Suchbegriff eingeben

Turn- und Sportgemeinschaft 08 Roth e.V.

Neues aus der Geschäftsstelle

14.05.2024

Programm in den Pfingstferien

fit+aktiv

Auch in den Pfingstferien finden viele Angebote aus dem Sportbereich fit+aktiv statt! Hier seht ihr sie im Überblick. 

Da wir aber in den Ferien nicht in die Schulturnhallen können und einige Trainer*innen selbst im Urlaub sind, kann leider nicht das komplette Angebot stattfinden.

Nach den Ferien gehts dann aber weiter mit vollem Programm bis zu den Sommerferien. Gerne informiert euch hier auf der Website oder bei Astrid Elsel fit.aktiv@tsg08-roth.de 
 

10.05.2024

TSG Sportfestival am 02.06.2024

Roth - "Das schreit nach einer Wiederholung", hörte man im Mai 2022 viele der 600 Besucher begeistert sagen. Nun ist es bald so weit: das Sportfestival der TSG 08 Roth geht am Sonntag, 2. Juni von 11 bis 18 Uhr in die zweite Runde. Ein Tag für die ganze Familie mit über 20 Sportarten zum kostenlosen Ausprobieren und mit Geselligkeit bei leckerem Essen und Trinken im Speck-Sportpark soll es wieder werden. Und die Liste der Highlights liest sich noch länger als bei der ersten Ausgabe vor zwei Jahren.

Als Rother Ronaldo beim Torwandschießen den Ball ins Loch zirkeln, danach ganz entspannt eine Runde Beachvolleyball spielen oder die eigene Ausdauer testen, während sich die Kleinen in der Hüpfburg oder bei der Kinderaktion LöwenSTARK austoben. Und zwischendurch im Biergarten bei tollem Bühnenprogramm eine leckere Stärkung einnehmen. Das alles ist beim zweiten Sportfestival der TSG 08 Roth am 2. Juni von 11 bis 18 Uhr im Speck-Sportpark am Ostring möglich.

Nach dem großen Erfolg der Premiere im Frühling 2022 mit 600 Besuchern aus Nah und Fern hat sich der größte Sportverein Roths entschieden, das Sportfestival in 2024 mit den Erfahrungen aus dem ersten Durchgang und noch mehr attraktiven Angeboten für Groß und Klein neu aufzulegen. Seither wurde viele Monate lang hinter den Kulissen am Speck-Sportpark geplant und organisiert, damit auch die zweite Ausgabe keine Wünsche offenlässt. Und wie es aussieht, wird wieder für jeden Geschmack etwas dabei sein, egal ob für langjährige TSG-Kenner, Vereinsneulinge oder die interessierte Bevölkerung.

Mitmachangebote wie Badminton, Billard, Dart und Tischtennis laden zu einer Partie ein, beim Kegeln kann eine ruhige Kugel geschoben oder der Ehrgeiz angestachelt werden, fit+aktiv bietet einen abwechslungsreichen Zirkel an, Ju-Jutsu, Stock- und Latterlschießen können ausprobiert werden, Ballfreunde kommen beim Beachvolleyball, Torwandschießen oder Bubblesoccer auf ihre Kosten und Athleten und solche, die es werden wollen, sind zum Fun-Triathlon eingeladen. Speziell für die jüngeren Gäste wird es eine Hüpfburg geben, die Sportjugend plant einen spannenden Hindernislauf und wie auch schon in 2022 wird die Kinderaktion LöwenSTARK wieder am Start sein. Dort können Kinder aller Altersklassen bei verschiedenen Stationen Geschicklichkeit und Koordination trainieren  und ganz nebenebei noch das bayerische Kinderturnabzeichen abstauben.

Auf der Bühne wird es lohnende Vorführungen der Ju-Jutsu-Abteilung und der neun Tanzgruppen geben, auf der Airtrackbahn können kühne Kunststücke mit weichem Fall getestet werden und auch Sponsoren und Krankenkassen sind mit reizvollen Angeboten wie einem Speed-Stepper vertreten. Bei so viel Sportauswahl muss es einem auch vor Kalorien nicht bang werden. Von deftiger Steak- und Bratwurstsemmel über vegetarische oder nicht-vegetarische Pizzavariationen bis hin zu selbst gebackenem Kuchen, leckeren Crepes und einer großen Getränkeauswahl wird das sportlich-gesellige Fest auch kulinarisch ein Renner werden.

Kein Wunder also, dass sogar Ex-FCN-Sportvorstand Dieter Hecking, damals noch in Amt und Würden, das Sportfestival in einem Video in den Sozialen Netzwerken beworben hat. Los geht es  am Speck-Sportpark um 11 Uhr, die offizielle Begrüßung durch den 1. Bürgermeister der Stadt Roth und die Vorstände der TSG wird um 12 Uhr auf der Bühne stattfinden. Der Eintritt ist frei.

10.05.2024

Delegiertenversammlung

Delegiertenversammlung 2024

Informativ mit wichtiger Beschlussfassung

 

Am 6. Mai 2024 fand unsere jährliche Delegiertenversammlung statt. Nach der Begrüßung durch den Vorstandsvorsitzenden Philipp Seitz, präsentierte die stv. Vorstandsvorsitzende, Astrid Elsel, einen umfassenden Rückblick auf die vergangenen zwölf Monate und gab einen Ausblick auf kommende Vorhaben.

 

Mitgliederstatistik und sportliche Erfolge

 

Erfreulich ist die Mitgliederentwicklung. Mit über 3.300 Mitgliedern erreichte die TSG einen neuen Höchststand und konnte in fast allen Abteilungen einen positiven Zuwachs verzeichnen. Ein Zeichen für die Attraktivität unseres Vereins und das Engagement unserer Abteilungen!

 

Des Weiteren wurden die herausragenden sportlichen Erfolge unserer TSG-Sportler und -Mannschaften gewürdigt. Beeindruckend, was hier in den verschiedenen Abteilungen erreicht wurde!

 

Finanzen und Beitragsordnung

 

Philipp Seitz präsentierte den Jahresabschluss 2023 sowie den Haushaltsplan für 2024. Nach eingehender Erläuterung und Klärung von Rückfragen wurden beide Berichte von den Delegierten genehmigt.

 

Ein weiterer bedeutender Beschluss betraf die Änderung der Beitragsordnung zum 1. Januar 2025. Im Fokus stand eine neue Struktur der Beitragsarten, die einfacher und gerechter gestaltet wird. Diese Neuerungen gehen einher mit einer Anpassung der Vereinsbeiträge. Nach einer intensiven und konstruktiven Diskussion innerhalb der Versammlungsteilnehmer wurde die neue Beitragsordnung mit großer Zustimmung beschlossen. Nähere Details dazu werden im nächsten TSG-Magazin ausführlich erläutert.

 

Wir bedanken uns herzlich bei allen Delegierten für ihr Engagement und ihre Unterstützung. Gemeinsam gestalten wir die Zukunft unseres Vereins positiv und zukunftsorientiert.

06.05.2024

13. Rother Snooker Stadtmeisterschaft

Bereit für die 13. Rother Snooker Stadtmeisterschaft am 13./14. Juli 2024 bei uns im SPECK-Sportpark?

Alle Infos findet ihr hier.

 

02.05.2024

SAVE THE DATE - Das TSG Sportfestival am 02. Juni 2024

Sport-FESTIVAL

Ein Tag für die ganze Familie!

Am 2. Juni 2024 ist es wieder soweit:

Die TSG lädt von 11-18 Uhr zum zweiten Sport-Festival ein.

Unter dem Motto "Ein Tag für die ganze Familie" wird es ein sportlich-geselliges Fest für alle TSG-Mitglieder und auch alle Interessierte.

Und das erwartet Euch:

- Über 20 Sportarten zum Ausprobieren

- Bubble Soccer

- Kinderaktion LöwenSTARK

- Airtrackbahn

- Verschiedene Vorführungen

- Hüpfburg

- Hindernislauf

- Geselligkeit

- Biergarten mit leckerem Essen und Trinken

-------------------------------------------------

SAVE THE DATE:

Sonntag, 02. Juni 2024

SPECK-Sportpark

TSG 08 Roth

 

24.04.2024

Sportlerehrung 2023

Am vergangenen Donnerstag, den 18.04.24, durfte der Landkreis Roth erfolgreiche Sportler bei der 41. Sportlehrehrung 2023 ehren. Darunter auch viele Mitglieder der TSG 08 Roth!
Ausgezeichnet werden erfolgreiche Einzel- und Mannschaftssportler aus dem vergangenen Sportjahr.
Angefangen mit unserer Billiard Abteilung, die sich über insgesamt sechs Ehrungen freuen durfte, dürfen wir Oliver Hartl, Matthias Weichmann, Luca Kaufmann, Tobias Kensy, Patrick Klaiber und die 2. Mannschaft Pool-Billiard beglückwünschen. Unsere Zweite Mannschaft ist erfolgreich in die Landesliga aufgestiegen.
In der Abteilung Duathlon/Triathlon gratulieren wir dem "Hubert Schwarz/Prowin-Team" und der Triathlon-Herrenmannschaft der TSG, sowie Maximilian Rudolph, Larissa Christl, Sebastian Neef und Sebastian Preißer zu ihren Einzelsiegen.
Hanna Patricia Forgacs und Mark Richard Forgacs aus der Tischtennisabteilungen erzielten ebenfalls herausragende Erfolge.
Unsere U19-Fußballmannschaft wurde in der vergangenen Saison Meister der Kreisliga Neumarkt/Jura und durfte somit den Aufstieg in die Bezirksoberliga feiern.
Auch unsere Leichtathletikabteilung hatte einige Erfolge zu feiern. Herzlichen Glückwunsch an die Frauenmannschaft Leichtathletik „Team Leidl“, sowie an Sven Ehrhardt, Alfred Grimm, Thomas Kartzke, Roland Rigotti, Elias Kolar, Michael Rubin, David Scholze, Günther Sperber, Johannes Weizinger, Edeltraud Dörr, Susen Kunstmann, Michaela Jilg und Brigitte Rupp.

Elias Kolar und Michaela Jilg sind aufgrund Ihrer herausragenden Leistungen nominiert für den/die Sporter/in des Jahres.
 


Neues aus den Abteilungen

06.02.2022

Rigotti in Bad Waldsee

An Stelle der ausgefallenen Mittelfränkischen Crosslaufmeisterschaften zog es Roland Rigotti nach Oberschwaben, wo in Bad Waldsee (Landkreis Ravensburg) der zweite und damit schon letzte Lauf der dortigen verkürzten Crosslaufserie ausgetragen wurde. Es war nochmals alles versammelt, was an schnellen Läufern im Umkreis zu finden ist und wie für Roland Rigotti fast üblich, zeigte sich der Läufer im Trikot des Team Leidl der TSG 08 Roth bei zwei aufeinander folgenden Laufstrecken.

Zunächst beim Jedermannlauf über zwei Runden zu je rund 1600 Meter, den er als Sechster der Gesamtwertung (Männer, Frauen, Jugendliche) und Erster seiner Altersklasse M45 in 13:12 Minuten beendete. Schon fünfzehn Minuten später stand er am Start zum Hauptlauf über 8100 Meter, wo fünfmal ein steiler Aufstieg zu nehmen war. Als insgesamt 27. und reichte es wiederum zum Sieg der Klasse M45 in 34:03 Minuten.

Bild: Roland Rigotti

06.02.2022

Vorbereitung gestartet

Vollmannschaft trainiert wieder

Seit gestern ist wieder Bewegung auf den Plätzen im Speck Sportpark, unsere Vollmannschaft ist in die Wintervorbereitung gestartet. Mit drei neuen Gesichtern, allerdings ohne den Cheftrainer.

Marian Hrasche musste krankheitsbedingt passen (gute Besserung an dieser Stelle), will aber im Lauf der Woche wieder eingreifen. Die Leitung des Trainings übernahm am Samstag sein „Co“ Max Weiß.

Der durfte auch ein neues Trio begrüßen, von den Neuzugängen im Winter waren Daniel Grauthoff (zuletzt SV Pfaffenhofen), Roman Ab Latif (DJK Veitsaurach) und Tim Hacker (SV Waldeck-Obermenzing) dabei. Eine Vorstellung der Neuzugänge folgt in den nächsten Tagen, ein herzliches Willkommen bei der TSG aber zunächst einmal.

Leider haben auch Spieler gefehlt, die wegen der aktuell bei den Erwachsenen im Freien gültigen 2G-Regel am Trainings- und Spielbetrieb nicht teilnehmen dürfen.

Der offizielle Start in die Rest-Rückrunde der Bezirksliga erfolgt am 26. März, wenn unsere Erste den TuS Feuchtwangen am Ostring erwartet. Zuvor stehen noch Nachholspiele in Lauterhofen und Zirndorf an, die aber noch nicht endgültig terminiert sind.

Geplant sind auch Testspiele, vorwiegend auf dem Kunstrasenplatz in Ochenbruck. Stand jetzt am Wochenende 19./20. Februar gegen Strullendorf, am Dienstag, 24. Februar, gegen den TSV Berching und am Sonntag, 27. Februar, gegen den TSV Cadolzburg. Zudem geht es am 6. März zur SpVgg Mögeldorf.

Unsere zweite Mannschaft bestreitet ihr erstes Spiel in der A-Klasse Nordwest in diesem Jahr laut Spielplan am 26. März daheim gegen den SV Rednitzhembach II (14 Uhr).

Weitere Bilder auf unserer Facebook-Seite

03.02.2022

Vorfreude auf die Frühjahrsrunde

Rück- und Ausblick unserer E1

Hallenturniere gibt es in diesem Jahr keine, trainiert wird in der Nutrichem-Halle am Ostring trotzdem fleißig. Mittendrin sind auch unsere E1-Junioren. Ihr Trainer Wolfgang Jank lässt die Herbstrunde Revue passieren und schaut schon ein bisschen voraus.

Im September startete unsere E1 unter anderem mit einem Trainingslagertag in die Vorbereitung auf die Herbstrunde. Gleich im ersten Spiel gegen Seligenporten setzte unsere Mannschaft mit 16:0 ein deutliches Ausrufezeichen. Zwei Tage später stand dasselbe Duell beim Kaufland-Cup im Spiel um Platz drei wieder an, nachdem unsere Mannschaft erst mit dem letzten Schuss im Neunmeterschießen im Halbfinale am späteren Turniersieger aus Erlangen gescheitert ist. Den dritten Platz sicherte sich unser Team ebenfalls vom Punkt. Im Auswärtsspiel gegen Hilpoltstein I lagen unsere Jungs bis zehn Minuten vor Schluss noch mit 1:3 hinten, bevor sie das Spiel noch in einen 5:3 Auswärtssieg verwandelt haben.

 

In Allersberg folgte ein 9:1 und somit standen drei Siege aus drei Spielen auf dem Konto. Eine kurzfristige Absage von Eckersmühlen verhinderte ein weiteres Derby und so kam es am letzten Spieltag in Pyrbaum zum „Showdown“ der beiden unbesiegten Mannschaften in dieser Gruppe.

Zur Halbzeit lagen die TSG-Kicker bereits mit 0:3 zurück, konnten dann zu Beginn der zweiten Halbzeit jedoch auf 2:3 verkürzen. Erst in den letzten Minuten stellte Pyrbaum den Endstand auf 5:2. Vor allem der körperliche Einsatz der Gegner stellte unsere Jungs vor Probleme – dennoch eine tolle Leistung zum Abschluss der Herbstrunde.

 

Momentan trainieren unsere Jungs mittwochs und sonntags in der vereinseigenen Nutrichem-Halle - unter anderem Sitzfußball, wie auf unserem Bild zu sehen - und freuen sich schon auf die Frühjahrsrunde.

01.02.2022

U15/1 in der Soccerhalle

Testkick in Eltersdorf

Nicht nur bei den U15-Junioren der TSG rollt der Ball wieder, alle Jugendteams sind seit Anfang Januar wieder im Einsatz, auch dank der vereinseigenen Nutrichem-Halle. Beide U15-Trainingsgruppen haben neben dem Hallenkick nun auch erste gemeinsame Laufeinheiten hinter sich, um topfit die Frühjahrsrunde anzugehen.

Im Rahmen der Vorbereitung stehen auch einige Testspiele an, alles im Rahmen der Corona-Regeln versteht sich. Im ersten Test in der Soccerhalle Elterdorf wartete das U15-Team der Fußballschule Nürnberg auf unsere Jungs. Im 6 gegen 6 wurden 3 x 25 Minuten gespielt. Nach diesem ersten intensiven Test, war klar, dass die Jungs nichts verlernt hatten, auch wenn am Ende die Kraft etwas nachließ, der Spaß am Spiel war deutlich zu sehen. Weitere Tests,  auch der U15/2, werden in den nächsten Wochen folgen.

01.02.2022

Wettkampfkleidung Leichtathletik bei Sport-Häckl

Unsere neue Wettkampfkleidung steht jetzt bei Sport-Häckl zur Verfügung. Dabei könnt ihr euch die Trikots unter  http://www.teamsport-haeckl.de/tsg-08-roth-leichtathletik.   ansehen und dann dort kaufen. Wenn ihr die Quittung und eine Kontonummer unter der Abteilungs-Email oder bei der Abteilungsleitung einreicht, erhaltet ihr einen Zuschuss von 10 €.

G.Sperber

Roland in Indersdorf

30.01.2022

Roland Rigotti in Oberschwaben und Indersdorf

Zweimal innerhalb einer Stunde den ersten Rang in seiner Altersklasse M45 erzielt, das ist typisch für Roland Rigotti vom Team Leidl der TSG 08 Roth. Gelegenheit hatte er dazu beim dritten Lauf der Crosslaufserie Oberschwaben in Birkenhard bei Biberach, nachdem die ersten beiden Veranstaltungen abgesagt werden mussten.

Die unebene und entsprechend kraftraubende Wiesenrunde mit rund 1700 Meter Länge war beim Jedermanncross zweimal zu durchlaufen und im gemeinsamen Start von Jugendlichen und Erwachsenen erzielte Roland Rigotti mit 12:05 Minuten den zweiten Gesamtplatz und war damit Erster der Klasse M45.

Schon eine Viertelstunde später stand der TSG-Läufer wieder an der Startlinie für den Hauptlauf über rund 6800 Meter, der stark besetzt war. Nach 25:34 Minuten sprang nochmals der erste Platz seiner Altersklasse und der 18. Gesamtrang heraus.

Roland Rigotti war am 30.01.22 beim Hirschtrail in Markt Indersdorf am Start, wo im November die Bayerischen Crosslauf-Meisterschaften ausgetragen werden sollten.

Auf der Kurzstrecke über 3,8 Kilometer erzielte der Läufer vom Team Leidl der TSG 08 Roth in 15:27 Minuten den zweiten Gesamtrang unter 36 Teilnehmern. Schon eine dreiviertel Stunde später startete er im Hauptlauf über 9,6 Kilometer, der mit einem langen Anstieg auf zwei Runden und insgesamt 160 Höhenmetern doch recht anspruchsvoll war. Unter den 60 Zieleinläufern war er in 39:37 Minuten Gesamtneunter und Siebter der Wertung M40/45.

Edeltraud Dörr Erste der W70

16.01.2022

TSG-Siege am Dutzendteich

Traditionell sind es bei der Nürnberger Winterlaufserie fünfzehn Kilometer, also drei Runden um den Dutzendteich und den Silbersee, die beim zweiten Teil der dreiteiligen Serie zurückzulegen sind. Auffällig dabei ist heuer, dass weniger Hobbyläufer dabei sind, während ganz vorne an der Spitze erstaunlich schnelle Zeiten erzielt werden.

Mit dabei waren drei Teilnehmer vom Team Leidl der TSG 08 Roth, und Vielstarter Roland Rigotti ließ sich die Chance eines Starts nicht entgehen. Nach 58:31 Minuten erreichte er als Neunter des Gesamteinlaufs aller 99 Finalisten das Ziel beim „Gutmann“, und durch einen kräftigen Schlussspurt konnte er auf den letzten fünf Metern einen Altersklassenkonkurrenten noch um wenige Zentimeter überholen und den Sieg der Klasse M45 sichern. Teamkamerad Marco Distler schaffte es in 1:11:09 Stunden auf den zwölften Rang der M40, und Seniorenläuferin Edeltraud Dörr meldete sich nach einiger Wettkampfpause als Erste der Klasse W70 in 1:26:42 Stunden zurück.

06.01.2022

Dreikönigslauf in Degerloch

Roland Rigotti ist unermüdlich unterwegs, und er fand noch einen Silvesterlauf, nämlich in Kempten, wo in der Zeit vom 25. Dezember bis zum 06. Januar auf der Originalstrecke mit einer besonders installierten Zeitmessung individuell gelaufen werden konnte. Zwei Strecken standen zur Auswahl, die der Läufer vom Team Leidl der TSG 08 Roth wegen der langen Anfahrtszeit mit nur einer halben Stunde Pause nacheinander absolvierte. Für die fünf Kilometer benötigte er als Fünfter der Altersklasse M45 18:29 Minuten, und die zehn Kilometer schaffte er als Dritter dieser Altersklasse und 51. der Gesamtwertung in 38:25 Minuten.

Am Dreikönigstag fuhr Roland Rigotti dann zum Stuttgarter Stadtteil Degerloch, und der Start dort erwies sich als sehr erfolgreich. Aus dem Stadion ging es in ein Waldgebiet, die drei Runden über 5,4 Kilometer mit jeweils 40 Meter Höhenunterschied hatten den Charakter eines Crosslaufs, und schon als Sechster des gesamten Feldes und Sieger der M45 war Roland Rigotti wieder zurück auf der Stadionbahn.

Sponsoren