Suchbegriff eingeben
14.03.2024

Rang zwei für Jonas Bauch am Wöhrdersee

Nürnberg - 10.03.2024 - Mit rund 400 Startern fand der zweite Finishline Run 2024 rund um den Wöhrdersee großen Zuspruch in der regionalen Läuferszene. Am Start mit Jonas Bauch auch ein junger Läufer des Teams Leidl der TSG 08 Roth, der die fünf Kilometer in Angriff  nahm. Nach recht flottem Start hatte er sich frühzeitig in der Spitzengruppe etabliert; hinter dem enteilten Amberger Marco Benz konnte er in der Schlussphase  mit einem starken Endspurt den zweiten Platz verteidigen und mit seiner Zeit von 16:38 Minuten sehr zufrieden sein.

 

 

Roland Rigotti  St.-Nr. 1663

12.03.2024

Roland Rigotti beim Stadtlauf Schwäbisch Gmünd

Schwäbisch Gmünd - 09.03.2024 - Der Stadtlauf in Schwäbisch Gmünd ist Roland Rigotti von den letzten Jahren her gut in Erinnerung und auch heuer war er mit dem Ergebnis recht zufrieden. Bei einem neuen Teilnehmerrekord von 184 Wettbewerbern auf der fünf Kilometer langen, flachen und vermessenen Wendepunktstrecke entlang der Rems war der Läufer vom Team Leidl der TSG 08 Roth nach 18:36 Minuten als Neunter des Gesamteinlaufs und Zweiter der Klasse M45 im Ziel.

Florian Macher  -  St.-Nr. 10623

Foto M. Tymek

07.03.2024

10 Kilometer-Bestzeit für Florian Macher

Leverkusen - 03.03.2024 - Deutschlands Straßenläufer kürten dieser Tage beim Lauf um das Leverkusener Bayerkreuz ihre nationalen Meister im 10 Kilometer-Straßenlauf.  Viele der knapp 1000 Läufer/innen,  darunter mit Johannes Weizinger und Florian Macher auch die beiden Bayerischen Hallenmeister über 1500  bzw. 3000 Meter vom Teams Leidl der TSG 08 Roth nutzten die idealen Bedingungen und markierten neue persönliche Bestzeiten. Auch für Florian Macher hat sich der große Aufwand gelohnt, als er nach 16:07 Minuten bei 5000 Meter im Ziel mit starken 32:45 Minuten erstmals unter der 33-Minutenschwelle blieb. Seinen alten Hausrekord hat er damit um 30 Sekunden pulverisiert. Weniger gut lief es für seinen Teamkameraden Johannes Weizinger. Nach sehr guter 5000 Meter-Zwischenzeit musste er aufgrund plötzlich auftretender Magenprobleme das Rennen leider abbrechen. 

 

06.03.2024

Klassen-Sieg für Roland Rigotti in Dürrwangen

Dürrwangen – 03.03.2024 - Nach vier Wochen wettkampffreier Zeit prüfte Roland Rigotti vom Team Leidl der TSG 08 Roth mit seinem Start beim Jedermannslauf zur „Alten Kappel“ in Dürrwangen (Kreis Ansbach) seine Frühjahrsform. Auf der ihm seit Jahren bekannten welligen Strecke auf Wald- und Forstwegen über etwa fünf Kilometer mit Start und Ziel am Sportplatz des TSV Dürrwangen musste er ein Führungstrio bald enteilen lassen, dafür schaffte er mit 19:25 Minuten den vierten Gesamtrang unter 57 Teilnehmern und sicherte sich den Altersklassensieg der M45.

05.03.2024

Michael Rubin bei den Oberpfälzer Crosslaufmeisterschaften

Burglengenfeld - 03.03.2024 - Zum zweiten Mal nach 2023 durfte der TV Burglengenfeld die Oberpfälzer Crosslaufmeisterschaften austragen. Wie beim ersten Mal stand Michael Rubin wieder als Gaststarter im Stadion der Gymnasialschule an der Startlinie, um die sehr anspruchsvolle Strecke als Trainingslauf unter Wettkampfbedingungen zu nutzen. Trotz leichter Schwächesymptome im Vorfeld kämpfte er sich die vier Runden mit gesamt 5800 Meter und ca. 156 Höhenmetern bis ins Ziel durch. Die finale Zeit lag bei 34:02 Minuten und damit Platz 25 (außerhalb der Wertung).

Elias Kolar -St.-Nr. 178

Foto privat

27.02.2024

Edelmetall für Elias Kolar bei den Deutschen Hallen-Meisterschaften

Bericht Donau-Kurier vom 26.02.2024

Dortmund -25.02.2024 - Was für ein 3000-Meter-Finale bei den Deutschen U20-Hallenmeisterschaften in Dortmund! Elias Kolar vom Team Leidl der TSG Roth sicherte sich in einem dramatischen Schlussspurt die Bronzemedaille. Dabei nahm das Rennen zunächst den erwarteten Verlauf: Top-Favorit Lennart Zehfeld (LC Rehlingen) führte das Feld an, machte Tempo. Auf Position zwei versuchte Viktor Plümacher (LG Olympia Dortmund) zu folgen. Auch ihm waren im Vorfeld beste Chancen eingeräumt worden. Soweit, so gut. Doch dann – 200 Meter vor Schluss – überschlugen sich die Ereignisse. Kolar, der sich früh an Position drei gesetzt und die Verfolgergruppe angeführt hatte, schaltete mehrere Gänge hoch. Im Windschatten folgte ihm Christopher Arnold vom LV 90 Erzgebirge. Den zweitplatzierten Plümacher überholten Kolar und Arnold mit ihrem furiosen Spurt. Und Arnold hatte noch mehr Kraftreserven, ließ Kolar zurück, kassierte tatsächlich auf den letzten Metern noch den vermeintlich sicheren Sieger Zehfeld ein und gewann das Rennen der nationalen Top-Talente in 8:34,96 Minuten. Zehfeld (8:35,63) musste sich mit Platz zwei begnügen. Und Platz drei? Der ging tatsächlich an Kolar, der sein schnelles (8:39,38 Minuten, persönliche Bestzeit) und taktisch cleveres Rennen mit der Bronzemedaille krönte. Der hoch gehandelte Plümacher wurde sogar noch auf Rang acht durchgereicht, kam in 8:43,55 Minuten ins Ziel.

 

link/Quelle:www.donaukurier.de/regionalsport/landkreis-roth/elias-kolar-von-der-tsg-roth-mit-furioser-vorstellung-bei-u20-hallen-dm-15517657

Thomas Huber Archiv-Bild

23.02.2024

Sieg für Thomas Huber am Dutzendteich

Nürnberg - 17.02.2024 - Mit den 23 Kilometern, etwas mehr als die Halbmarathondistanz, bietet der dritte Lauf der Nürnberger Winterlaufserie am Dutzendteich einen Formtest für die Langstreckenläufer aus dem nordbayerischen Raum gegen Ende des Winters. Diese Gelegenheit nutzten drei Aktive der Triathlonabteilung und des Teams Leidl der TSG 08 Roth recht erfolgreich mit Podesträngen in ihren jeweiligen Altersklassen.

Obwohl Michaela Jilg den Wettbewerb ruhig und locker anging, reichte es mit der Zeit von 1:40:17 Stunden zum vierten Platz unter 36 Frauen und dem zweiten Rang der Wertung W50. Als Elfter der 102 männlichen Teilnehmer erreichte Thomas Rex in 1:29:46 Stunden das Ziel, womit er Dritter er Altersklasse M35 wurde und Thomas Huber führt gar die Liste der Klasse M55 an, er überschritt nach 1:39:29 die Ziellinie.

Über die elf Kilometer lange Strecke startete Frank Braun, er belegte nach 1:13:38 Stunden den vierten Platz der Altersklasse M60.

vorne Elias Kolar 

21.02.2024

Elias Kolar bei der DM in Dortmund

Dortmund - 25.02.2024 - Eine Woche nach Johannes Weizingers Auftritt bei  den nationalen Leichtathletik-Hallen-Meisterschaften wird mit Elias Kolar ein weiterer junger Läufer des Teams Leidl der TSG 08 Roth ein 3000 Meter-Finale bei Deutschen Hallen-Meisterschaften bestreiten. Der 17-jährige Kolar besitzt als zweifacher Deutscher U18-Vize-Meister des Vorjahres bei günstigem Rennverlauf durchaus gute Chancen um in den Kampf um vordere Plätze gegen die eineinhalb Jahre älteren Gegner der U20 eingreifen zu können. Die vom Verband mit 9:05 Minuten geforderte Qualifikationszeit hatte Kolar bereits 2023 mit 8:44 Minuten deutlich unterboten. In der aktuellen Meldeliste rangiert er damit zwar nur auf Rang 10, doch seine jüngst bei den Bayerischen Meisterschaften gezeigten Leistungen dürften ihm für Dortmund genügend Selbstvertrauen geben . Top-Favoriten sind die im Vorjahr auf den Plätzen sechs und sieben Platzierten Lennart Zehfeld (LC Rehlingen) mit 8:25 Minuten und Viktor Plümacher (LG Olympiy Dortmund) mit 8:26 Minuten. Unter den insgesamt 27 Läufern, die die geforderte Norm unterboten haben, werden außer Kolar noch vier weitere Südbayern am Start stehen. Zu sehen ist das Rennen im lifestream auf youtub am Sonntag um 13.25 Uhr.      

Johannes Weizinger (links)

19.02.2024

Johannes Weizinger überzeugt auf nationaler Bühne

Leipzig - 17.02.2024 - Am vergangenen Wochenende wurden die Deutschen Hallen-Meisterschaften der Aktiven in Leipzig ausgetragen. Neben den bekannten Spitzenathleten wie Malaiko Mihambo oder Gesa Krause stand mit Johannes Weizinger vom Team Leidl der TSG 08 Roth auch ein Läufer des Leichtathletikkreises Roth unter den rund 500 nationalen Spitzenathleten am Start.. Wie in den Wochen zuvor berichtet, hatte sich Weizinger für den 3000 Meter-Lauf qualifiziert. In einem bewusst konservativ angelegten Rennen ordnete sich Weizinger im hochkarätigen Feld in einer hinteren Läufergruppe ein, um sich für die bevorstehenden 15 Runden im Hallenoval zu schonen. Aufgrund der klugen Renneinteilung konnte er sein Tempo konstant hoch halten und mit neuer persönlicher Bestzeit von 8:21,9 Minuten sein Meisterschaftsdebut auf nationaler Ebene mit Platz 10 erfolgreich gestalten. Platzierung und Leistung sind  für den aufstrebenden jungen Langstreckenläufer ein vorläufiger Höhepunkt in seiner noch jungen Laufkarriere.mit optimalen Perspektiven für die bevorstehende Freiluft-Saison.. Schon in drei Wochen möchte er bei seinem nächsten DM-Meisterschaftsrennen über 10 Kilometer in Leverkusen sein aktuell hohes Leistungsniveau  bestätigen. 

von links: Florian Macher - Johannes Weizinger - Elias Kolar 

15.02.2024

Drei Bayern-Titel für die TSG-Läufer

München  - 10./11.02.2024 - Mit drei Titeln sorgten die drei bei den Bay Hallen-Meisterschaften in München angetretenen Mittelstreckenläufer des Teams Leidl der TSG 08 Roth für eine optimale Ausbeute. Über 1500 Meter wurden die Meister in einem gemeinsamen Rennen der Männer und der Jugend ermittelt. Mit Johannes Weizinger und Elias Kolar stellte die TSG zwei  aussichtsreiche Athleten, die sich von Start weg  in der Führungsgruppe positionieren konnten. Erst In der Schlussphase setzten sich dann die fünf bis sechs Jahre älteren Männer von den Jugendlichen ab; Weizinger erwies sich als schnellster Spurter und kam mit 3:58,4 Minuten zu seinem ersten Bayern-Titel im 1500 Meter-Lauf. Nach seinem Titelgewinn 2023 über 3000 Meter hatte sich sein in der U20 startender Teamkamerad Kolar für die 1500 Meter als Vorbereitungsrennen für die in Kürze anstehenden Deutschen Hallen-Meisterschaften entschieden. Bis eingangs der Schlussrunde hielt er Kontakt zur Männergruppe. Mit 4:03,4 Minuten wurde er klarer U20-Sieger. Einen überraschenden Ausgang gab es im 3000 Meter-Lauf der Männer. Mit dem erstmals bei Bayerischen Hallen-Meisterschaften angetretenen Florian Macher stand nach 8:55,8 Minuten ein weiterer Läufer des Leidl-Teams ganz oben am Siegerpodest.

hinten rechts: Johannes Weizinger  - 283

15.02.2024

Johannes Weizinger startet bei den Deutschen Hallen-Meisterschaften

Leipzig - 17.02.2024 - Wenn am kommenden Wochenende  in Leipzig rund 500 deutsche Top-Leichtathleten ihre Hallen-Meister ermitteln, wird Johannes Weizinger vom Team Leidl der TSG 08 Roth als einziger Starter des Leichtathletik-Kreises Roth antreten. Am Samstag möchte der 24-Jährige über 3000 Meter im Kampf gegen die aktuell besten Deutschen sein Bestes geben und möglichst weit vorne landen. Das Rennen wird um 18.45 Uhr gestartet und in You Tube zu sehen sein.

vorne re 

Margit und Benjamin Wegler

Foto Jörg Behrendt - Ansbach

07.02.2024

13 TSG-Titel bei den Waldlauf-Meisterschaften

Büchenbach - 03.02.2024 - Die ersten Kreismeister-Titel des Jahres werden alljährlich beim Waldlauf des TV 21 Büchenbach vergeben. Mit insgesamt 13 Titeln trug sich das mit 33 Teilnehmern angetretene Team Leidl der TSG 08 Roth erfolgreich in die Ergebnislisten ein. Ihre ersten Kreis-Titel errangen Ligia Hileaga mit ihrem Erfolg im Frauen-Hauptlauf über 11 Kilometer in 47:22 Minuten und Margit Wegler beim Sieg im Mittelstreckenlauf über 3640 Meter in 14:12 Minuten. W60-Meisterin über die 11 Kilometer wurde Brigitte Rupp mit 50:29 Minuten. Platz drei in der W11 über 915 Meter ging an Zoe Wilhelm (4:04 Min.); ebenfalls Dritte wurde Hannah Baron/W19 (4:21 Min.). Weitere Titel gingen an Lily Kießlinger in der W9/3:58 Min. und Mia Dyker/W7/4:30 Min. Zweite wurden Karoline Kunstmann/W9/4:21 Min. und Melina Baron//W7/4:52 Min. Beim Männerlauf über 3640 Meter siegten Benjamin Wegler/M30 mit 11:40 Min., wie auch Roland Rigotti/M45/13:58 Min. und Michael Rubin/M60/18:21  Min. Im 11 Kilometer-Lauf zeigte vor allem Luis Bittner eine starke Leistung. Der U20-Jugendliche passierte das Ziel bereits als Gesamtdritter des Hauptlaufes und U20-Sieger mit 41:30 Min. Meister in der M45 wurde Roland Rigotti/43:15 Min. Jörg Baron/M45/63:31 Min. kam ebenso wie Matthias Bittner/M50/50:12 Min. auf Rang drei. Für TSG-Siege sorgten erfreulicherweise zwei junge Athleten. Maximilian Franz/U18 brauchte für die 2825 Meter 12:12 Minuten; Silas Ott benötigte als Erster der M14 dafür 13:20 Minuten. Bei den 10-Jährigen lief Jannik Robl über 915 Meter als Dritter ins Ziel. Lennart Robl/M7 holte Platz zwei und Leopold Kieselbach schaffte den Sieg bei den Siebenjährigen. Weitere TSG-Teilnehmer/innen: Hochreuther Maria/W10, Jank Marie/W10, Kieselbach Luise/W10, El Yazami Lena/W10, Prokop Sara/W10, Loy Fiona/W10, Graßer Mia/W9, El Yazami Sophia/W6, Kießlinger Emil/M11, Franz Moritz/M, Timofti Stefan/M8, Zauner Alexander/M8.

 

 

Wir danken unserem langjährigen Sponsor Dieter Leidl!