Suchbegriff eingeben

Turn- und Sportgemeinschaft 08 Roth e.V.

Neues aus der Geschäftsstelle

10.04.2024

ZUMBA Special am Sonntag, den 21.04.2024

Tanz dich fit, fühl die Musik und hab Spaß! Zumba ist für jeden geeignet, der Stress und überflüssige Pfunde ohne großen Aufwand einfach „wegtanzen“ möchte. Zu lateinamerikanischer und internationaler Musik wird zu jedem Lied eine eigene Choreographie aus Tanzstilen wie Reggaeton, Salsa, Merengue, Mambo, Flamenco, Cha-Cha-Cha, Tango, Samba, Bauchtanz und Hip-Hop getanzt.

Das keinerlei tänzerische Vorkenntnisse notwendig sind, ist es ein mitreißendes und effektives Training für ALLE.

Wann:

Sonntag, 21.04.2024 von 15:00 – 16:30 Uhr &

Sonntag, 16.06.2024 von 15:00 – 16:30 Uhr

ACHTUNG: Voranmeldung nötig aufgrund von begrenzter Teilnehmerzahl

Reservierung: zumba@tsg08-roth.de

Kursgebühren: 10€

Wo: Tanzraum, SPECK-Sportpark

--------------------

Kein passender Termin dabei? Dann komm doch zu unserem wöchentlichem Zumba Training

Wann:

Donnerstags, von 18:00 – 19:00 Uhr

Wo:

Tanzraum, SPECK Sportpark

Eine anteilige Buchung und Einstieg ist jederzeit möglich

04.04.2024

Jonglieren - Workshop (von 8-99 Jahren)

Jonglieren – Workshop für Einsteiger (von 8 – 99 Jahren)

Diabolo, Devilsticks, Jonglieren mit Bällen und Keulen, Pois und Jongliertellern. Jonglieren ist eine Bewegungskunst, bei der das Gehirn Denken, Handeln, Fühlen und die Koordination von ungewöhnlichen Bewegungen gleichzeitig verarbeiten muss. Deshalb hat es eine enorm positive Wirkung auf das Gehirn. Es belebt und aktiviert den Austausch zwischen den Gehirnhälften. Und gleichzeitig macht es einfach unglaublich Spaß! Es sind keine Vorkenntnisse notwendig!

------------------------------------------------

Wann: Sonntag, 14.04.2024, 14:00 – 16:00 Uhr

Wo: NUTRICHEM-Halle, Speck Sportpark

Kosten: TSG-Mitglieder: 12€, Nicht TSG-Mitglieder 24€

-------------------------------------------------

Anmeldung hier: Jonglieren- Workshop

22.03.2024

Sicher mit dem E-Bike

Sicher mit dem E-Bike

---------------------------------------------

Ein Kooperationsangebot der Verkehrswacht Roth-Hilpoltstein, der Polizei Roth, der Seniorenbeauftragten der Stadt Roth und der TSG 08 Roth:

Radfahren macht Spaß und ist gesund. Mit dem E-Bike geht es noch leichter. Aber Vorsicht: ein paar Dinge gilt es zu beachten, damit der Radlspaß nicht getrübt wird. In einem Theorieteil erklären erfahren Trainer der Verkehrswacht etwas zur Fahrphysik und dem richtigen Verhalten auf dem Rad. Die Verkehrserzieher der Polizei frischen den rechtlichen Teil auf und erklären die Besonderheiten des E-Bikes. Im praktischen Teil wird das Anfahren, enge Kurvenfahrten, Brems- und Ausweichübungen trainiert.

Das Programm richtet sich vornehmlich an alle Senioren, die sich mit dem E-Bike sicherer fühlen wollen. Aber natürlich darf jeder, der Bedarf hat, zu diesem Kurs anmelden.

------------------------------------------------------------------------

Einzeltermine: (alle Termine sind inhaltlich identisch)

Mittwoch, 17.04.24

Dienstag, 07.05.24

Mittwoch, 08.05.24

Dienstag, 11.06.24

Dienstag, 25.06.24

Jeweils von 13:00 – ca. 16:00/17:00 Uhr

Mittwoch, 24.07.24 von 8:30 – 12:30 Uhr

Ort: Verkehrsübungsplatz der Jugendverkehrsschule an der Kupferplatte, Röntgenstraße 4, 91154 Roth

---------------------------------------------

Kursgebühr: 35€

Mitbringen: eigenes E-Bike mit geladenem Akku/Ladegerät, Fahrradhelm, festes Schuhwerk, passende Kleidung, eigene Getränke

WICHTIG: Anmeldung ist zwingend erforderlich und ist über das Anmeldungsformular oder persönlich in der Geschäftsstelle der TSG08Roth.

Weitere Termine ab Herbst 2024.

Interessierte können sich jetzt bereits vormerken lassen.

21.03.2024 18:00

Fitnessstudio Turnhalle

Einladung für alle Jugendlichen, junge Erwachsenen und Junggebliebene, zu unserem ersten offenen Sportevent Fitnessstudio Turnhalle“.
Die Sportjugend lädt zum Training an verschiedenen Stationen zur Verbesserung von Kraft, Mobilität und Koordination ein. Unsere ausgebildeten Trainer*innen zeigen euch, dass auch der Kraftsport im Team mehr Spaß macht und v.a. im jungen Alter eine gesunde und effektive Alternative zum Fitnessstudio darstellt.
Ob bereits Vereinsmitglied oder noch nicht, kommt vorbei und macht mit - natürlich jede/r auf seinem/ihrem Level.
Zusammen macht alles noch mehr Spaß, also bringt eure Freunde mit.

14.03.2024

NEU: Fit mit dem Kinderwagen

NEU - Fit mit dem Kinderwagen

Outdoor-Kurs nach der Rückbildung

Schnapp dir dein Baby, den Kinderwagen oder die Trage und dann raus an die frische Luft! Denn jetzt wird geschoben, geschoben, geschwitzt und gelacht! Du trainierst dein Herz-Kreislaufsystem, stärkst deine Muskeln, straffst deinen Bauch und festigst dein Bindegewebe. Du kommst so richtig in Schwung und bringst die Schwangerschaftspfunde zum Schmelzen. Dein Baby guckt dir vom Wagen aus zu, spielt oder schläft. WICHTIG: Für Mütter nach der Rückbildung und ab der 8. Woche nach einer Spontangeburt/12. Woche nach einem Kaiserschnitt.

-----------------------------------------------------------

Wann: Dienstags, 09:00 – 10:00 Uhr

ab dem 09.04.- 28.05.2024 (nicht am 07.05.)

& ab dem 04.06. – 16.07.2024

Treffpunkt: Stadtgarten Seebühne (bei schlechtem Wetter: Nutrichem-Halle, SPECK-Sportpark)

Kosten: 7 x TSG-Mitglied 49€, 7 x Nicht-TSG-Mitglied 77€

----------------------------------------------------------

Hier gehts zur Anmeldung

 

14.03.2024

Sportstunden in den Osterferien

Schnupperer willkommen

Wir machen keine Pause! Schnupperer sind bei freien Plätzen in den Präsenzstunden herzliche willkommen.


Neues aus den Abteilungen

31.03.2024

Auftaktfestival am Valznerweiher

U11 spielte Minifußball und mehr beim Club

Unser U11-Pilotligateam war kürzlich beim Auftaktfestival am Valznerweiher beim 1.FC Nürnberg zu Gast. Gegen den Post SV Nürnberg, den SV Raigering, Quelle Fürth, den FSV Stadeln und die SpVgg Bayreuth wurde Minifußball 4 gegen 4 oder 5 gegen 5 mit verschiedenen Aufgaben wie z.B. Spiel diagonale Dribbeltore, Spiel auf große Tore, auf kleine Tore oder sogar Handball gespielt. Die TSG war mit zwei Teams am Start und hat sich gut präsentiert.

30.03.2024

Engagement und Vereinstreue

Verdiente Ehrung für Sven Müller

Langjähriger Torjäger der Ersten, zwischenzeitlich Sportlicher Leiter, treuer und wichtigster Gast bei den Weihnachtsfeiern unserer Kleinsten, mittlerweile Spielertrainer der Reserve: Sven Müller gehört seit dem Jahr 2012 (!) zu den Konstanten in unserer Vollmannschaft und ist damit der Einzige im aktuellen Kader, der noch die Landesligasaison 2012/13 mitgemacht hat.

Nach dem Spiel „seiner“ Reserve gegen den TSV Rohr und vor dem Derby der Ersten gegen den TV Eckersmühlen  wurde Müller für sein 200. Pflichtspiel in unserem Trikot ausgezeichnet und bekam von Spielleiter Werner Fischer unter anderem eine Bild-Collage aus den vergangenen Jahren überreicht.

Im Nachholspiel am Gründonnerstag gegen den SV Unterreichenbach II konnte sich der 34-Jährige dann auch in die Torschützenliste eintragen, die 1:4 (0:0)-Niederlage gegen den neuen Tabellenführer aber nicht verhindern.

Danke „smü“ für so viel Vereinstreue und für all dein Engagement!

Zum Nachholspiel gegen den SV Unterreichenbach II

27.03.2024

TT-Pokalendspiele NW
in Roth

Damen verpassen
die Bayerische

Am vergangenen Sonntag fand das TT-Final Four NW (Unterfranken und Mittelfranken Süd) bei der TSG 08 Roth statt. In der Realschule waren vier Damenteams und zwölf Herrenteams für die Bereiche Verband, Bezirksliga und Bezirksklasse am Start. In der Bezirksliga hatten sich ja die Damen1 der TSG qualifiziert. Sie mussten nur ein Spiel gegen die Damen vom TV Bürgstadt bestreiten, da aus den übrigen unterfränkischen Bezirken niemand antrat. Es wurde ein sehr spannendes Match. Erst im letzten Einzel fielt die Entscheidung. Dort setzte sich Sabine Hench vom TV Bürgstadt mit 3:2 gegen Mandy Taudte durch. Die Unterfränkinnen gewannen 4:3 und sind damit für das Bayerische Pokalfinale qualifiziert. Beste Spielerin bei den Rotherinnen war Lilia Hermann mit zwei gewonnen Einzeln. Verena Schwab holte einen Zähler. Auch die Damen vom TV 1848 Schwabach, die in der Bezirksklasse antraten, unterlagen 3:4 gegen den SV Hörstein.

Bei den Herren gab es ebenfalls viele knappe Entscheidungen, so dass das Turnier bis in den frühen Abend hinein ging. Aus Mittelfränkischer Sicht konnten nur die Herren vom SV Weiherhof einen Erfolg verbuchen. Sie wurden auf der Verbandsebene NW ungeschlagen Pokalsieger.

27.03.2024

Überraschender Trainerwechsel

Mathias Berner ist nicht mehr Trainer der Vollmannschaft

Überraschender Trainerwechsel bei unserer Vollmannschaft: Mathias Berner hat sein Amt als Cheftrainer mit sofortiger Wirkung niedergelegt.

Hintergrund ist ein Gespräch mit der sportlichen Führung der Fußballabteilung um Abteilungsleiter Nico Gelev und dem Sportlichen Leiter Robert Eigner am Dienstagabend. Dazu hatten sich die Beteiligten verabredet, um die Planungen über diese Saison hinaus zu besprechen.

Und diesbezüglich hatte die Leitung der Fußballabteilung beschlossen, den Trainerposten bei unserer ersten Mannschaft ab dem Sommer neu zu besetzen. „Wir haben uns zuletzt viele Gedanken gemacht und wollten im Sommer etwas Neues ausprobieren, hätten aber gerne mit Matze diese Saison zu Ende gebracht“, berichtet Gelev. Doch Berner stellte im Lauf des Gesprächs sein Amt mit sofortiger Wirkung wegen unterschiedlicher Ansichten zur Verfügung. „Unter diesen Voraussetzungen wollte ich nicht weiterarbeiten“, sagt Berner, „den Jungs wünsche ich weiterhin viel Erfolg und hoffe, dass sie den Aufstieg packen.“

Die Abteilungsleitung um Nico Gelev bedankt sich bei Matze Berner (links im Bild) für die geleistete Arbeit. „Matze hat die Mannschaft in einer brutal schwierigen Situation übernommen und sportlich wieder auf Kurs gebracht, dafür sind wir ihm sehr dankbar. Schade, dass es jetzt so abrupt enden muss““, sagt Gelev.

Im Spätherbst 2022 war Mathias Berner zu seinem Heimatverein zurückgekehrt, der Abstieg aus der Kreisliga konnte zwar nicht mehr verhindert werden, mit vielen jungen Akteuren aus der eigenen Jugend ließ sich der Neuaufbau mit einem Spitzenplatz in der Kreisklasse und einer stabilen Reserve in der A-Klasse aber gut an.

Ab sofort und bis zum Saisonende wird Berners bisheriges Co-Trainer und Eigengewächs Max Weiß (27, rechts im Bild) die Mannschaft übernehmen. Unterstützung erhält er von Kapitän Dominic Distler (32), der ja bereits Trainer-Erfahrung bei seiner Station in Mörsdorf gesammelt hat. Eine Konstellation, die nicht mit dem Saisonende enden muss, deutet Nico Gelev an.

Roland Rigotti  -  St.-Nr.  639

26.03.2024

Vorjahrserfolg wiederholt

Essingen - 23.03.2024 - Mit dem vierten Gesamtplatz unter 139 Teilnehmerinnen und Teilnehmern war auch in diesem Jahr der Start beim Panoramalauf über 6,5 Kilometer, dem „Fitnesslauf“, in Esslingen /Ostalbkreis für Roland Rigotti vom Team Leidl der TSG 08 Roth wiederum sehr erfreulich. Auf der welligen Runde bei heftigem Wind lag zwischenzeitlich der Podestrang in Reichweite, aber gegen Ende wurde der Abstand nochmals größer, dafür konnte er den zeitlichen Abstand zu den Nachfolgern und seinen Sieg in der Altersklasse M45 in 23:46 Minuten absichern.

26.03.2024

Reserve wäre fast noch herangekommen

Knappe 2:3-Niederlage gegen Spitzenteam TSV Rohr

Zur Halbzeit schien das Spiel schon gelaufen für den Favoriten, doch unsere Reserve machte es nach dem Seitenwechsel noch einmal spannend. Mit 3:0 führte der neue Tabellenführer der A-Klasse, der TSV Rohr, im Speck Sportpark schon, doch die Müller-Elf ließ sich nicht unterkriegen. Birkan Coban, der seine Torjägerqualitäten in diesen Wochen entdeckt hat, und Florian Meyer verkürzten auf 2:3, zu mehr sollte es aber nicht mehr reichen.

Am Gründonnerstag kommt das nächste Topteam der A-Klasse in den Speck Sportpark, ab 18.30 Uhr geht es im Nachholspiel gegen den SV Unterreichenbach II.

Zur Statistik vom 2:3 gegen Rohr

24.03.2024

Klarer Derbysieg

Erste gewinnt daheim 4:0 gegen Eckersmühlen

Derbysieger! Unsere Erste hat am Sonntagnachmittag ihr Heimspiel in der Kreisklasse gegen den TV Eckersmühlen mit 4:0 (2:0) gewonnen.

Einer ausgeglichenen Anfangsphase folgte zunächst ein Hagelschauer und dann liefen eher den Fans unserer Nachbarn unter den rund 130 Zuschauern im Speck Sportpark die Schauer über den Rücken. Nach 15 Minuten und einem Eckersmühlener Abwehrfehler traf Tim Wolfschläger mit schönem Lupfer zur Führung, kurz vor der Pause landete der Ball nach einer scharfen Hereingabe von Christoph Zwingel bei Kapitän Dominic Distler, der auf 2:0 erhöhte (Bild).

Und die zweite Hälfte war erst wenige Minuten alt, als Wolfschläger frech mit der „Spitz“ aus spitzem Winkel zum 3:0 erfolgreich war. Den Treffer zum 4:0-Endstand von Denis Schweizer (79.) bereitete Wolfschläger dann vor.

Alles in allem ein souveräner und verdienter Sieg gegen einen TVE, der vor allem in der Offensive in einem fairen Derby kaum einmal für Gefahr sorgen konnte.

Über Ostern hat unsere Erste frei, am 7. April geht es in Stirn weiter.

Weitere Bilder auf unserer Facebookseite

oben:   Benjamin Wegler

unten: David Degen

24.03.2024

Benjamin Wegler im Pech

Roth - 10.03.2024 - Mit dem 31. Rothseelauf wurde der Raiffeisen-Laufcup 2024 eröffnet. Rund 300 Starter hatten ihre Meldung für die beiden Läufe um den Kleinen Rothsee abgegeben, darunter auch 13 Athleten des Teams Leidl der TSG 08 Roth. Eine unerwartet starke Besetzung fand heuer die Einrundendistanz über 5,2 Kilometer. Hinter dem von Start weg führenden Alex Richter (Memmert/16:16 Minuten) und  Christoph Sturm  (Amberg/16:25 Minuten) tauchte dann schon der nach langer Verletzungspause wieder sehr stark  laufende Alexander Köhn nach 17:00 Minuten als Dritter auf der Zielgeraden auf.  Nur knapphinter ihm sein Team-Kamerad  Sebastian Rehm mit 17:02 Minuten  als Gesamt- Vierter und Zweiter in der U23-Wertung. Gut platzieren konnte sich  Paula Mödl als U23-1. und Gesamt-2. der Frauen mit 22:31 Minuten sowie David Degen als Schnellster der U16 mit 22:13 Minuten. Claudia Werner (29:21 Minuten) lief zu Rang  12 in der W45. Einen starken Eindruck hinterließ im Hauptlauf über 10,4 Kilometer Benjamin Wegler; bis Mitte des  Rennens bestimmte der 29-jährige Rother gemeinsam mit dem späteren Sieger Sichert (Arriba Göppersdorf) das Tempo, ehe er nach Verletzungsproblemen  sein Tempo drosseln musste. Als Gesamt-3. hielt er mit 35:55 Minuten den Abstand in Grenzen und  kann sich bei den weiteren Cup-Läufen noch gute Chancen ausrechnen. Sehr gut schlugen sich auch Bryan Böhme als M40-5. mit 39:51 Minuten, Michael Franz als M45-3. mit 42:30 Minuten und Thomas Huber als M55-3. mit 45:54 Minuten. Jörg Baron/M45 kam nach 58:18 Minuten ins Ziel.  Wieder einmal mit Spitzen-Plätzen überzeugten die Damen der TSG. Als Schnellste  erwies sich Margit Wegler, die als Gesamt-Dritte und W30--1. mit 42:25 Minuten nur äußerst knappen Rückstand den Gesamtsieg bei den Frauen nur äußerst knapp verfehlte. Schon als Vierte des Frauenlaufs erfreute auch Susen Kunstmann, die damit die W40 mit 43:43 Minuten souverän gewann. Wieder einmal zum überlegenen Sieg lief Brigitte Rupp als W60-Erste mit 46:06 Minuten.

Sponsoren