unserem zweiten Auswärtsspiel der noch jungen Saison zu Gast im Backstage in Erlangen bei Anachy 05 IV. Bei den ersten Einzeln merkte man den Jungs die Nervosität und ungewohnte Umgebung an, daher stand es zur Halbzeit 3:3 Unentschieden. In der zweiten Halbzeit legte Patrick Lang das erste und einzige Low Leg des Abends mit einem 20 Darter hin und es wurden drei der vier Einzel gewonnen zum Stand von 4:6. Da uns nun das Unentschieden sicher war wurde in den letzten beiden Doppeln nochmal frei aufgespielt und dadurch wurden auch diese zu unseren Gunsten entschieden.

Wir bedanken uns bei den Jungs von Anachy 05 IV für die Gastfreundschaft und den gelungenen Abend und freuen uns euch beim Rückspiel bei uns in Roth zu begrüßen!

Aufstellung:
Lang, Brodtke, Schneck, Knautz, Bartenschlager

18.10.2022

Beste Bedingungen bei den `Goldenen Meilen`von Schwabach

Schwabach - 09.10.2022 - Die „Goldenen Meilen von Schwabach" wurden ihrem Namen mehr als gerecht, denn die Veranstaltung konnte bei bestem Laufwetter unter sehr guten Voraussetzungen stattfinden. Unsere Athleten der TSG 08 waren in den verschiedenen Wettbewerben oftmals sehr gut vertreten.

Die längste Strecke, die Halbmarathondistanz, hatte sich unsere älteste Läuferin Edeltraud Dörr ausgesucht. Als einzige Teilnehmerin der Altersklasse W70 schaffte sie die wellige Strecke in 2:12:02 Stunden. Seine Altersklasse M45 gewann Roland Rigotti beim RIBE-Hauptlauf über 10,2 Kilometer in 40:11 Minuten und platzierte sich damit schon auf dem siebten Gesamtrang. Im selben Lauf erreichte Marco Distler als 15. der Gesamtwertung in 43:45 Minuten das Ziel und stand als Dritter der Klasse M40 ebenfalls auf dem Podest wie auch Klaus Richter in der Wertung M55 nach 48:44 Minuten.

Gleich zwei Wettbewerbe absolvierte Michael Rubin (M55), nämlich auf der 5.3 Kilometer langen Hobbylauf-Runde. Einmal mit den Walking-Stöcken, wo er als Erster zeitgleich mit der ersten Frau in 40:11 Minuten die Ziellinie überquerte, und nochmals beim Laufen, wo er als Sechster der Männerwertung (ohne Altersklassen) nach 26:48 Minuten eintraf.

Schnellster im Kinderlauf MKU12 war Finn Jasinski, der die 1200 Meter in 4:03 Minuten zurücklegte, Maximilian Rudolf wurde in 4:29 Minuten Siebter und Giulia Heid (WKU10) kam nach 7:13 Minuten ins Ziel. Schließlich beteiligte sich Moritz Franz im Bambini-Lauf über 500 Meter mit 3:37 Minuten.

17.10.2022

Pokalfinale "dahoam"

U19 erwartet am Dienstagabend Oberhochstatt

Das Finale im Verbandspokal NM/Jura der A-Junioren findet am morgigen Dienstag, 18. Oktober, bei uns im Speck Sportpark statt. Um 19 Uhr ist Anpfiff zwischen unserer TSG-U19 und der SG SSV Oberhochstatt. Im Halbfinale unter der Woche setzte sich Roth bei der SG FC Plankstetten mit 7:2 durch, Oberhochstatt gewann mit 4:2 bei der SG FC Gunzenhausen. Beide Mannschaften sind Konkurrenten in der U19-Kreisliga West, das erste Duell Anfang Oktober gewann die TSG 08 daheim gegen Oberhochstatt mit 5:1. Aber im Pokal gelten ja bekanntlich eigene Gesetze...

Wir hoffen auf eine große Kulisse, die Jungs haben sich das nach den tollen Leistungen der vergangenen Wochen verdient. Für das leibliche Wohl ist übrigens auch gesorgt, das Hüttla ist geöffnet und der Grill wird angeschmissen.

Erst am vergangenen Sonntag war ja ordentlich Betrieb bei uns am Ostring, zwei Funino-Turniere der G- und F-Junioren lockten bei goldenem Oktoberwetter zahlreiche Zuschauer an unseren A-Platz. Und in den jeweiligen Ligen wurde freilich auch gespielt…

Ein „gebrauchtes Wochenende“ erlebte die U17 vergangenen Freitag bzw. Samstag gegen die Tabellenführer der jeweiligen Ligen. Im Kreisligaspiel gegen die SG Unterwurmbach am Freitagabend verließ man mit einem äußerst unglücklichen 1:2 den Platz, am Samstag mussten die Jungs und Noirin eine heftige 2:8-Niederlage bei der SG Kleinschwarzenlohe hinnehmen.

U19, Kreisliga West, SG DJK Abenberg – TSG 08 Roth 0:7 (0:2) – Die bisher ungeschlagene SG DJK Abenberg empfing unsere U19 am Freitagabend zum Flutlichtspiel in Georgensgmünd. Es entwickelte sich sofort ein intensives Spiel, bei dem unsere Jungs wieder einmal den besseren Start erwischten. Leo Näpflein erzielte bereits in der 7. Minute das sehenswerte 1:0. Mit der Führung im Rücken spielte unser Team weiter selbstbewusst auf das Tor der Gastgeber, die immer wieder versuchten, mit langen Bällen zum Erfolg zu kommen. Doch die gewohnt sichere Defensive ließ kaum eine Chance zu. Nils Fischer gelang in der 34. Minute sogar das 2:0 und damit eine gute Ausgangsposition für die zweite Hälfte. Zu der erwarteten Reaktion der Gastgeber kam es aber nicht. Konzentriert und sicher ging unsere U19 auch in den zweiten Durchgang. Ab der 71. Minute ging es dann Schlag auf Schlag: Dem Doppelpack von Daniel Werzinger (71., 74.) folgten weitere Treffer durch Luis Porlein (77.) und Nils Fischer (83.), ehe Steffen Winterhager mit dem 7:0 in der 87. Minute den Schlusspunkte setzte. Eine herausragende Leistung, insbesondere auch durch die Defensivarbeit, sichert unserer U19 weiterhin die Tabellenspitze!

U17, Kreisliga 3, TSG 08 Roth – SG SV Unterwurmbach 1:2 (0:1) – Im Freitagspiel mussten die Jungs der TSG erfahren, wie bitter Fußball manchmal sein kann. Mit ihren erkrankten Kapitän Hannes Herold sowie den ebenfalls kranken Luca Reincke und dem verletzten Marten Bauer musste das Trainerteam im Vorfeld auf drei wichtige Spieler verzichten. Dennoch bot die U17 der TSG dem Tabellenführer über die gesamte Spielzeit mehr als Paroli und hätte sich zumindest einen Punkt verdient. Der Plan der Gäste war von Beginn an ersichtlich: Mit der zweifellos vorhandenen körperlichen Überlegenheit und der damit verbundenen Wucht wollte man die Gastgeber von Beginn an unter Druck setzen. Allerdings hielt die TSG den Gegner geschickt vom eigenen Tor fern und erspielte sich auf der Gegenseite die eine oder andere Möglichkeit. Mithat Karakaya und Hossain Amini konnten aber Ihre Gelegenheiten nicht nutzen. Besser machte dies Unterwurmbach: Zwei Minuten vor dem Pausenpfiff nutze man einen Fehler der TSG Hintermannschaft und kombinierte sich im Strafraum zur Pausenführung. Die zehnminütige Pause reichte der TSG aber, sich von dem Nackenschlag zu erholen. Im zweiten Abschnitt drängte man von Anpfiff weg auf den Ausgleich. Bereits fünf Minuten nach der Pause folgte die Belohnung: Leon Lehmeyer schloss einen Angriff über die linke Seite mit einem straffen Schuss ins lange Eck zum vielumjubelten und verdienten Ausgleich ab. Im Anschluss hatten die TSG einige hochkarätige Chancen in Führung zu gehen, aber Ben Wellert, Felix Reincke und Hossain Amini nach Traumpass von Marcel vergaben in aussichtsreichen Positionen. Und so kam es, wie es im Fußball oft kommt: Die Gäste schlossen eine ihrer Kontergelegenheiten eiskalt zum 1:2 aus Rother Sicht ab (56.). Die TSG-Jungs versuchten die restliche Spielzeit alles, um wenigstens einen Punkt zu retten, doch die stark verteidigenden Gäste ließen trotz einiger brenzliger Szenen im Strafraum keinen Treffer mehr zu.

TSG: Timo Müller, Leon Lehmeyer, Noah Schipfer, Tobi Rühl, Felix Reincke, Andi Herold, Valli Nothnagel, Ben Wellert, Marcel Posselt, Mithat Karakaya, Hossain Amini, Joel Kuper, Semi Yardimsever, Tom Lutz, Noirin Cummins, Mateo Saffo.

U17, Gruppe 1, SG TSV Kleinschwarzenlohe – TSG 08 Roth II 8:2 (5:1) – Am Samstagvormittag musste die U17 der TSG zum Tabellenführer der Kreisgruppe Neumarkt/Jura 1 reisen. Auf Grund des Rückzugs einer Mannschaft war die TSG vor dem Spiel punktgleich mit den Gastgebern. Dass dies nach dem Spiel nicht mehr der Fall war, hatte gleich mehrere Gründe. Wie jedes Wochenende mussten vier Spieler (Marcel Posselt, Mithat Karakaya, Ben Wellert und Noah Schipfer), die am Abend zuvor über die volle Spielzeit in der Kreisliga am Feld standen, gleich am nächsten Vormittag in der Gruppe ran. Außerdem war der Gesamtkader wegen Krankheit und Verletzung dezimiert, so dass mit Ronan Cummins ein U15-Spieler aushalf und mit Joni Rathfelder ein Feldspieler ins Tor beordert wurde. Zu allem Überfluss, verletzte sich Joni beim Warmmachen am Handgelenk. Bereits nach fünf Minuten Spielzeit musste er das Feld verlassen und fand sich kurze Zeit später in der Notaufnahme des Rother Krankenhauses wieder. Mit Marvin Laumer stellte sich ein weiterer Feldspieler als Joni-Ersatz zur Verfügung. Gegen eine SG Kleinschwarzenlohe, die nach dem neuen Reglement des BFV berechtigterweise drei U19-Akteure aufbot und ohne Probleme auch Kreisliga spielen könnte, halfen aber die besten Bemühungen von Marvin nichts. Am Ende Stand ein verdienter 8:2 Sieg der Gastgeber zu Buche. Dabei hatte es für die TSG gut angefangen: Den ersten Angriff der TSG nach drei Minuten verwandelte Marcel Posselt zur 1:0 Führung. Danach folgte die erwähnte Verletzung von Joni und die Gastgeber kamen richtig in Fahrt. Ein sehenswerter Freistoß von Ben Wellert zum zwischenzeitlichen 2:7 diente nur der Ergebniskosmetik. Die Niederlage soll den tollen Saisonverlauf in der Gruppe aber nicht schmälern und der Gegner von Samstag nicht als Maßstab dienen.

TSG: Joni Rathfelder, Noirin Cummins, Tom Lutz, Noah Schipfer, Paul Plewka, Semi Yardimsever, Ben Wellert, Mithat Karakaya, Marcel Posselt, Jaden Garn, Mateo Saffo, Marvin Laumer, Ronan Cummins.

U15, Gruppe Nord, TSV Feucht – SG TSG 08 Roth II 5:1 (3:1) - Im Topspiel der Liga trafen beim TSV Feucht die beiden bisher ungeschlagenen Mannschaften aufeinander. Schnell zeigte sich, wieso der TSV bisher alle seine Spiele gewonnen hatte. Mit schnellem Spiel und robusten Spielern setzten sie unseren Jungs vom Anpfiff weg zu und gingen auch schnell in Führung. Danach fanden unsere 08er aber besser ins Spiel und kamen durch Ronan zum bis dato verdienten 1:1. Nach und nach bekamen die Feuchter das Spiel aber wieder in den Griff und erhöhten noch kurz vor der Pause schnell auf 3:1. In der zweiten Hälfte versuchten unsere Jungs weiter dagegen zu halten, dank Ercem hieß es am Ende nur 5:1. Die erste Niederlage gegen einen bockstarken Gegner, der leicht auch eine Klasse höher spielen könnte, muss man einfach akzeptieren.

U13, Gruppe Nord, SV Rednitzhembach II – TSG 08 Roth III 0:1 (0:0) – Unsere U13/3 behauptet sich weiterhin ausgezeichnet in ihrer Gruppe. Zwei Siege, ein Unentschieden und nur eine (unnötige) Niederlage stehen bislang zu Buche. Am Wochenende gelang den Jungs aus dem fast ausschließlich jüngeren Jahrgang ein verdienter 1:0-Sieg beim SV Rednitzhembach II, dabei zeigten sie ihre bislang beste Saisonleistung. In einem über weite Strecken ausgeglichenen Spiel gaben letztendlich die bessere Spielanlage und der größere Wille den Ausschlag zu Gunsten der 08er-Kicker. Das Goldene Tor erzielte Philipp Jakob fünf Minuten vor dem Spielende, als er gedankenschnell abstaubte. Entsprechend groß war die Freude nach dem Schlusspfiff, bei wieder einmal Dauerregen.

U9-Festival bei der TSG - Bei besten äußeren Bedingungen bildete der A-Platz der TSG eine tolle Bühne für unser Funino-Turnier der F-Junioren. Mit vier Teams waren unsere TSG-Kicker am Start, hinzu kam die SG Quelle Fürth (2 Mannschaften), die SpVgg Mögeldorf (2), der TSV Wassertrüdingen (2), der TSV 1860 Weißenburg (1) sowie kurzfristig eine gemischte Mannschaft mit Spielern aus Büchenbach, Pfaffenhofen und Roth. Die Jungs und Mädels hatten sichtlich Spaß am Kicken.

U7 Festival bei der TSG - Bei herrlichem Fußballwetter starteten 14 U7-Teams ins Funino-Turnier. Die Gäste kamen von der Quelle Fürth, Tuspo Nürnberg, SG Schwarzenlohe, SV Rednitzhembach, SC 04 Schwabach, TV 48 Schwabach und der SG Schwand/Leerstetten, die so wie wir mit drei Teams am Start war. Bei der G-Jugend geht es e nach Sieg oder Niederlage ein Feld nach vorne oder zurück, so hat man nach den sieben Spielrunden einen ganz guten Eindruck davon, wo die spielstärksten Teams sind. Alle Kinder spielen auf ihrem Niveau und das macht einfach Spaß, den man den vielen kleinen Kickern auch angesehen hat.

Ganz vorne gab es doch sehr intensive Spiele, mit lautstarken Fans. Tuspo Nürnberg und der SC Schwabach lieferten sich mit einem Team aus Schwand packende Duelle. Aber auch ein Team von uns spielte sich weit nach vorne, für viele unserer Kids war es dagegen ihr erstes Turnier. Sie sammelten erste Erfahrungen und machten ihre Sache ganz toll! Bei der Siegerehrung gab es zur Belohnung Gummibärchen satt.

Wir bedanken uns hier bei allen Helfern für die Unterstützung und freuen uns schon auf die nächsten Festivals im Frühjahr.

Die Spiele mit TSG-Beteiligung im Überblick

Weitere Bilder von den Funino-Festivals auf unserer Facebookseite

Sponsoren